ANZEIGE

Wie gefüllte Kotbeutel transportieren

    • Wie gefüllte Kotbeutel transportieren

      ANZEIGE
      Weil mein Hund ausgerechnet am Rand einer frisch gemähten Wiese gekackt hat, durfte ich den gefüllten Kotbeutel heute Abend eine Stunde lang durch die Gegend tragen. Deponieren und wieder mitnehmen ging nicht, weil ich einen Rundweg gelaufen bin. Im Winter benutze ich schon mal die Bauchtasche (mit einer zusätzlichen Kunststofftüte). Aber im Sommer müssen da mangels Jackentasche das Handy, die Schlüssel und so Kleinkram rein.
      Wie lösen andere das Problem?
    • ANZEIGE
    • Re: Wie gefüllte Kotbeutel transportieren

      ich hab in meiner Gassitasche ein extra Fach, wo ich die rein mache. Mülleimer sind hier leider auch rar, deshalb muss die Tasche immer mit :muede:
    • Re: Wie gefüllte Kotbeutel transportieren

      Meine Gürteltasche hat eine Seitentasche, da sind Handy usw drin. Im großen Fach ist nur ein Hundespielzeug, leere Kotbeutel und so was. Da kommt im Notfall der Beutel dann in 2. Tüte verpackt mit dazu.
      Aber schön ist es trotzdem nicht, mit der Stinkbombe am Körper ewig zu laufen :/
      Silvie mit
      Tessi (*31.03.2013, Appenzeller-Aussie-Mix)
      Pico (*ca. 2005, kleiner kroatischer Senfhund)

      Bilder von den beiden und dem aktuellen Pflegi gibt es hier
    • Re: Wie gefüllte Kotbeutel transportieren

      Ich trage meistens die Weste fürn HuPla beim Gassi und in der Rückentasche kommen die vollen Beutel rein.

      Einfach aufpassen, einmal wollte ich ein Foto machen und hab mich dummerweise draufgesetzt. NICHT angenehm! [FACE WITH TEARS OF JOY]

      Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
      Liebe Grüsse aus der Schweiz

      -Lenny, Deutscher Boxer (*29.06.11)
      -Beans, Franz. Bulldogge (*17.04.13)
      -Bambam, Franz. Bulldogge (*30.07.17)

      Unser Bilderthread:
      Lenny, "Spinnsch" & Bambam - uncensored!
    • Re: Wie gefüllte Kotbeutel transportieren

      Im Dorf oder in der Stadt trage ich die verknoteten Beutel entweder in der einen Hand und die Leinen dann eben in der anderen (... was nur geht, wenn ich nur mit meinen beiden unterwegs bin; der gelegentliche Gasthund ist nicht leinenführig), oder ich packe sie in dieses Außen-Netz-Taschendings an meinem Rucksack, das wohl eigentlich für Getränkeflaschen gedacht ist.

      In der freien Natur sammel ich nix ein, sondern schieb die Hinterlassenschaften nur mit einem Stock so weit ins Gebüsch, dass niemand reintreten kann.
      “A witch ought never to be frightened in the darkest forest... because she should be sure in her soul that the most terrifying thing in the forest was her.” ― Terry Pratchett

    ANZEIGE