ANZEIGE

Do as i do - Training durch Nachahmung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Mein süßer Flausch macht jetzt alles wobei ich mich irgendwo hin- drüber oder auch drumrum bewege ohne zu zögern nach.
      In den kommenden Tagen schau ich mal ob er auch andere Dinge umstößt als die Papprolle und werd versuchen ihm bestimmte Bewegungen am Ort vorzumachen (zB sich um sich selbst zu drehen, eine Pfote zu heben oder ähnliches).
      Mal schaun. =)

      @Woodland: Naja, Ayu ist halt in manchem ein sehr, sehr verunsichertes Mäuschen und ich sehs schon als meine Aufgabe ihm wo es geht Mut zu machen.
      Es ist immer suuuuper schön ihn dabei zu beobachten wie er sicherer wird! :herzen1: -und Do as I do machen wir ja auch immer nur um die 5 Minuten täglich. Das fühlt sich für mich sehr entspannt und leicht an.
    • Wir habens die Woche über sehr locker angehen lassen.
      Räumlich macht Ayu mir auch in angespannten Situationen auf "Schau" und dann "Jetzt du" alles nach.
      Allerdings findet er es weniger verbindlich als wenn ich ihm ein anderes Signal gebe.
      Wenn er zB draußen um einen Baum laufen soll, wie ich es ihm vorgemacht habe und es riecht dahinter spannend, nimmt er sich bei Do as I do dort die Zeit, die er gern zum Schnüffeln haben will.
      Das kannte ich von ihm, so noch nicht -und zwar obschon wir auch sonst alle Tricks immer positiv aufgebaut haben.
      Es scheint für ihn da irgendwie doch (noch?) einen erheblichen Unterschied zu geben.

      Ich muss gestehen, dass ich bis jetzt erst zwei mal ganz kurz mit ihm angefangen hab zu üben, Bewegungen einzelner Körperteile nachzuahmen.
      Das erschließt sich ihm deutlich schwerer und klappt bisher ca. in 30%? der Fälle. Ich bin aber ziemlich sicher es wird noch werden. :smile:

      Eigentlich möchte ich nicht mehr, dass Ayu heult. Ich hab ihm das vor ein paar Monaten mal durch Vormachen beigebracht (s.o.) und er hat es dann super oft angeboten. :roll: -Zu oft für ein Haus mit so dünnen Wänden, wie unseres sie hat. :hust: Also hab ichs lieber wieder gestrichen.
      Nun kam ich letztes WE aber ziiiemlich alberner Laune von einer Party nach Hause, legte mich neben Ayu aufs Bett und keine Ahnung :ops: , sagte "schau", heulte und dann nach einem Moment des Grübelns über mein eigenes Verhalten "Jetzt du" und er machte es sofort wieder nach. :D


      Die Geschichte mit der Übertragung einzelner Körperteile, fehlt also noch, aber Töne und Bewegungen irgendwo hin, drauf, drüber, drum herum klappen. =)

      Ein schönes Spiel! :bindafür:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mona X ()

    • ANZEIGE
    • Mona X schrieb:

      Das kannte ich von ihm, so noch nicht -und zwar obschon wir auch sonst alle Tricks immer positiv aufgebaut haben.
      Es scheint für ihn da irgendwie doch (noch?) einen erheblichen Unterschied zu geben.
      Du hast ja in kurzer Zeit enorm viel gemacht bei DAID und schriebst schon mehrmals, dass du die Trainingssituation leicht und easy gestaltet hast. Vielleicht fasst er es eifach weniger als Training und Befehl, sondern mehr als gemeinsamen Spaß auf?

      LG
      Sib
      “Lass den Hund bellen, singen kann er nicht.”
      (Friedrich Schiller)
    • ANZEIGE

    ANZEIGE