ANZEIGE

Spürnasen - Mantrailing Laber Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Bei dem reinen Geruchsträger hat sie ja „nein“ gesagt bekommen, dadurch dass der kontaminierte Geruchsträger sonst nur noch den „nicht verbotenen“ Geruch erhält, sucht sie diesen.
      Ist eben ein Teil der bei der Polizeisichtung vorgeschrieben ist, deshalb üben wir sowas.
      Liebe Grüße von Maggie mit

      Charlie (*01.12.2011), "Prinz Charles", Border Collie-Mix

      &
      Caja Chepi (*02.01.2015), "die reine Fee", Border Collie

      hier geht's zum doppelten Wahnsinn
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Neu

      Nun möchte ich auch mal wieder nach langer Zeit etwas berichten.

      Wir waren am letzten Septemberwochenende mit unserer Trailgruppe zusammen für drei Tage in der Pfalz.
      Dort haben wir in verschiedenen Orten getrailt.
      Am letzten Tag gab es einen Trail ohne Begleitung. Wir waren auf uns alleine gestellt.

      Wir bekamen am Start lediglich einen Geruch von der VP und einen verschlossenen Umschlag, in dem es den Trail aufgezeichnet gab als Hilfestellung, wenn wir nicht mehr weiter wissen.
      Es gingen 7 Teams an den Start, der in 5-Minuten-Abständen erfolgte.
      Auf dem Trail verteilt gab es Buchstaben, die wir finden mussten und zu einem Wort zusammensetzen sollten. So hatten wir ein wenig Sicherheit, dass wir nicht ganz falsch liegen mit unserem Lauf.
      Ich war richtig erfreut, dass meine Hündin den Trail ohne Flanker gegangen ist und sie auch keinen vermisst hat. Sie ist sehr sicher auf dem Weg gelaufen, was mir am Ende die Mantrailing-App bestätigt hat.

      Der Trail war insgesamt ca. 1000 Meter lang und es gab einige Entscheidungen zu treffen. Finja hat alle Strecken abgecheckt und ist dann sicher gelaufen.

      Für mich hat sich gezeigt, dass ich nicht nur auf meinen Hund "hören" oder schauen sollte, sondern auch auf meinen Bauch.
      Herzliche Grüße
      spinne

      Golden Retriever Hündin Finja *08.2011
    • Neu

      Maggie86 schrieb:

      Caja hat zwei Geruchsträger bekommen.
      Einen der nur nach einer VP 1 riecht und einen der nach der VP 1 und 2 riecht.
      Sie sollte aber nur VP 2 suchen.
      (Das gemeine an der Sache war noch zusätzlich, dass VP 1 mein Freund ist.)

      Dieser Geruchsausschluss wird hier in RLP bei der Polizeisichtung verlangt.
      Gibt es irgendwen, der den Sinn für diese etwas kuriose Übung erklären kann?

      Ansonsten finde ich in dem Video ein paar Sachen nicht ganz so schön. Der Hund meidet die Geruchsaufnahme. (Vielleicht durch das Verbot vorher?) Und ist ganz schön "eingeklemmt" bis zum Start. Meiner Meinung nach schießt er los, um sich aus dieser misslichen Lage zu befreien. Meine Border Collies würden sich übrigens von zwei dicht und so stramm hinterstapfenden Personen schieben lassen. Den Eindruck habe ich bei dem Video auch an manchen Stellen. Ansonsten: Super, dass alles so gut geklappt hat!
    • Neu

      @flying-paws: der Sinn dahinter ist, dass es bei der Polizeiprüfung gefordert ist und man diese zwingend braucht (zusätzlich zur „normalen“ HiOrg Prüfung) um Einsätze laufen zu dürfen.

      Zu dem Geruchsträger meiden, gebe ich dir recht, beim ersten hat sie schön angerochen, beim zweiten war sie dann (so denke ich zumindest) verunsichert, weil sie bisher noch nie einem Geruchsträger „verboten“ bekommen hat und sie auch sonst immer nur einen Geruchsträger präsentiert bekommt.

      Dass sie zwischen meinen Beinen eingeklemmt ist, gehört mit zu unserem Startritual.

      Dass sie sich schieben lässt, habe ich jetzt nicht so empfunden. Woran machst du das denn fest? Ist mir vielleicht bisher noch nicht so aufgefallen.

      Wir haben ja an der Kreuzung gewartet, sie diese ausarbeiten lassen und sind erst hinterher, als sie sich eindeutig für eine Richtung entschieden hatte.

      Bin immer dankbar für Feedback. ;)
      Liebe Grüße von Maggie mit

      Charlie (*01.12.2011), "Prinz Charles", Border Collie-Mix

      &
      Caja Chepi (*02.01.2015), "die reine Fee", Border Collie

      hier geht's zum doppelten Wahnsinn
    • Neu

      steffipingo schrieb:

      Hallo hat hier wer das anny x such Geschirr und kann berichten wie es ist?
      Meines Wissens ist das Suchgeschirr von AnnyX ein ganz normales Protect, eben nur mit der zusätzlichen Aufschrift. Ich kenne einige, eher mit kleineren Hunden, die das zum Trailen nutzen. Für uns passt es nicht so, weil die Alltagsgeschirre dem zu ähnlich sind.

      Maggie86 schrieb:

      der Sinn dahinter ist, dass es bei der Polizeiprüfung gefordert ist und man diese zwingend braucht (zusätzlich zur „normalen“ HiOrg Prüfung) um Einsätze laufen zu dürfen.
      Kannst du's noch mal für Doofe erklären? Der Hund kriegt Geruch von V1 mit Hinweis "Nein". Dann kriegt der Hund den Geruch von V1 und V2 mit dem Hinweis, dass er hier anriechen soll, bzw. dass das der Zielgeruch ist (riechen muss er ja so oder so). Und wie sieht der weitere Aufbau aus? Also gibt es zunächst dann nur einen Trail von V2, damit der Hund so die Verknüpfung zur Aufgabe herstellt?

      Ich kenne es bislang so, dass man, wenn man kontaminierte Geruchsträger hat, die Personen, die nicht gesucht werden sollen, dann am Start zum Ausschließen dabeihaben sollte.
      LG,
      Annika mit Filou (Cairn Terrier) und Elsje (Bolonka Zwetna)
      a.k.a. Rattentier und Fledermäusi
    • Neu

      Dass der Hund den zweiten Geruchsträger meidet ist nicht weiter erstaunlich. Er hat den Ersten sauber aufgenommen. Nur wenige Hunde nehmen nach einer intensiven (!) ersten Aufnahme nochmals ein zweites Mal sauber auf. Das kann man sehr oft beobachten. Nur wenn die Geruchsaufnahme auch zu Hause sauber konditioniert wird als eigenständige Aufgabe, wird ein Hund immer und immer wieder an den Geruchsträger gehen ohne zu meiden.

      Wenn vom 1. Geruchsträger keine dazugehörige Spur vorhanden war, war das "nein" überflüssig. Dann wäre es ganz einfach ein negativer Start, ein Thema das ganz vorsichtig aufgebaut werden muss. Ist aber nach nur gerade 6 Monaten Trail "Erfahrung" eher früh um damit zu beginnen.
      Der 2. Geruchsträger ist kontaminiert. Sprich es hat mehr als nur 1 intensiven Geruch am Träger. (denn nur ganz selten sind Geruchsträger UNkontaminiert). der Hund muss also am Start überlegen, von welchem der 2 Gerüche hat es auch eine passende Spur dazu.

      Jetzt ist die Frage: WO war VP 1? Diese dürfte auf keinen Fall vor Ort gewesen sein.

      Ansonsten: motivierter Hund, Frauchen darf noch etwas entspannter werden, aber das wird schon :-)
      liebe Grüsse Kathrin mit Caron & Mojito

      Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
      Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014

    ANZEIGE