ANZEIGE

Echte Wölfe und blöde Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      ANZEIGE

      Chris2406 schrieb:

      Hätte ich auf all die "das geht nicht" gehört, hätte ich jetzt kein Rinder-Hunde-Team, wobei die Hunde nachts ja auch die Ponys mitschützen, bzw. auch tagsüber im Winterbetrieb.
      Wie war das noch:

      "Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht."
      (unbekannter Autor)

      Also davon abgesehen, dass ein Blick in die Geschichtsbücher völlig ausreichen würde.

      Und so rein theoretisch ... hatten wir doch kürzlich noch die Diskussion, dass die AHs nicht mehr so in unsere Zeit passen würden ... Wer weiss, vll. ändert sich das bald wieder ... (nur dann sollte Reiterlein seinen Hund lieber wieder Zuhause lassen oder nur zum Ausritt mitnehmen).
      "Warum er immer so vergnügt? Weil er die anderen für dümmer hält als sich selbst."
      Wilhelm Busch ( 1832 - 1908)
      - Quelle: Busch, Aphorismen, Reime und Sinnsprüche. Sprikker -
    • Neu

      CharlieCharles schrieb:

      Dieser negative Aspekt wird die zielgerichtete Arbeit für mich erschweren.
      Du kannst nicht dafür, aber Du badest jetzt mit aus, was andere versäumt haben

      CharlieCharles schrieb:

      Ich mache mir keine Sorgen darüber, dass Pferde gerissen werden können.
      Das verstehe ich nicht so ganz, denn darüber darf man sich Sorgen machen. Zumindest als Pferdehalter.

      CharlieCharles schrieb:

      Ich mache mir Sorgen darüber, dass nun alle realisieren, dass Pferde und Großvieh gerissen werden kann.
      Darüber, dass man die Realität erkennt, kann ich mir keine Sorgen machen. Mich besorgen dann eher die Reaktionen darauf. Denn wenn man belogen wurde, wobei ich davon ausgehe, dass ein recht grosser Anteil im Selbstbetrug gelegen hat. Aber gerade das verschärft die Angelegenheit, das birgt die eigentlich Gefahr für übertriebene Reaktionen (auf kaum etwas reagiert Mensch heftiger). Und wir Menschen kennen uns Menschen nicht seit gestern. Auch deswegen meine Frage: "Wie blöde kann Mensch sein?" Trickst er sich doch stets immer mit den gleichen Mechanismen aus und steht dann staunend mit kugelrunden Augen .... lassen wir das .... (das triggert mich nur).


      CharlieCharles schrieb:

      Ich mache mir Sorgen für "meinen" Schützling Wolf ebenso wie ich mir Sorgen darüber mache, wie mit der Thematik in Zukunft umgegangen wird.
      Also ich mag ja nicht unken ... aber wenn die eine Seite Schönfärberei geübt hat, die andere Seite das gerne aufgenommen hat, um sich selbst in trügerischer Sicherheit zu wiegen ... Die Realisten (wie so häufig in der Geschichte zu noch krasseren Realitäten) als Spinner und Schwarzfärber lächerlich gemacht wurden ....

      Die Fronten werden sich verhärten, das tun sie bereits jetzt. M.E. wurde der Zeitpunkt für überlegten und sachlichen Realismus verpasst.
      "Warum er immer so vergnügt? Weil er die anderen für dümmer hält als sich selbst."
      Wilhelm Busch ( 1832 - 1908)
      - Quelle: Busch, Aphorismen, Reime und Sinnsprüche. Sprikker -
    • ANZEIGE
    • Neu

      Ja, alles schön und gut, und natürlich werden sich die Fronten verhärten. Aber genau das ist es, was mir Sorgen in Bezug auf meine Aufgabe des Ausbadens macht.
      Die Leute rufen nicht in Hannover an, die rufen hier an und beschweren sich. Ganz simpel. Und ja, da bin ich egoistisch.

      Das mit Sorgen im Hinblick auf Pferde:
      Natürlich ist das mega scheiße, dass Wölfe auch auf Großvieh gehen. Mir ging es auch nicht darum zu sagen "ach, ist nur ein Pferd" sondern darum, dass ich mir der Gefahr von Großviehrissen von vorne herein bewusst war. Ich mir also keine Sorgen darüber gemacht habe, ob Pferde gerissen werden könnten, ich wusste es ja schon. Pferde werden gerissen, ebenso wie anderes Großvieh. Über diesen Fakt mache ich mir keine Sorgen. Um das Tier, das gerissen werden könnte, schon. Es geht um die Tatsache, nicht um das Individuum.

      Uch ich denke, dass man in den allgemeinen Beiträgen von mir bereits lesen konnte, dass ich nicht "Wolf Ja Ja!" schreie. Nicht in der derzeitigen Form.
      Grüße

      Rieke mit Monster und Jule

      Herr Spargel und Frau Speck bauen sich ein Haus
    • ANZEIGE
    • Neu

      Aber ich verstehe Dich doch und es liegen in meinen Aussagen keinerlei versteckte Schuldzuweisen oder sonst so ein Zeugs gegen Dich.

      CharlieCharles schrieb:

      Ja, alles schön und gut, und natürlich werden sich die Fronten verhärten. Aber genau das ist es, was mir Sorgen in Bezug auf meine Aufgabe des Ausbadens macht.
      Ja, Dein Job wird nicht einfacher werden. Doch dafür kann ich natürlich genau so wenig, wie Du selbst. Mehr, als zu sagen, möchte nicht in Deiner Haut stecken, bleibt mir nicht. :streichel: (Aber ich möchte auch nicht in der Haut der Tierhalter stecken).


      CharlieCharles schrieb:

      Natürlich ist das mega scheiße, dass Wölfe auch auf Großvieh gehen. Mir ging es auch nicht darum zu sagen "ach, ist nur ein Pferd" sondern darum, dass ich mir der Gefahr von Großviehrissen von vorne herein bewusst war. Ich mir also keine Sorgen darüber gemacht habe, ob Pferde gerissen werden könnten, ich wusste es ja schon. Pferde werden gerissen, ebenso wie anderes Großvieh.
      Tja ... aber auf Dich wird auch keiner gehört haben, oder?

      CharlieCharles schrieb:

      Uch ich denke, dass man in den allgemeinen Beiträgen von mir bereits lesen konnte, dass ich nicht "Wolf Ja Ja!" schreie. Nicht in der derzeitigen Form.
      Hat Dir auch keiner vorgeworfen. Und genau so schreit hier niemand: "Wolf, nein, nein!!!"

      Doch was hilft es uns, also diesem kleinen Grüppchen hier? Draussen herrschen halt andere Töne ... und über die rege ich mich auf (nicht über Dich, nicht über den Wolf, finde auch die reisserischen Seiten der Wolfsgegner unter aller Sxx ... ). Bin weder dafür, den Wolf zu verteufeln, noch dafür, in zu verniedlichen.

      Habe schon sehr früh gesagt, dass sich viele jetzt umstellen müssten. Doch genau das ist das Problem, wollen viele nicht. Insbesondere jene, die sich bis jetzt noch nicht betroffen fühlen. Und diejenigen mit den Extrempositionen bleiben oft auf dieser Postion, egal, wie hart die Realität auch zuschlägt. Nicht selten sogar gerade deswegen um so erbitterter verteidigt.

      Das kann ich alles nicht ändern, aber ich darf es erwähnen, finde ich.
      "Warum er immer so vergnügt? Weil er die anderen für dümmer hält als sich selbst."
      Wilhelm Busch ( 1832 - 1908)
      - Quelle: Busch, Aphorismen, Reime und Sinnsprüche. Sprikker -
    • Neu

      Chris2406 schrieb:

      Und es wäre damit verbunden, dass die Einsteller bereit sind, gewisse Regeln einzuhalten, grad, wenn wer Neues dazu kommt.
      Stimmt, erinnere mich sogar noch.

      Das war mal gar nicht so unüblich. Also eine generelle Vorstellung in Begleitung und wenn man ausserhalb der üblichen Zeiten kam, vll. sogar mit Anmeldung und dann hat man das Ganze begleitet (die Hunde selbstverständlich dabei). Aber zumindest doch mal die Klingel bedienen, so dass man den Hunden ein OK geben konnte und nicht einfach rein.

      Das ist noch gar nicht soohoo lange üblich, dass die Einsteller einfach zu jeder Tages-, Mittags, Ruhe- und Nachtzeit stets freien Zugang haben; mit all ihren Wauzis, versteht sich. Heute würde es glatt als Unverschämtheit gelten, würde man es nicht so akzeptieren.
      "Warum er immer so vergnügt? Weil er die anderen für dümmer hält als sich selbst."
      Wilhelm Busch ( 1832 - 1908)
      - Quelle: Busch, Aphorismen, Reime und Sinnsprüche. Sprikker -

    ANZEIGE