ANZEIGE

Dummy-Talk

    • ANZEIGE

      AnjaNeleTeam schrieb:

      Leo hat das Dummy festgehalten und ist dann mit Dummy im Maul hinterher
      :lol:
      Ja, das kann ich mir bei Anju auch gut vorstellen. Und dann würde sie versuchen Ball + Dummy gleichzeitig zu apportieren :roll:
      Liebe Grüße von Laura &
      Rotti Mädchen Anju *14.02.2014


      Mein Valentinstags Rotti

      Der kreativste Künstler ist die Natur - Andreas Tenzer
    • Schau mal, ab 1:30


      Für das "Aus" hab ich auch schon mal Schimpfe von nem Trainer bekommen, aber ich finds sehr wirksam für den Zweck :D Hat bei uns auch mit der Methode im weiteren Verlauf gut funktioniert :smile:
      Viele liebe Grüße von Anja mit
      Janosch *10.2008 Tibet Terrier Mix
      Leo *19.12.2014 Curly Coated Retriever
      Crazy Curly and Furious Flokati

      Nele *21.05.98 - † 17.06.2014 für immer unvergessen
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Wir haben hier leider nur wenig Gelegenheiten für Trainings am Wasser. Seit ich keine WTs mehr laufe, habe ich diesen Teil auch sehr aktiv vernachlässigt, weil Mozart ja auch einfach nicht der allerbeste Schwimmer ist (da kommt dann eins zum anderen).
      Vielleicht greife ich es aber nochmal an, weil er ein bisschen Probleme mit dem Knie hat und da schwimmen sicher gut tut...
      Viele Grüße von Hennie & Mozart (Labrador-Retriever/11.08.2012)

      Mozart's Geschichten aus dem Leben
    • Heute wieder mit der Retriever-Gruppe geübt. Wir sind da bei den "Anfängern", wobei das alles keine eigentlichen Anfänger mehr sind - heute waren zwei schwarze Labbihündinnen da. Es ging um Einweisübungen auf Basis-Niveau zum Selberüben - die Trainerin beginnt das Einweisen relativ spät, mit einem sehr kleinschrittigen und durchdachten Aufbau. Habe bemerkt, dass ich schon länger keine solchen Übungen mehr gemacht habe, entsprechend war Splash bei der ersten Runde noch unsicher. Toll war das Feedback zu meiner Körperhaltung und den Signalen, da darf ich mich selber an der Nase nehmen.... ;)

      Splash hat sich dann immer mehr gesteigert, aber ich muss das wirklich öfters machen. Zum Abschluss gab es dann ein schräg liegendes Mark über zwei Bodenerhebungen, gefolgt von einem Half-Blind auf die alte Fallstelle, da konnten sie dann nach all der Unterordnung wieder richtig Gas geben. Das Mark hat Splash super gemacht, auf dem Rückweg fand er einen Baum geruchlich interessant, musste ihn da beschleunigen. Beim Voran ist er da nochmals abgebogen, habe ihn leider nicht rechtzeitig unterstützt - mal wieder klassischer Führerfehler.... :ops:

      Muss mal schauen, ob ich nächstes Mal die Actioncam mitnehmen kann. Ist ein super Ort auch für kurze Distanzen, ein Truppenplatz mit vielen winzigen Bodenwellen, einigen Gebäuderuinen, Hindernissen und Wegen. Und daneben Wald mit Hanglage.

      Nun muss ich noch eine Einschätzung unseres Trainingsstands verfassen. :xface: Denn ich habe mich ja auch noch für ein Seminar in D mit einem englischen Spanieltrainer angemeldet! Hoffe sehr, da den Fokus aufs Buschieren legen zu können, denn da kann mir unsere aktuelle Trainerin gar nicht weiterhelfen. Für alles andere fühle ich mich da gut aufgehoben.

      Der Splasher hat übrigens alles mit unter dem Kinn zusammengebundenen Ohren gemacht - funzt viel besser als die Schal-Variante!
      Hunde:
      Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
      Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
      Welsh Springers reloaded - die Bilder!
    • Ich habe gestern für das Seminar bei Petra Ritzerfeld gemeldet und freue mich einfach wahnsinnig :cuinlove: :applaus:
      Das wird bestimmt super toll ! Zumal auch Gwennas Bruder aus Frankfurt für das Seminar herkommt :hurra:
      "Die einzige Sache auf der Welt, die man für Geld nicht kaufen kann, ist das Schwanzwedeln eines Hundes."

      Balou, Golden Retriever 20.11.2009
      Gwenna, Flatcoated Retriever 04.03.2015

      Zwei Retriever für ein Halleluja - Balou und Gwenna
    • Neu

      So, wir sind zurück vom seminar mit Neil Varney von Twistmount Gundogs. Und es hat sich gelohnt! Neil ist kompetent, humorvoll und hat einen angenehmen Umgang mit Mensch und Hund. Es waren übrigens fast so viele Retriever dabei wie Spaniels, sowie zwei Vizslas! Es wurde mit allen à l'Anglaise trainiert, was für die Spaniels in erster Linie Hunting bedeutete. Bin also auf meine Rechnung gekommen, was das Buschieren betrifft. :D

      Einen detaillierteren Bericht gibt es hier: Seminar Neil Varney
      Hunde:
      Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
      Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
      Welsh Springers reloaded - die Bilder!
    • Neu

      Hört sich super an!
      Magst du vielleicht ein paar Übungen beschreiben, wie der Hund besser die Nase einsetzt?


      Ich berichte dann auch mal wieder etwas :)
      In ein paar Tagen steht unser erster WT seit 8 Monaten an. Ich bin schon etwas aufgeregt und hoffe, dass wir gut abschneiden. Das hoffe ich deshalb, weil ich im Oktober einen inoffiziellen F-WT gehen will und nächstes Jahr ganz in die F. Da wär es dann sehr beruhigend wenn wir besser als letztes Jahr sind. Aber natürlich kann so eine Null immer sein, dessen bin ich mir bewusst.
      Von zwei Trainern haben wir das "Go" für die F bekommen, worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe.

      Das eine Mal war beim Wasserseminar. Leo hat den ganzen Tag über genial gearbeitet :cuinlove: Normalerweise wird er spätestens nachmittags dann unkonzentriert und langsam, aber dort keine Spur davon! Bei einer Aufgabe bekamen wir sogar eine Leine geschenkt, weil er so toll gearbeitet hat. Er hat sich im Wasser an einem Memory vorbei auf ein Blind einweisen lassen. :shocked: Das war als Übungsaufbau so nicht geplant, aber Leo hat es geschafft.

      Vorletztes We hatten wir dann ein Training in der Stammgruppe. Leo war da ja immer sehr abgelenkt von den Mädels. Diesmal waren wir Samstag und Sonntag da und am Sonntag konnte er dann endlich abschalten und war konzentriert mit den Lieblings-Mädels in der Nähe. Der Trainer meinte auf meine Frage mit der "F", dass es bei Leo auch auf das Gelände ankommt. Wenn er es mag, dann gibt er alles, wenn nicht, dann eben nicht. Damit komm ich gut klar und wir werden sicher noch heraus finden was ihm am ehesten liegt. Sicher sind schon mal Wasser und Wald mit viel rauf und runter :D

      Welches Gelände mögen eure Hunde am liebsten?
      Viele liebe Grüße von Anja mit
      Janosch *10.2008 Tibet Terrier Mix
      Leo *19.12.2014 Curly Coated Retriever
      Crazy Curly and Furious Flokati

      Nele *21.05.98 - † 17.06.2014 für immer unvergessen
    • Neu

      Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, dass sie dichten Wald etwas spannender findet, als ein offenes Gelände. Zumindest verlangt der Wald mehr von ihr ab und sie wirkt da motivierter und konzentrierter auf mich.
      Das ist aber auch ganz gut so, da wir das offene Gelände hier ja eh nur im Winter nutzen können, da es eigentlich ein Golfplatz ist :ops:


      Wenn wir hier Möglichkeiten zur Wasserarbeit hätten, wäre aber definitiv ein Gelände mit Bach oder See ihr Favorit.
      Liebe Grüße von Laura &
      Rotti Mädchen Anju *14.02.2014


      Mein Valentinstags Rotti

      Der kreativste Künstler ist die Natur - Andreas Tenzer

    ANZEIGE