ANZEIGE

der Läufigkeitsthread

    • Neu

      ANZEIGE
      Hallo! Wir warten gespannt auf die zweite Läufigkeit vom Pudelmädchen. Sie hat das erste mal am 11. April mit Bluten angefangen und davor schon sehr eindeutig gezeigt, dass die Hormone so langsam in Wallung geraten.
      Ja, und nu? Vor drei Wochen hatte sie blutigen Ausfluss, zumindest war ein dunkler Fleck auf dem leider orangenen Betttuch (hätte also auch was anderes sein können). Aber mehr kam bisher nicht, sie ist eine kleine Ziege, aber das ist sie sowieso, und alles, was männlich ist, wird grundsätzlich angeraunzt, wenn es sich mit dem falschen Ende vom Pudel beschäftigen will.

      Wir machen uns ein bisschen Gedanken, weil ja das Lottchen überhaupt erst entstanden ist, weil ihr Mama angeblich nie blutet bei der Läufigkeit. Gibts das wirklich und wenn ja, wie kann man dann die "gefährliche" Zeit eingrenzen?
      es grüßt Dina, mit Finn für immer im Herzen und den Paten-Hundekindern Lotta-Pudel (Mai 2016) und Balu-Aussi (Juni 2016)

      Aus dem Leben des Lotta-Wichtels
    • Neu

      Bitte sagt mir, dass das mit der Läufigkeit zusammenhängen kann. :verzweifelt:

      Ich laufe zur Zeit wegen der Läufigkeit in einer anderen Gegend als sonst, weil da eigentlich weniger Hunde sind und auch kein Wasser, was man ja vermeiden sollte während der Läufigkeit. Jetzt haben wir heute aber trotzdem in kurzer Folge 3 Hunde getroffen, die uns jeweils einzeln entgegenkamen. Und was macht meine Kleine? Sie rüpelt wie bescheuert, bellt, knurrt, hängt in der Leine, reagiert nicht auf mich. Bei allen drei Hunden. Bin beinahe im Boden versunken, das war so peinlich, weil das echt so aussah als würde sie den anderen Hunden an die Kehle gehen, wenn sie nicht an der Leine gewesen wäre.

      Ich hab mich bei allen drei kleinlaut entschuldigt und gesagt, dass sie sonst nicht so ist, woraufhin ich sicher ein paar verdrehte Augen geerntet habe, weil das sicher die Standard-Aussage bei sowas ist. Habs aber nicht gesehen zum Glück, weil es schon dämmrig war.

      Aber ehrlich mit Aggression oder Pöbeln hatten wir noch wirklich nie Probleme. Wir hatten eine ganz andere Baustelle, dass sie nämlich immer wie bekloppt zu allen Hunden hin will und schnüffeln und spielen, aber da arbeiten wir schon daran und inzwischen hat das ganz gut geklappt, wenn ich sie sitz machen lasse und wir dann - wenn ein Hundekontakt nicht erwünscht ist - hinterher zumindest die Stelle abschnüffeln wo der Hund gelaufen ist. :pfeif:

      Aber sowas wie heute hatte ich echt noch nie. Das war mir so peinlich. :ka:
    • ANZEIGE
    • Neu

      @Woodland: Ja, man darf eben nicht auch alles glauben, was im Netz steht, man kennt die Leute ja nicht und deren genaue Umstände. Muss man sich wirklich immer mal wieder vor Augen führen... .

      @Loras: Klingt ein wenig nach unserer - früher wollte sie überall hin, jetzt ist es um 180° gewendet, wir machen Begegnungstraining mit ihr. ;-) Wir hatten es damals soweit, dass sie lieber zu uns kam, als zu anderen Hunden, dann fing das Pöbeln an.
      Eure ist so 1,5 Jahre alt, oder? Wird jetzt langsam erwachsen... - bei unserer fing es auch so mit 2 Jahren an.

      Aber - es kann natürlich auch mit der Läufigkeit zusammenhängen, da wurde unsere auch immer noch etwas garstiger und eigener im Kopf. ;-)
      Mit Mischlingshündin, geboren ca.: *01-11.01.2014
    • Neu

      Mejin schrieb:

      @Loras: Klingt ein wenig nach unserer - früher wollte sie überall hin, jetzt ist es um 180° gewendet, wir machen Begegnungstraining mit ihr. ;-) Wir hatten es damals soweit, dass sie lieber zu uns kam, als zu anderen Hunden, dann fing das Pöbeln an.
      Eure ist so 1,5 Jahre alt, oder? Wird jetzt langsam erwachsen... - bei unserer fing es auch so mit 2 Jahren an.

      Ich hoffe nicht... :omg:

      Sie ist jetzt 1 Jahr 9 Monate alt. Ich hoffe halt, dass sie jetzt einfach wegen der Läufigkeit zickig ist. Weil es so jetzt das erste mal war und jetzt auch erst nach Beginn der Läufigkeit. Hat sie vorher wirklich noch nicht gemacht. Erst gestern. :verzweifelt:

      Wir hatten es in letzter Zeit recht gut im Griff, dass sie eben im Sitz gewartet hat, ob sich eine Hundebegegnung ergibt oder nicht, halt zuerst warten und nicht losstürmen. Dann durfte sie entweder zum Hund oder da schnuppern, wo er gelaufen ist. Das war in Ordnung für sie.
    • Neu

      Loras schrieb:

      Bin beinahe im Boden versunken, das war so peinlich, weil das echt so aussah als würde sie den anderen Hunden an die Kehle gehen, wenn sie nicht an der Leine gewesen wäre.
      Ich würde versuchen, sie durch eine klare Ansage und Körpersprache in ihrem Verhalten abzubrechen. Wenn nötig, geh mit ihr zur Seite und lass sie sitz oder platz machen bis der andere Hund vorbei ist.

      Außerdem würde ich zu meinem Gegenüber sagen "die ist gerade läufig, da spinnt sie immer so", ich denke, das bringt was und er denkt dann nicht mehr, du hättest eine "Bestie an der Leine.
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Hier geht`s zu unserem Thread:
      Mein Schicksalshund Sina

      Im Herzen:
      Rauhaardackel Tamy, Langhaardackel Benny, DSH Una, DSH Falko, DSH Eyka, DSH Dorli
    • Neu

      Dackelbenny schrieb:

      Ich würde versuchen, sie durch eine klare Ansage und Körpersprache in ihrem Verhalten abzubrechen. Wenn nötig, geh mit ihr zur Seite und lass sie sitz oder platz machen bis der andere Hund vorbei ist.
      Ja, so hab ich das auch gemacht. Hab sie zur Seite genommen und (mit Mühe) zum Sitz gebracht, bin dann zu ihr runter in die Hocke und habe ihre Aufmerksamkeit mehr auf mich gezogen was so halbwegs funktioniert hat. :muede:
    • Neu

      Loras schrieb:

      bin dann zu ihr runter in die Hocke
      Würde ich nicht machen. Bleib in aufrechter Körperhaltung neben ihr oder frontal vor ihr stehen, das gibt ihr besser zu verstehen, dass du das jetzt "regelst" und sie sich ruhig zu verhalten hat.
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Hier geht`s zu unserem Thread:
      Mein Schicksalshund Sina

      Im Herzen:
      Rauhaardackel Tamy, Langhaardackel Benny, DSH Una, DSH Falko, DSH Eyka, DSH Dorli
    • Neu

      Gina23 schrieb:

      @Loras
      Meine Hündin ist auch zickiger zu anderen Hunden während der Läufigkeit.
      Nicht aggressiv, aber doch ein wenig zickig :lol:
      Paula auch und zu Hause ist sie schmusiger :roll:
      *^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*
      Und dann kam Paula.......Paulas Bilderbuch :-)


      " Mit einem kurzen wedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede " (Louis Armstrong)
    • Neu

      Ich lese auch immer hier nach, wann die letzten Läufigkeiten von Coco waren |) Ich vergesse nämlich jedes Mal Tagebuch zu führen.

      Jetzt warte ich aber auch schon wieder seit September darauf.
      Coco zeigt immer wieder Anzeichen, aber es passiert nichts. Alle Hunde kleben ihr am Hintern. Seit ein paar Wochen winselt sie immer, wenn sie irgendwo einen Hund sieht und möchte auch unbedingt hin.
      Aber körperlich merkt man bei ihr noch nichts.

      Die letzte Läufigkeit war im März, die davor im August. Da lagen also nur 7 Monate dazwischen. Davor waren es rund 8 Monate Pause.
      Ich bin nur immer froh, wenn es endlich anfängt, denn dann weiß ich, dass ich bald wieder lange Zeit Ruhe habe :lol:

      Für den 23.12. ist zum Beispiel eine große Hunderunde geplant und ich hatte eigentlich gehofft, dass da schon alles wieder vorbei ist.
      liebe Grüße von Sarah
      seit 2015 endlich auch mit eigenem Hund: Coco meine große Griechin *10.2013
      meistens auch dabei: Familienhund Finja rumänische Promenadenmischung *16.02.2012

      Und nie vergessen: Leika (14.02.1998 - 14.09.2012)

      FOTOS: Finja und Coco - Rumänin trifft auf Griechin mit Coco ab Seite 26

    ANZEIGE