ANZEIGE

14 Schlittenhunde in Langenleiten vergiftet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 14 Schlittenhunde in Langenleiten vergiftet

      ANZEIGE
      rhoenundsaalepost.de/lokales/aktuelles/art2826,250742
      primatononline.de/Nachrichten-…Schlittenhunde-vergiftet/
      mainpost.de/regional/rhoengrab…-vergiftet;art765,8484870


      :( ich durfte einige dieser Hunde dieses Jahr kennen lernen... wer tut sowas????
      liebe Grüße von
      Lisa-Marie

      mit meiner vollkommen verrückten Bande!
    • Re: 14 Schlittenhunde in Langenleiten vergiftet

      Psychopathen. Oder Leute, die hasserfüllt sind, denen es schlecht geht und die das irgendwie verteilen möchten.

      Ich habe mal eine Frau getroffen, die eine Person erwischt hat, die in einem Berliner Park Giftköder auslegte. Die Frau hatte sich schon mehrfach geschworen, dass sie wen immer das macht verprügelt. Nur stellte sich die Täterin als eine kleine, alte Frau heraus. Wie soll man eine kleine, alte Frau verprügeln??
      Sie hat dann die Polizei gerufen, aber da keine Hudn vergiftet wurde, wird weiter nix passiert sein.

      In der Gegend wo meine Eltern wohnen gibt es immer wieder Giftköder. In dem Dorf hat irgendwer die Köder sogar in die Gärten geworfen.
      Es gibt fast keine Hunde in dem Dorf. Es liegt keine Kacke rum, Gebell hört man auch fast nie. Es gibt keinerlei Grund dort Hunde zu hassen, denn man sieht fast nie welche. Trotzdem macht sich jemand die Mühe Giftköder herzustellen und stundenlang rumzulaufen und die zu verteilen.

      Die Menschen, die so was machen sind krank, aber anders als die Leute, die Wohnheime von Flüchtlingen anzünden, wollen sie nicht ins Gefängnis kommen. Motiv ist dasselbe: irgendeine vager Hass, der sich auf irgendein Objekt stürzt.
    • ANZEIGE

    ANZEIGE