ANZEIGE

BH Plauderecke

    • BH Plauderecke

      ANZEIGE
      Neues Jahr, neue Begleithunde! :smile:

      Da ich selbst wieder einen Hund in Vorbereitung habe, vermisse ich den Begleithundethread vom letzten Jahr ein wenig :D .
      Also auf ein Neues: Wer möchte dieses Jahr auch noch die BH ablegen? Wie trainiert ihr (im Verein oder für euch alleine)? Wofür braucht ihr die BH? Und und und. Hier könnt ihr euch austauschen, ausweinen und freuen.

      Ich selbst trete am 9. August mit Bliss zur BH an. Sie ist dann 20 Monate alt und ich habe da ein ganz gutes Gefühl. UO macht ihr großen Spaß und sie lernt sehr gerne und fleißig. =)
      Das meiste klappt schon prima, sodass wir uns eigentlich nur noch auf die Ablage konzentrieren müssen. Alles andere braucht natürlich noch Feinschliff.

      Eine Frage habe ich aber: MUSS sie in den Vorsitz oder kann ich sie direkt bei Fuß rufen? Im Verein wird mit Vorsitz trainiert. Sie kann beides, aber ich würde gerne für die BH eine Variante festigen.
      Ach und noch was: Angstgegner Ablage. Wie trainiert ihr die oder mit welcher Methode habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

      LG
      Tex - Australian Shepherd, Bliss - Australian Shepherd, Grete - Großspitz
      Zur Rasselbande,bitte hier entlang =)
    • da bin ich dabei :)

      will dieses Jahr im Sommer (irgendwann im Juli) mit meiner Liesl laufen, was heißt will, ich soll vielmehr :D
      sie wird dann 3 Jahre alt sein, also Zeit wird's eh :lol:
      Schwesterchen läuft auch, und wahrscheinlich werden wir eine Paarung bilden ;-)

      Ich trainiere natürlich schon, aber bisher war das eher sporadisch, ich will es jetzt aber ernsthaft in Angriff nehmen bzw. tue das auch. So oft es geht, fahre ich sonntags auf einen Supermarkt-Parkplatz und übe da, oder ich übe mit dem Frauchen von Liesls Schwester zusammen (beim / nach dem Gassi gehen, wenn es sich ergibt), so können wir gleich die Ablenkung mit einbauen, wie sie in der Prüfung auch wäre. Ablage ist ein Thema bei uns, Liesl steht gerne mal auf, aber NUR wenn ich ihr den Rücken zudrehe (dieses Biest :p ). Aber daran arbeite ich grad sehr energisch. Liegen bleiben unter Ablenkung ist sonst kein Ding, aber sie setzt sich eben manchmal auf oder steht, wenn ich die Augen nicht bei ihr hab.

      Grundstellung, ein paar Schritte Fuß, mal ne Wendung, sowas machen wir gerade, ich übe sowas auch beim Warten auf die U-Bahn, da geht das ganz gut. Das Schema komplett laufe ich wahrsch. erst kurz vor der Prüfung mal. Wir haben im Verein auch noch ne Abnahme, aber ich weiß gar nicht, wann die ist.

      Finde den Faden hier gut, um sich selber zu motivieren und das Training nicht schleifen zu lassen (die Gefahr besteht durchaus :D). Im März geht's glaube ich auch im Verein weiter, momentan ist ja Winterpause bei den Kursen.
      Krawehl, krawehl!
      Taubtrüber Ginst am Musenhain
      trübtauber Hain am Musenginst
      Krawehl, krawehl!


      Bela *21.02.2008
      Lee *21.06.2012

      Fotos der Münchner Schickeria
    • ANZEIGE
    • jennja schrieb:

      Ablage ist ein Thema bei uns, Liesl steht gerne mal auf, aber NUR wenn ich ihr den Rücken zudrehe (dieses Biest :p ). Aber daran arbeite ich grad sehr energisch. Liegen bleiben unter Ablenkung ist sonst kein Ding, aber sie setzt sich eben manchmal auf oder steht, wenn ich die Augen nicht bei ihr hab.


      Genauso ist das hier gerade auch. Sie liegt mit Angucken echt prima, auch wenn Ablenkung da ist. Drehe ich ihr den Rücken zu, macht die Kröte, was sie will. Ich übe deshalb grad mit einem Spiegel in der Hand. :D Klingt doof, ist aber gar nicht schlecht. So hab ich auch hinten Augen *grins*.

      Das Schema werde ich mit ihr wohl genau einmal vorher laufen und sonst weitestgehend alleine üben. Mit ihr zusammen trainiere ich dann die Einzelteile. Winkel, Grundstellung, Tempowechsel etc.
      Im Verein ist im Moment auch noch Pause. Aber ich übe jetzt lieber schon mal. Vieles kann man ja weitestgehend für sich trainieren.
      Tex - Australian Shepherd, Bliss - Australian Shepherd, Grete - Großspitz
      Zur Rasselbande,bitte hier entlang =)
    • Wir werden wohl so im April/Mai die BH ablegen. Ich hoffe nur auf gutes Wetter, wenn es regnet, werden wir alles andere als gut abschneiden, da Madame dann hinterherläuft wie geprügelt mit immer größer werdendem Abstand und in der Ablage auch nicht liegen bleibt, weil nasser Boden ist ja Pfui Bäh und nix für Prinzessinnen.

      Wir trainieren in einem Agility-Verein. Ob ich die BH wirklich brauche, sei mal dahin gestellt, weil ich vermutlich auch keine Agility-Turniere laufen werde, aber immerhin bezahlt man hier nur die Hälfte an Steuern, wenn der Hund eine BH hat. Mich reizt eher die Zusammenarbeit mit dem Hund, obwohl ich das stupide ewige Fußlaufen ziemlich öde finde. Wir haben schon länger nicht mehr richtig trainiert aufgrund des blöden Wetters. Immer matschig, nass und kalt. Das meiste trainiere ich eh zu Hause, da das Training im Verein nicht so optimal ist. Aber der Fokus liegt da eher auf Agility.

      Streichelmonster schrieb:

      Eine Frage habe ich aber: MUSS sie in den Vorsitz oder kann ich sie direkt bei Fuß rufen? Im Verein wird mit Vorsitz trainiert. Sie kann beides, aber ich würde gerne für die BH eine Variante festigen.
      Ach und noch was: Angstgegner Ablage. Wie trainiert ihr die oder mit welcher Methode habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

      Wegen Vorsitz, meinst du beim Abrufen aus dem Platz? Meines Wissens nach muss der Hund da in dem Vorsitz bei der BH. Und das finde ich gar nicht so einfach, ein gerader Vorsitz klappt bei uns nicht zuverlässig, ich habe das aber irgendwie bisher auch zu sehr vernachlässigt.

      Zur Ablage trainieren, kann ich gar nicht viel sagen, das klappt bei uns erstaunlich gut, obwohl wir es nie üben, außer auf dem Platz selbst. Sie steht zwar schon manchmal noch auf, es hat sich aber extrem gebessert, wenn ich immer mal wieder hingehe, und ein Leckerli reinschiebe und wieder zurück zu meiner Position laufe (die Abstände, habe ich immer mehr hinausgezögert, wann ich hinlaufe). Ist aber sicher bei jedem Hund anders, wir haben einige Hibbel-Hunde, die nicht lange still liegen können, bei denen das wohl auch nicht funktionieren würde. Mein Hund steht nicht auf, weil sie nicht mehr still liegen kann, sondern weil sie einfach nicht gerne Platz macht und das jetzt gerne beenden möchte. Wenn immer mal wieder Belohnung fürs Liegenbleiben kommt, dann bleibt sie auch liegen. Bei den Hibbel-Hunden bin ich mir nicht sicher, ob die das wirklich bis zur BH lernen. Einer hängt extrem an seiner Besitzerin und erträgt es einfach nicht, wenn sie sich so weit entfernt, und einige haben nur Flummis im Kopp und lassen sich von jedem vorbeifliegenden Blatt ablenken und müssen hinterherrennen. Es bleibt spannend :lol:
      Betty | Dackel-Mix | * Oktober 2009
    • das mit dem Spiegel ist ne gute Idee, das werd ich mal machen!! Danke für den Tipp =)
      ansonsten übe ich es so, dass ich einfach nur kurz von ihr weg gehe, mich ruckartig umdrehe, auch mal schnell von ihr wegrenne und dann bestätige, wenn sie brav liegen bleibt. Es wird schon besser, sie hat schon ganz gut verknüpft, dass es Käse gibt, wenn sie liegen bleibt ;-)

      Ich nutze für die Ablenkung auch meinen anderen Hund. Ball spielen, zergeln, ihn um sie rumschicken, das sind alles Sachen, die sie verleiten aufzustehen. Oder auch mit ihm im Fuß an ihr vorbei laufen usw., ist ne prima Übung.
      Krawehl, krawehl!
      Taubtrüber Ginst am Musenhain
      trübtauber Hain am Musenginst
      Krawehl, krawehl!


      Bela *21.02.2008
      Lee *21.06.2012

      Fotos der Münchner Schickeria
    • Lagurus schrieb:


      Streichelmonster schrieb:

      Eine Frage habe ich aber: MUSS sie in den Vorsitz oder kann ich sie direkt bei Fuß rufen? Im Verein wird mit Vorsitz trainiert. Sie kann beides, aber ich würde gerne für die BH eine Variante festigen.
      Ach und noch was: Angstgegner Ablage. Wie trainiert ihr die oder mit welcher Methode habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

      Wegen Vorsitz, meinst du beim Abrufen aus dem Platz? Meines Wissens nach muss der Hund da in dem Vorsitz bei der BH. Und das finde ich gar nicht so einfach, ein gerader Vorsitz klappt bei uns nicht zuverlässig, ich habe das aber irgendwie bisher auch zu sehr vernachlässigt.


      Ja genau. Ich meine das Vorsitzen beim Abrufen aus dem Platz. Ich war mir jetzt nicht mehr sicher, weil irgendwer meinte, es sei egal, welche Variante man trainiert. Wichtig sei nur, dass man sich für eine entscheidet. :???:
      Meinen Rüden habe ich auch mit Vorsitz trainiert und Bliss kann ihn auch soweit. Sie müsste nur näher etwas kommen. Ich setze mich dafür auf einen Stuhl und rufe sie heran. Das Leckerchen wir so positioniert, dass sie mit dem Kinn auf meinen Schoß muss. Nach und nach setzt man sich dann immer etwas höher und irgendwann steht man und der Hund kommt schön nah. Das Geradesitzen über ich danach nochmal extra...mit zwei Stühlen als Begrenzung links und rechts.
      Tex - Australian Shepherd, Bliss - Australian Shepherd, Grete - Großspitz
      Zur Rasselbande,bitte hier entlang =)
    • Im Herbst hab ich meinem Farinelli ja nochmal zurückgenommen weil er mir einfach noch nicht so weit war. wie gut diese entscheidung war zeigt sich jetzt so langsam. Es wird! Und wenn im Mai dann die Prüfung ist wirds nicht nur ein irgendwie bestehen. Es sind noch Schwachstellen drinnen in der Fussarbeit aber das sind Luxusprobleme.
      Ich habe ihn heute das erste Mal in seinem Leben gefilmt und auch wenn wir schnell gestört wurden sieht man doch deutlich das wir auf dem richtigen Weg sind. Ich freu mich auf das Sportjahr mit ihm!

      facebook.com/video.php?v=93833…0019515616&type=2&theater
    • So, ich reihe hier auch mal hier ein. Ich hatte eigentlich letztes Jahr laufen wollen, aber irgendwie hatten wir dann einen Haufen anderer Baustellen und dann wurde es nichts. Letztendlich habe ich erst relativ spät mit UO angefangen, ich habe vorher mit Obedience angefangen. Das liegt im Wesentlichen daran, dass ich keine Ahnung von Hundesport hatte (und noch wirklich wenig habe....) und mir Obedience für die Madame ganz gut erschien. Ist es auch, und weil ich im Sommer gerne mal ein Turnier laufen will, muss die BH gemacht werden. Sichtung laufe ich so Mitte Februar und die Prüfung dann März/April. Lotti wird im April zwei.
      Mein Problem sind im Moment die Winkel, ich laufe die schlecht und kann dem Hund nicht helfen. Irgendwie müsste ich mal anfangen, trocken nur für mich zu üben. Ansonsten macht sie das meiste super, bis auf den Vorsitz, aber den lasse ich weg - beim Obedience muss sie nach dem Abrufen eh ins Fuß.

      Streichelmonster schrieb:

      r könnt ihr euch austauschen, ausweinen und freuen.


      Eine Frage habe ich aber: MUSS sie in den Vorsitz oder kann ich sie direkt bei Fuß rufen? Im Verein wird mit Vorsitz trainiert. Sie kann beides, aber ich würde gerne für die BH eine Variante festigen.
      Ach und noch was: Angstgegner Ablage. Wie trainiert ihr die oder mit welcher Methode habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

      LG


      Der Hund muss eigentlich in den Vorsitz - kommt der ins Fuß, zieht das einen Punkt. Aber den zieht es auch, wenn er schief sitzt. Deshalb habe ich beschlossen, auf den Punkt zu pfeifen...
      Wegen der Ablage: Ich übe das vor dem Futternapf, morgens und abends. Wenn mein Hund direkt vor einem gefüllten Futternapf liegen kann, dann sind das schon mal gute Voraussetzungen. Ansonsten lege ich sie während des Rally-Obedience Trainings schon mal daneben ab. Ich wollte jetzt mal mit einer aus dem Verein anfangen, die ihre ältere Hündin dann gegen laufen lässt, und dasselbe Spiel kommt dann kurz vor der Prüfung noch mit meiner Prüfungspartnerin....
      Lotti, Schafpudel-Mischling *4/2013

    ANZEIGE