ANZEIGE

BH Plauderecke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Ich komm immer raus, wenn irgendwas passiert, was nicht geplant ist. Itsys wuuunderschoenes Steh in BH bei der Entwicklung zum Sitz, Gelaende falsch genutzt und der Platz reicht nicht um bei der geforderten Schrittzahl nicht in den Zaun zu knallen, ploetzlich bemerken, dass man einem Tempowechsel vergessen hat, ..... :lol:
      Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern.
      (©Lockenwolf)



      The next generation
    • ThorstenD schrieb:

      Lucy_Lou schrieb:

      SheltiePower schrieb:

      Also, ich weiß nicht.Aus Hundesicht ist es schon etwas unlogisch. :lol:

      Halter hält an.
      Hund befindet sich ja noch im Fußkommando, setzt sich also hin.
      Dann kommt vom Halter ein "Sitz", und darf dann sich dann entfernen.
      Ich finde es gar nicht so unlogisch. Der Hund befindet sich ja im Kommando "Fuß". Sage ich nicht Sitz und gehe an, muss er ganz automatisch ohne weiteres Kommando mitkommen, da er sich ja immer noch im Fuß befindet (ich sage allerdings auch nie "Fuß" beim angehen oder bei Tempowechseln, ab der Grundstellung befindet sich der Hund für mein Verständnis in diesem Kommando und muss am Bein bleiben, bis ich was anderes sage).
      Ich kenne niemanden der das letztendlich so aufgebaut hat, auch wenn ich persönlich das für gar nicht so unklug halte, ist es letztendlich ja nicht regelkonform, da "Bleibt der Hundeführer stehen, hat der Hund sich schnell ohne Einwirkung des Hundeführers zu setzen" in der PO steht.
      Ja, wo schließt sich das aus :???: ? Ich muss dazu sagen, ich habe Fuß früher rein aus dem "finde die Grundstellung" aufgebaut. Dann ein Schritt gehen aus der Grundstellung oder eine 90 Grad Wendung und Hund sucht sofort wieder die Grundstellung, folgt dafür also automatisch nach. Gehe ich 10 Schritte und bleibe stehen, setzt sich der Hund automatisch. Gehe ich dann wieder 2 Schritte nach vorne, folgt er sofort nach und nimmt wieder Grundstellung ein. Letztlich ist es ein "immer am Bein bleiben, egal was ich mache" + automatisch setzen, wenn ich stehen bleibe. Das mag anders sein (auch für den Hund), wenn man es separat aufbaut, das Gehen und die Grundstellung getrennt. Für meine Hunde war das immer eine zusammengfehörende Übung. Also würden sie aus der Grundstellung auch keinesfalls sitzen bleiben wenn ich angehe, ohne dass ich vorher Sitz gesagt habe.
      Sara mit den Weltenbummlern

      Grisu: Australian Shepherd, 09.04.2007
      Smilla: Sheltie, 08.03.2014
      Joey: Australian Shepherd, 26.12.2015
      Faye: Sheltie, 12.12.2017

      mit Lucy und Aicha für immer im Herzen
    • ANZEIGE
    • Natuerlich wird das so aufgebaut! Fuss heisst an der korrekten Stelle zu bleiben, egal wohin und in welchem Tempo der HF sich bewegt. Einzige Ausnahme ist: Hinsetzen sobald der HF steht. Im Grunde sind saemtliche 'Fuss'-Kommandos beim angehen und den Tempowechseln nur Hilfkommandos.
      Somit ist ein 'Sitz' und dann entfernen sehr wohl logisch.
      Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern.
      (©Lockenwolf)



      The next generation
    • ANZEIGE
    • Lucy_Lou schrieb:

      Ja, wo schließt sich das aus :???: ?
      Gar nicht. Ich bin nur zu blöd zum lesen gewesen. Sorry. Hatte deinen Text so verstanden, dass sich dein Hund im Kommando Fuß nicht eigenständig hinsetzt sobald du stehen bleibst. Wie ich dadrauf gekommen bin weiß jetzt auch nicht mehr :headbash:
      Luna "Knallschote", BBS, * 03.06.15


      " You aren't sailing past honor for the liking of a room. These questions are birthday basements. To end the blue radish is the upside of luxury and sparking a good lizard can only make tears fall in hindsight. Puddles do not ask for why not? It is cheese! Breath and wind. It is cheese." - Alan Shore
    • ThorstenD schrieb:

      Wenn ich selber zählen muss verhaspel ich mich schonmal. Bein den 50 vorwärts wird es dann immer wieder eng auf den letzten Schritten. 44, 45, Ist der richtige Fuß vorne? 46, 47, Ist der Hund in der richtigen Position? , 48, gleich gehts los, 49, VERDAMMT...
      Fußarbeit auf Zuruf klappt da irgendwie viel besser. Ist wie Fahrschule. Es geht solange geradeaus bis der neben einem was sagt :ugly:

      Die Gerade zähle ich im Gehen nicht mehr ab.
      Das gehört für mich zur Prüfungsvorbereitung, dass ich den Platz ohne Hund abgehe und mir zurechtlege, welche Strecke passt.
      Gezählt wird nur bei den Tempiwechseln und vor dem Sitz und Platz.
      LG
      Raphaela

      There are only three choices in life: be good, get good or give up - Dr. Gregory House
      Sooner or later we all must face our own Kobayashi Maru test...

      Ekko, Cardassia & Azog
    • Helfstyna schrieb:

      ThorstenD schrieb:

      Wenn ich selber zählen muss verhaspel ich mich schonmal. Bein den 50 vorwärts wird es dann immer wieder eng auf den letzten Schritten. 44, 45, Ist der richtige Fuß vorne? 46, 47, Ist der Hund in der richtigen Position? , 48, gleich gehts los, 49, VERDAMMT...
      Fußarbeit auf Zuruf klappt da irgendwie viel besser. Ist wie Fahrschule. Es geht solange geradeaus bis der neben einem was sagt :ugly:
      Die Gerade zähle ich im Gehen nicht mehr ab.
      Das gehört für mich zur Prüfungsvorbereitung, dass ich den Platz ohne Hund abgehe und mir zurechtlege, welche Strecke passt.
      Gezählt wird nur bei den Tempiwechseln und vor dem Sitz und Platz.
      Ja seitdem ich damit aufgehört und stattdessen mir optische Marker auf dem jeweiligen Platz gesucht habe ist das deutlich besser geworden. Bei den ganzen "ca. 10/15 Schritte bis X" zähle ich auch nur noch bis 8 bzw. 12 und führe dann zeitnah aus. Die einzigen exakten Schrittvorgaben sind ja eh die wo der Hund im Sitz/Platz an Ort und Stelle verbleibt. Da bekomm ich die Kombination aus Zählen und nicht hinfallen durchaus hin.
      Luna "Knallschote", BBS, * 03.06.15


      " You aren't sailing past honor for the liking of a room. These questions are birthday basements. To end the blue radish is the upside of luxury and sparking a good lizard can only make tears fall in hindsight. Puddles do not ask for why not? It is cheese! Breath and wind. It is cheese." - Alan Shore
    • Lucy_Lou schrieb:

      ... ich habe Fuß früher rein aus dem "finde die Grundstellung" aufgebaut. Dann ein Schritt gehen aus der Grundstellung oder eine 90 Grad Wendung und Hund sucht sofort wieder die Grundstellung, folgt dafür also automatisch nach. Gehe ich 10 Schritte und bleibe stehen, setzt sich der Hund automatisch. Gehe ich dann wieder 2 Schritte nach vorne, folgt er sofort nach und nimmt wieder Grundstellung ein. Letztlich ist es ein "immer am Bein bleiben, egal was ich mache" + automatisch setzen, wenn ich stehen bleibe. Das mag anders sein (auch für den Hund), wenn man es separat aufbaut, das Gehen und die Grundstellung getrennt. Für meine Hunde war das immer eine zusammengfehörende Übung. Also würden sie aus der Grundstellung auch keinesfalls sitzen bleiben wenn ich angehe, ohne dass ich vorher Sitz gesagt habe.
      "Früher"? Was machst du heute neu/anders/zusätzlich?

      Liebe Grüße
      Bea
    • Schlupito schrieb:

      Ich hoffe, ich habe das am Prüfungstag im Gefühl mit den 50 Schritten - vor allem in der Freifolge. :ugly:
      Fängst du deine Übungen nicht immer ungefähr am selben Fleck auf dem Platz an?

      Bei uns steht da seitlich die 1m-Hürde und in Höhe dieser Hürde habe ich immer meine Grundstellung gemacht und mit den Übungen begonnen. Und dann muss man sich halt merken bei welchem Strauch, Zaunpfosten oder Sonstwas (bei mir war es das erste Versteck am Platz) die 50 Schritte erreicht sind.
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Hier geht`s zu unserem Thread
      Mein Schicksalshund Sina

    ANZEIGE