ANZEIGE

BH Plauderecke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE

      Bea11 schrieb:

      Lucy_Lou schrieb:

      ... ich habe Fuß früher rein aus dem "finde die Grundstellung" aufgebaut. Dann ein Schritt gehen aus der Grundstellung oder eine 90 Grad Wendung und Hund sucht sofort wieder die Grundstellung, folgt dafür also automatisch nach. Gehe ich 10 Schritte und bleibe stehen, setzt sich der Hund automatisch. Gehe ich dann wieder 2 Schritte nach vorne, folgt er sofort nach und nimmt wieder Grundstellung ein. Letztlich ist es ein "immer am Bein bleiben, egal was ich mache" + automatisch setzen, wenn ich stehen bleibe. Das mag anders sein (auch für den Hund), wenn man es separat aufbaut, das Gehen und die Grundstellung getrennt. Für meine Hunde war das immer eine zusammengfehörende Übung. Also würden sie aus der Grundstellung auch keinesfalls sitzen bleiben wenn ich angehe, ohne dass ich vorher Sitz gesagt habe.
      "Früher"? Was machst du heute neu/anders/zusätzlich?
      Liebe Grüße
      Bea
      Also "früher" heißt nicht, dass ich es nicht mehr gut finde so. (irgendwie gehört das auch eher in den Aufbau-Thread, oder?). Also Joey habe ich ja von Frank übernommen zu BH, nachdem er mit ihr durchgefallen ist (durchaus zu Recht, trotz sehr strengem Richter). Vieles konnte sie, aber nicht unbedingt "gut", sondern halt irgendwie und verlor auch schnell die Konzentration, gerade wenn es was langweiliger (aus ihrer Sicht) wurde. Ich hab die ​BH mit Joey auf einem fremden Platz gemacht und der Trainer dort baut es eher separat auf, das Laufen und die Grundstellung, auch um dem Laufen je nach Hund was mehr "Yipieh" und wirklich Position halten wollen beizufügen. Die Grundstellung konnte Joey, bloß ist sie gedanklich schnell abgedriftet beim Laufen, also haben wir es mit seinem Weg probiert. Wir laufen, Hund weiß zu Anfang, da ist Futter in der Hand (aber kein vor die Nase halten). Sobald der Hund genau in der gewünschten Position ist und sehr motiviert/aufmerksam, kommt ein Click zum auflösen und es fliegt das Futterstück. Man selbst läuft völlig ungerührt weiter. Der Hund soll sich von selbst wieder einreihen, da ist ja immer noch Futter zu holen. Wieder, man läuft, bis der Hund perfekt so ist, wie man es will. Click und Futter fliegt. Hat eine Übungsrunde gebraucht und Joey hat sich überschlagen vor Eifer, nur ja die perfekte Position zu finden. Und kam nicht sofort ein Click, hat sie es halt noch perfekter versucht xD . Dann baut man verbales Lob ein, quasi ein Keep Going Signal, also das ist super, aber halte das noch ein wenig, verlängert also langsam die Zeit, bis der Click kommt und Keks fliegt. Und der Keks ist halt auch nicht mehr in der Hand, sondern wird nach dem Click erst genommen und geworfen. Bei Joey hat es wirklich Wunder bewirkt.

      Und darüber kam ich halt auf den Gedanken, ob dieses ja eher "langweilige" Positionsfindungsspiel wirklich so das nonplusultra ist. Ich weiß bei Faye noch nicht, wie ich es mache. Vermutlich auch erst mal übers Grundposition finden und darüber erste Schritte, aber im Laufen wäre vielleicht eine zusätzliche Motivation nicht schlecht... Obwohl, Sheltie... mal abwarten... hohl drehen soll der Hund ja auch nicht :ugly:
      Sara mit den Weltenbummlern

      Grisu: Australian Shepherd, 09.04.2007
      Smilla: Sheltie, 08.03.2014
      Joey: Australian Shepherd, 26.12.2015
      Faye: Sheltie, 12.12.2017

      mit Lucy und Aicha für immer im Herzen
    • So ähnlich halte ich das jetzt schon bei meinem Welpen. Nur verlange ich das Fuß bei ihr ja noch gar nicht wirklich. Also gehe nicht bewusst ins Training mit ihr sondern belohne das eher zufällige in der Position laufenn und den Blickkontakt.
      Bobby, Westie-Malteser-Dackel-Pudel-Mix *29.11.2000

      Emma, Australian Shepherd *19.10.2008


      Hütehund und Hobbie-Schaf
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Ich hab mich bei meiner BGH3 in Österreich gegen "Ansagen" entschieden. Und so bekam ich "nur" noch die Übergänge zwischen den Übungen und die nächste Übung angesagt. Aber selbst da musste ich mich dann entgegen der ​PL Ansage einmal verhalten, weil der ​PL gepennt hat und ich sonst Punkte verloren hätte (nach dem Apport sollte der Hund noch umwechseln und man sollte ja trotzdem die 3 Sekunden einhalten). - Also da hab ich mir auch noch gedacht, da lauf ich lieber einfach in Ruhe mein Schema und gut ists. :lol:
      Zack Zack, Malinois (*30.3.2018)
      Thilde, Malinois (*14.06.2013)
      Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018)
      Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


      Die Hummel-Hunde


      Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)
    • Bei uns fand gestern die erste offizielle Prüfungsvorbereitung statt.
      Wir waren vier Teams und haben erstmal ohne Hund das ganze Schema geübt.

      Dann sind wir in 2er Teams das Schema mit Leine gelaufen + Gruppe + Sitz- und Platzübungen (ohne Leine). Der jeweils andere Hund hat währenddessen die Ablage gemacht.

      Coco hat mich wirklich überrascht! Sie hat so schön mitgearbeitet. Die Ablage klappte auch super. Chip auslesen ist sowieso kein Problem.

      Jetzt bin ich wieder etwas besser gestimmt, dass die ​BH doch nicht ganz unmöglich ist.
      Unsere Trainerin war von allen Teams ganz angetan. In Zukunft werden wir natürlich wieder kleinschrittiger üben.

      Leider sind die nächsten Termine so blöd gelegt, dass ich wahrscheinlich nicht kommen kann.
      Also werde ich das Training weiterhin hauptsächlich ins Obedience/Rally Obedience einbauen bzw. zur normalen Trainingstunde gehen.

      Mal schauen...die BH-Gruppe ist eigentlich ganz nett. Sehr unterschiedliche Hunde und ich komme mir mit Coco nicht total fehl am Platz vor :D
      liebe Grüße von Sarah
      seit 2015 endlich auch mit eigenem Hund: Coco meine große Griechin *10.2013
      meistens auch dabei: Familienhund Finja rumänische Promenadenmischung *16.02.2012

      Und nie vergessen: Leika (14.02.1998 - 14.09.2012)

      FOTOS: Finja und Coco - Rumänin trifft auf Griechin mit Coco ab Seite 26
    • So, wir sind in einer Woche dran und wie anscheinend üblich geht nichts mehr. Wir fahren jetzt noch 2, 3mal zum Spielen auf dem Platz hin, das wars dann.

      Übrigens hab ich mir einen lustigen Fehler eingebaut und bin gespannt, ob der auch in der Prüfung passiert. Wir laufen die Wendung nämlich hintenrum. Durch den Neuaufbau in den Winkeln sieht die Linkswende jetzt richtig gut aus. Drehe ich mich nach links gegen sie, dreht sie den ​PO schön mit - ist dann kurz verwirrt, dreht sich dann einfach weiter ein und läuft weiter. Sieht dann so aus, dass wir beide uns nebeneinander um 180° drehen :roll:
    • Gestern Frust geschoben. Warm, spät dran, unkonzentriert. Die Knallschote funktioniert nur wenn ich auch funktioniere. Kaltstart können wir uns einfach schenken. Nach 5 Minuten hätte ich abbrechen sollen. Als wir, nein ICH, dann doch die Kurve bekommen habe lief es gut.
      Ich frag mich aber schon wie ich das in einer Prüfungssituation bewerkstelligen will. Bringt man den Hund in ner "Warm-Up" Zone in Stimmung?
      Zweite Erkenntnis von gestern. Unterschiedlicher könnten unsere Trainer nicht sein. Ich bevorzuge eindeutig den Trainer der mir punktgenau und deutlich ins Gesicht sagt wenn ich wieder Mist baue gegenüber der höflichen Art. Spätfolgen der Bundewehr schätze ich :dead:
      Letzte Erkenntnis: Alle unfähig :applaus: Samstag war Turnier und in der WA-Gruppe wurde seit Samstagabend quasi geschwiegen. Gestern haben wir uns gemeinsam die Klasse 1 Videos angeschaut und gut gelacht xD
      Luna "Knallschote", BBS, * 03.06.15


      " You aren't sailing past honor for the liking of a room. These questions are birthday basements. To end the blue radish is the upside of luxury and sparking a good lizard can only make tears fall in hindsight. Puddles do not ask for why not? It is cheese! Breath and wind. It is cheese." - Alan Shore
    • ThorstenD schrieb:

      Bringt man den Hund in ner "Warm-Up" Zone in Stimmung?

      Ja

      Man stellt seinen Hund vor der Prüfung ein.
      Manche spielen, manche korriergen nochmal mit der Positionsgerte, andere laufen ihren Hund einfach ein, andere drehen den Hund nochmal hoch...
      LG
      Raphaela

      Sooner or later we all must face our own Kobayashi Maru test...
      The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Captain Jack Sparrow

      Ekko, Cardassia & Azog
    • ThorstenD schrieb:

      Bringt man den Hund in ner "Warm-Up" Zone in Stimmung?


      ja, macht man eigentlich vor allen Prüfungen/Turnieren so..

      man sollte aber unbedingt vorher ausprobieren, was zum eigenen Hund passt.
      Meine Hunde haben beide ein 'jetzt gehts los' Ritual - ist bei beiden Hunden aber auch komplett unterschiedlich.
      Edit: und auch bei einem Hund immer etwas anders, je nachdem welcher Sport dann gleich kommt.
      LG Katrin mit

      Mia (*10.12.2012)

      Ares (*22.07.2016)

      Nicht die Schönheit bestimmt, wen wir lieben, sondern die Liebe bestimmt, wen wir schön finden.
      Sophia Loren


      Mia und Ares die Prinzessin und ihr Krieger

    ANZEIGE