ANZEIGE

Spürnasen - Mantrailing Laber Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spürnasen - Mantrailing Laber Thread

      ANZEIGE
      Hallo ihr Lieben!

      Da der Sport "Mantrailing" ja immer beliebter wird, habe ich mir gedacht, machen wir doch mal einen eigenen Thread dazu auf! Wo wir einfach über das, was uns und unseren Hunden so Spaß macht, reden können. Ganz allgemein, ob es nun um's passende Geschirr geht, das Super-Leckerchen, Leinenarbeit oder Schwierigkeiten im Training. Oder auch wenn's mal richtig gut läuft!

      Ich traile mit Maya z.B. bei K9 (genauer: Suchhundezentrum Rheinland, in Bonn). Ist zwar schon sehr teuer (pro Treffen 20€ :dead: ), aber die machen es recht profimäßig. Also mit umschnallen, Kommandos, Erklärungen und auch Vorbereitung auf die Prüfungen (wenn man die denn machen will).
      Momentan trägt Maya noch ein Sicherheitsgeschirr von Trixie. Ich suche noch nach einem richtig guten Geschirr. Habt ihr da Tipps? Welche Geschirre tragen eure Hunde??
      Auch sehe ich mich jede Woche mit der gleichen Frage beschäftigt: WAS kriegt mein Hund als Super Leckerchen (also wenn er die Versteckperson (=VP) gefunden hat)? Was habt ihr so für "Rezepte"? Benutzt ihr die Tube oder einfach aus einer Schüssel? Oder eher ein wildes Spiel als Motivation?
      Wie zeigt euer Hund an? Verbellt er? Oder macht er ein ruhiges Sitz (da sind wir mit Maya gerade dran am arbeiten, das sie mit Sitz anzeigt).
      Habt ihr irgendwelche Probleme? Mein Problem momentan ist, das Maya kaum sichtbar am GA (Geruchsartikel) schnuppert. Ich weiß also nie wirklich "Hat sie nun den Geruch, oder hat sie ihn nicht?!" . Kennt ihr sowas auch? Und wenn ja, habt ihr Tipps?

      Vielleicht habt ihr ja auch Interesse an so einem Austausch, wäre schön!

      Natürlich sind Bilder und Videos jederzeit gerne gesehen!!

      Auf das der Thread zum Leben erweckt :lol:

      Grüße,
      Lisa.
      Lisa mit Herznase Maya (*o8/2010) und Schmetterling Tizian (*o1/2010)
      *Man weiß bei einem Podenco nie, welche Sorte Tränen man gerade in den Augen hat: Solche des Lachens, der Liebe oder der Verzweiflung.*

      und Tschanka im Herzen (*25.04.1995-26.02.2008)
    • Re: Spürnasen - Mantrailing Laber Thread

      Ich traile auch mit meinen beiden Beagles :-)
      Kalle ist der erfahrenere Mantrailer. Dafür arbeitet Lilo sorgfältiger als er.

      Das Thema Geschirr ist hier ein heikles. Beide Hunde stellen sich allgemein arg an mit den Geschirren meiner Wahl. Kalle robbt auf dem Boden rum, Lilo läuft total behindert und verbiegt sich ganz gruselig. Sie kommen eigentlich nur mit Norwegergeschirren gut klar. Also trailen sie mit K9-Geschirr, ergänzt um einen Y-Gurt. Ich finde es nicht ideal, aber für meine Hunde ist es eine gute Lösung. In der Regel bekommen sie noch eine Warnweste drüber.

      Das Anriechen hat bei beiden immer gut geklappt. Kalle hatte eine Phase, in der er partout nicht vernünftig anriechen wollte. Ich habe dann, auch abseits vom Mantrailing, immer mal ein Leckerchen in eine Tüte gesteckt und es ihn raus fischen lassen. Damit war das Thema nach kurzer Zeit erledigt: Er nimmt die Tüte wieder gerne an, auch ohne Leckerlie.

      Im Grundaufbau haben wir keine Probleme. Einigen Trainingsbedarf haben wir aber vor allem noch bei bewegten Zielpersonen und bei Anzeigen in einer Gruppe.
      Corinna, Kalle Wirsch & Lilo Lila
      & Paco an der Regenbogenbrücke
    • ANZEIGE
    • Re: Spürnasen - Mantrailing Laber Thread

      Luna hat auch das ​IDC Geschirr, mit dem zusätzlichen Gurt.

      Sie steckt ihre Nase auch nicht in die Tüte, aber das braucht sie auch nicht, es geht auch so.
      Bilder vom Lunchen
      [url]http://www.dogforum.de/meine-luna-t150338.html[/url]
    • ANZEIGE
    • Re: Spürnasen - Mantrailing Laber Thread

      Und habt ihr einen Tipp bezüglich Super Leckerli? Wir haben morgen wieder unsere Traileinheit, und abgesehen von DoFu mit Joghurt fällt mir momentan nichts ein (das hatte sie aber schon letzte Woche .. :/ ). Ich bin einfach zu unkreativ!

      Die Idee mit dem Leckerli ist eine gute! Die werde ich morgen direkt mal mit meiner Trainerin besprechen! Danke für den Tipp!
      Lisa mit Herznase Maya (*o8/2010) und Schmetterling Tizian (*o1/2010)
      *Man weiß bei einem Podenco nie, welche Sorte Tränen man gerade in den Augen hat: Solche des Lachens, der Liebe oder der Verzweiflung.*

      und Tschanka im Herzen (*25.04.1995-26.02.2008)
    • Re: Spürnasen - Mantrailing Laber Thread

      Oh! Das ist ja mal eine gute Idee! Daran hab ich noch gar nicht gedacht! Ich mach es mir wohl etwas schwer :roll:

      Hier übrigens mal Bilder von Maya's ALLERERSTEM Trail ever! Das war bei der Rettungshundestaffel (für die Maya leider etwas zu ängstlich war) Anfang dieses Jahres.

      mh.. weiß die überhaupt was sie da machen soll??? :???:


      Yay, VP (Versteckperson) doch gefunden!


      So, jetzt, beim zweiten Teil, weiß sie auch wo's drauf ankommt :D


      Uuuund, wieder gefunden!


      3. Trail: Sieht doch schon fast Profi-mäßig aus.. oder? :D


      und, schon wieder gefunden! Da hat sich jemand das Lecker echt verdient!!!
      [/quote]
      Lisa mit Herznase Maya (*o8/2010) und Schmetterling Tizian (*o1/2010)
      *Man weiß bei einem Podenco nie, welche Sorte Tränen man gerade in den Augen hat: Solche des Lachens, der Liebe oder der Verzweiflung.*

      und Tschanka im Herzen (*25.04.1995-26.02.2008)
    • Re: Spürnasen - Mantrailing Laber Thread

      Ich bin im Moment wegen Lunas Ausschlussdiät zu Hermanns Ente Pur verdammt, also Null Abwechslung, Luna steht aber drauf. Im Allgemeinen bin ich voll für gutes Nassfutter. Trailen ist anstrengend, der Hund ist stundenlang unterwegs, es sollte deshalb schon was mit Nährwert sein. Wenn man es nur ab und zu mal macht, ist Leberwurst oder Katzenfutter ne Idee. Manche Hunde würden dafür töten.
      Bilder vom Lunchen
      [url]http://www.dogforum.de/meine-luna-t150338.html[/url]
    • Re: Spürnasen - Mantrailing Laber Thread

      Timmy und ich haben gerade erst angefangen, aber es macht uns beiden totalen Spass, ab Mittwoch geht der 2. Kurs los und wir freune uns schon riesig :-)

      Timmy trailt in einem Saftey Führ-und Zuggeschirr, das passt prima und behindert ihn überhaupt nicht, ich persönlich finde die K9 Geschirre nicht so geeignet, Timmy behindern sie, da bei ihm der Brustgurt zu hoch ist.

      Als Leckerchen bekommt er Leberwurst in einem Döschen oder auch mal Nassfutter, ihm ist es eigentlich auch wurscht, da er allein am Suchen so viel Spass hat.

      Mit dem Anriechen klappt auch super, er hat direkt die Nase in der Tüte und ist ganz heiß aufs Suchen, wenn er sich so weiterentwickelt dann ist das klasse :-)
    • Re: AW: Spürnasen - Mantrailing Laber Thread

      Hallo :)

      Wir haben nun unsere fünfte Trailingeinheit hinter uns. Vorweg zu deinen Fragen, Butch trailt mit einem Hunter Geschirr und bekommt als Superduperleckerchen Nassfutter. Ich überlege schon, was man noch nehmen könnte. Aber er steht so dermaßen drauf, dass ich mir eigentlich keine Gedanken machen müsste. Aber man will ja Abwechslung bringen ;) ich dachte schon daran, Pansen kleinzuschreddern und mit Quark zu vermischen.

      Trailen tun wir in unserer Hundeschule, K9 ist leider zu weit weg von uns, aber es macht auch so saumässig Spaß. Butch hatte den Dreh ganz fix raus und schnorchelt richtig den Boden ab, wenn's losgeht. :grin: Er ist eigentlich absolut der Schisser, wenn es darum geht, Menschen hinter Bäumen zu sehen oder in Verstecken, aber durch das Trailen gewinnt er immer mehr Sicherheit und ihn haben letztens nichtmal mehr die Pilzsammler gejuckt, die vor uns auß dem Gebüsch sprangen :grin:
      Je mehr ich den Mensch kennenlerne, desto mehr liebe ich das Tier.

      Der Herdi und das Wassertier
    • Re: Spürnasen - Mantrailing Laber Thread

      Das mit der immer mehr Sicherheit gewinnen kenne ich!
      Erst letzte Woche hat mich Maya total überrascht! In der Dämmerung und Dunkelheit ist sie recht unsicher noch. Wir haben komplett durch die Dämmerung getrailt, an Autos vorbei, großer Mann der ganz komische Geräusche mit dem Rasenmäher machte (wer mäht denn auch um 19Uhr noch den Rasen ;) ) oder ein anderer, der Laub mit dem Rechen auf Teer zusammenrechte. Maya war das sichtlich unangenehm und sie blieb mehrmals stehen. Kämpfte sich aber wacker durch und fand schließlich auch ihre VP. Man, wie war ich stolz auf sie!
      K9 bietet ja auch extra TheraTrail an, Trails für ängstliche Hunde. "Ebenso wertvoll ist Mantrailing auch im Aufbau von unsicheren Hunden. Ablenkungen oder Unsicherheiten auslösende Reize können in diese Arbeit integriert werden und werden durch den Hund nicht mehr gleich negativ bewertet, weil er das Trailen in seiner Gesamtheit als positiv erlebt." Quelle: *klick*
      Vielleicht hilft das ja Maya, sich in der Dämmerheit/Dunkelheit sicherer zu fühlen.
      Pansen mit Quark klingt auch gut! Man könnte ja auch generell Hackfleisch oder Leber reinmixen..
      Lisa mit Herznase Maya (*o8/2010) und Schmetterling Tizian (*o1/2010)
      *Man weiß bei einem Podenco nie, welche Sorte Tränen man gerade in den Augen hat: Solche des Lachens, der Liebe oder der Verzweiflung.*

      und Tschanka im Herzen (*25.04.1995-26.02.2008)

    ANZEIGE