ANZEIGE

Kameraauswahl, Tipps zum Fotografieren - Teil IV

    • ANZEIGE
      Ich mag ja Vignetten so überhaupt nicht.
      Ist aber auch ein Stilmittel, welches extrem gerne verwendet wird und viele Leute mögen.
      Ich hatte mal ein Objektiv, welches qualitativ nicht so toll war und am Rand arg verschattet hat, quasi immer eine Vignette produzierte, die ich dann mühsam entfernte. Dadurch bin ich wahrscheinlich vorgeschädigt. Immer, wenn ich eine Vignette sehe, denke ich in der ersten Sekunde : ach, doofes Objektiv, das verschattet ganz schön. Und erst auf den zweiten Blick denke ich dann : Achja, die ist Absicht. xD
      Wir sind auch dabei:

      Neues vom Stinketier ;)
    • Vignette setzte ich eigentlich immer, denn ich finde, das bringt den Hund/Mensch noch mehr zur Geltung. Sie sollte halt nicht so auffällig sein, dann finde ich es nicht so schön.
      Lg Elke
      Melanie (Terriermix) 20.04.2012 - hoffentlich ganz lange
      Apollo (Parson Jack Russell) 31.08.2002 - 14.11.2012

      Kraule einen Hund, und du hast einen sicheren Job.

      -Franklin P. Jones

      Melanie
    • ANZEIGE
    • Vignetten im klassischen Sinn (Rand um Aufnahme grob gesagt) sind nicht meins :fear: aber letztlich ist Bildbearbeitung Geschmacksache. Neben bearbeiten können heißt verstehen der Software, ist u.a. gerade der Blick für Farbharmonie nicht unwesentlich, um ein schickes Gesamtbild für Betrachter zu kreieren.

      Bildbearbeitung ist ein stundenfüllendes, spannendes Thema, ich mag es ;)
      Viele Grüße
      network

      Für mich ist "Denkmal" ein Imperativ, der aus zwei Wörtern besteht. [Fritz Grünbaum]
    • ANZEIGE
    • Superpferd schrieb:

      Vignetten sind auch nicht meins! Oftmals werden sie einfach drüber geklatscht ohne bestimmten Sinn. Egal ob bei Landschaft oder Tiere ..

      Geschmacksache .
      Vignetten bei Landschaften fänd ich persönlich auch nicht schön.
      Hab ich glaube ich auch noch nie gesehen (oder nicht darauf geachtet).
      N A L A - Chihuahua - *20. Mai 2015

      Mein kleines Glück, mein Herz.
    • Neu

      Ich finde einen eigenen Stil erstrebenswert und merke bei mir selbst persönlich erst seit ca. einem Jahr, dass ich selber einen entwickel.
      Das heißt aber nicht, dass alle Bilder gleich aussehen sollen oder, dass man nichts neues ausprobieren sollte. Ein eigener Stil entwickelt sich auch mal weiter.
      Als Fotograf möchte man ja in der Regel auch einen gewissen Wiedererkennungswert haben bzw. sollten die Kunden ungefähr einschätzen können, was sie erwartet.

      Vignetten nutze ich selber gerne, mal mehr, mal weniger. Mal weiter am Rand, mal relativ weit ins Bild rein. Kommt eben auf das Motiv an.

      Ich hab am Montag ganz spontan mal wieder einen anderen Hund vor der Linse gehabt und gemerkt wie sehr ich das vermisst habe. Sonst habe ich ja quasi nur meinen eigenen vor der Linse und gegen mein Fleckenmonster ist sowas kleines kniehohes graues schon was anderes. Sowas muss ich echt wieder häufiger machen.

      Die Bedingungen waren grauenhaft, Mittagssonne und nur eine kleine schattige Fläche auf einer Hundewiese. Dazu nur ungefähr 10min Zeit, dafür bin ich wirklich zufrieden.

      NeuDG5A2505_brc by paraleptomys, auf Flickr

      NeuDG5A2523_brc by paraleptomys, auf Flickr
      Liebe Grüße von Svenja & Barney

      Der "Freu-Hund" hat auch seinen eigenen Fotothread ;) --> *Klick*
    • Neu

      @Paraleptomys
      Die beiden Bilder gefallen mir sehr, das erste hab ich schon auf FB gesehen :bindafür:

      Ich empfinde das gerade genauso, ich hatte jetzt an insgesamt drei Tagen die neue kleine Hündin einer Freundin vor der Linse, die kleine Holli. So win kleiner Floh ist dann doch wieder was Anderes als mein Dicker :D

      Bei unserem ersten Treffen hatte ich dann gleich noch eine Premiere: Das erste mal Hund und Mensch vor der Kamera


      Das Foto entstand beim zweiten Shooting und dem ersten Versuch, diese kleine Hibbelmaus in Bewegung scharf zu bekommen. Obwohl ich mittlerweileschon einige Hunde, auch kleine, in Bewegung fotografiert hab und mit den Ergebnissen mittlerweile auch recht zufrieden bin, ist klein Holli doch eine Herausforderung. Ich hab selten so eine kleine Rakete erlebt xD
      Hier hat es dann doch mal geklappt, dass sie etwas gemächlicher auf mich zu läuft.


      Das Wetter war uns leider an allen Tagen nicht gnädig, immer sehr grau und dunkel. Am 3. Tag gabs dann noch die Krönung mit Schneeregen :fear:
      Aber trotzdem ist das eine oder andere Bild entstanden, das mir gefällt. Auch wenn es bei dem Licht und kurzen Verschlusszeiten mit dem Rauschen ziemlich arg wurde.


      In der Summe bin ich wirklich zufrieden mit den Fotos und Frauchen hat sich auch riesig gefreut. Ich finds super toll, mal wieder einen "fremden" Hund vor der Linse zu haben und auch interessant, mit den Wetterbedingungen an dem Tag eben umgehen zu müssen und nicht wie beim eigenen Hund sagen zu können, ich warte auf bessere Bedingungen :gut: .
      LG Lisa und Joschi (geb. Januar 2005)
      Fotos vom Schlumpi findet ihr hier:
      Joschi
    • Neu

      Ich habe es getan. Ich habe mir das Tamron 70-200 G2 bestellt :p
      Ewig habe ich überlegt und gelesen und verglichen und gehadert und gewartet.
      Canon vs Tamron!!
      Nachdem ich aber nur gutes über das Tamron gelesen habe und der Preisunterschied schon Euro 600 ausmachen, habe ich mich dann dafür entschieden.
      Der letzte Anstoß war die Überlegung, dass ich als absoluter Hobbyfotograf nicht mit dem dicksten Porsche fahren muss, sondern auch die etwas günstigere Variante fahren kann.
      Lg Elke
      Melanie (Terriermix) 20.04.2012 - hoffentlich ganz lange
      Apollo (Parson Jack Russell) 31.08.2002 - 14.11.2012

      Kraule einen Hund, und du hast einen sicheren Job.

      -Franklin P. Jones

      Melanie
    • Neu

      Jetzt muss ich doch mal Fragen, vor allem @my joschi und @Paraleptomys
      Bearbeitet ihr die Reflexe in den Augen nach oder waren die schon so?

      Pixel hat sehr dunkle Augen und selbst wenn sie Reflexe hat, sind die auch sehr unscheinbar.
      Jetzt hatte ich mich über die wunderschönen Reflexe in den meisten Bildern gewundert. Sind die immer nach bearbeitet oder mache ich irgendetwas falsch?
      Liebe Grüße von Lisa
      und

      Pixel - Norwich Terrier - *16.11.2007

      Mein Name ist Pixel die Krümelkommissarin. Hier ist meine Hundemarke.

    ANZEIGE