ANZEIGE

Wer hat alles ein Aquarium?

    • ANZEIGE

      Theobroma schrieb:

      Kiri31 schrieb:

      Muss es zwingend ein Fisch als Wurzelpfleger sein? Gibt doch alles mögliche an Kleingetier die das auch machen.
      Ich finde Welse halte einfach toll. Mein Ancistrus sp. ist eher ne faule Socke...Was könnte man denn im Hinblick auf die Wurzeln noch reinsetzen?
      Meines Wissens nach kann man da paar Schneckenarten nehmen die einem nicht gleich die ganze Beckenbepflanzung schreddern, allerdings sollte man schauen ob die evtl. nicht von den Fischen gefressen werden könnten.

      Veerka schrieb:

      Huhu :-)
      Cool, dass es hier ein Aquaristikbereich gibt. Früher hatten wir mal ein Aquarium... aber ich war noch ganz klein. Glaube aber, dass wir ziemlich viel falsch gemacht haben. :fear: dann wurde es von einer Bekannten übernommen.

      Meine Mutti fand Aquarien immer sehr beruhigend und schön. Und jetzt hat sie vor ungefähr zwei Wochen was von 'nem Aquarium erzählt :lol: Na, das sie auf jeden Fall gerne mal wieder eins hätte und diesesmal so richtig artgerecht und eben ,,richtig". Nichts großes. Für den Anfang zumindest xD
      Ich fand' das so süß:,, Vero, werd ich langsam alt? Ist es so weit, echt? Jetzt will ich Fische? Gott!" :lol:

      Naja.... sie hat sich ein wenig eingelesen und dann wurde die Verantwortung unauffällig mir untergeschummelt. Wobei ich auch zugeben muss, dass man im polnischen www sowieso nicht so viel erfährt. Jedenfalls gefallen ihr diese Kampffische (Betta Splendes (?) oder so?) und irgendwie sind wir momentan ein wenig verloren, was deren Haltungsbedingungen angeht. Überall steht was anderes, scheint aber gar nicht so einfach zu sein. Ich habe jetzt einiges gelesen: Niemals Männchen zusammenhalten, eventuell mit Weibchen, aber lieber ganz allein. Becken dicht bepflanzt und schwierig mit irgendwelchen Schnecken oder Garnelen. Schummrig. Becken nicht zu klein, aber auch nicht zu groß? Dieser Punkt ist irgendwie komisch. Hab was von maximal 54l gelesen, gerne kleiner. Kann ich mir irgendwie echt nicht vorstellen. Und dann ganz allein? Sind wohl auch nicht so aktive Fische... oder doch?

      Wie ihr seht... alles gar nicht so einfach. Hätte erwartet dass man eindeutigere Infos bekommt. Jetzt sind wir verwirrt. :???:

      Vielleicht kann ja jemand helfen. Gute Links posten, aus eigener Erfahrung sprechen..

      Ach und, wo bekommt man solche Fische her? Wir haben uns die mal im Zooladen angeschaut. Die werden ja so schlecht gehalten. Zumindest dort, wo wir geguckt haben. Sollte man dort kaufen? Ist ja fast wie mit Hunden. Gibt es ansonsten Züchter oder eher nicht so?:D oder mache ich mir da einen zu großen Kopf?

      Danke schonmal im voraus,
      die etwas überforderte Vero xD
      Such mal im Nano Becken Bereich. Es gibt viele Kampffischhalter die ihre in 20l-30l Becken halten. Es gibt auch viele Gruppen in Facebook bezüglich Nano Aquaristik. Finde es dort garnicht schlecht da kann man gezielter fragen :smile: Im Internet findet man zwar einiges in Foren und auf Seiten aber ich finde solche Gruppen teilweise informativer da dir viele Leute weiterhelfen können und sogar per PN mehr erzählen können.

      Und ja man hält Kampffische grade die Männchen alleine sonst wie der Name schon sagt Kämpfen die solange bis einer der beiden tot ist.
      Das Becken sollte gut bepflanzt sein damit der Fisch auch Versteckmöglichkeiten hat (so eine Art Nachbildung des ursprünglichen Lebensraums), Schnecken mit Vorsicht einsetzen weil die öfters mal gefressen werden von den Kampffischen. Bei Garnelen gilt das gleiche wie für die Schnecken auch aber es gibt wohl auch Außnahmen.

      Solche Fische kannst du Online bei vielen Händlern erwerben, allerdings würde ich mir da jemanden suchen der diese Fische züchtet - da kann man sich auch gleich noch mehr Infos einholen bezüglich Haltung usw. Und es gibt natürlich auch mehrere Arten der Kampffische. Auch gut zusehen anhand der Seiten- und Schwanzflossen :smile:
      Die Weibchen sind die kleineren die nicht so extrem große Flossen haben daher denke ich sind Männchen in Einzelhaltung oft schöner anzusehen weil sie optisch "mehr her machen".
      Liebe Grüße von den Langohren

      English Cocker Spaniel - Bailey + Benny *20.07.2014
      English Springer Spaniel - Fay *17.10.2016
      Collie Dasty - *02.05.2001 - +30.08.2014

      Spaziergänge mit dem Hund sind Balsam für die Seele.

      Langohren rocken die Welt!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kiri31 ()

    • Kampffische sollten auch nicht mit Weibchen zusammen gehalten werden.

      Ich hatte meinen in 30 Litern und der war da sehr zufrieden. Hat leider alle Schnecken umgebracht (Turmdeckel hat er nicht bekommen). Und wenn sie zu groß waren die Fühler abgebissen. Also Schnecken kann, muss aber nicht gut gehen.

      Es gibt private Züchter. Ich hatte meinen damals aus dem Zooladen, hat auch leider nicht lange gelebt...
      Da ich genaue Vorstellungen habe was ich gerne mal für einen hätte (iiiiirgendwann kommt wieder einer) werde ich vermutlich bestellen müssen.


      Ich habe übrigens rote Rennschnecken. Die hängen bei mir fast nur auf den Wurzeln und sind auch recht fleißig.


      Meiner Grundel geht es ganz gut gerade.. wenn sie nur zunehmen würde... irgendwo muss doch das Futter hin...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AnnaAimee ()

    • ANZEIGE
    • Die ganzen Hochzuchtkampffische (Betta splendens) sind wirklich eher was für kleine Einzelbecken. Sie haben alle ihren eigenen Charakter. Manche gehen an Garnelen, andere überhaupt nicht. Einige schwimmen viel, andere dösen lieber auf einem großen Blatt liegend. Die Tiere aus dem Handel sind leider meist aus asiatischen oder tschechischen "Hochdampf"zuchten und werden nicht alt. :/

      Was ich persönlich toll finde und auch Deiner Mutter empfehlen würde, sind Betta imbellis bzw. Betta smaragdina. Das sind Wildformen und nicht ganz so hochsensibel. Da kann sie super ein Männchen und einige Weibchen in einem 54l-Becken setzen. Bei Interesse könnte ich mal nach Bezugsquellen in Polen fragen.
      IGL - B. imbellis
      IGL - B. smaragdina

      Züchter für Betta splendens gibt es eine ganze Menge, da könnte ich auch schauen. Ich persönlich halte aber von den Riesenflossenmonstern nichts, denn ich denke schon, dass das die Tiere im Verhalten und auch körperlich einschränkt. Daher würde ich Plakat als Flossenform bevorzugen.
      Seite 1
      „Dürfen wir auf fremde Lebensformen einfach draufhauen?”
      „Wenn sie in unseren Schlafsäcken sind, ja!"

      Enterprise, Folge Geistergeschichten

      Seit 2016 ohne die rote Plage aber dafür mit der Schäferelse unterwegs
    • ANZEIGE
    • Wurde ja schon wunderbar erklärt, Betta Splendens bitte in Einzelhaltung. Schnecken, Garnelen kann gut gehen, können auch als Snack enden :D Strömungslos oder strömungsarm und gerne dicht bepflanzt.

      Und ja natürlich gibt's da Züchter, sogar eigene Bewertungsshows (wie bei den Hunden .ggg.), würd ich soweit möglich auch immer empfehlen. Wie gerade so schön geschrieben wurde, die in den Zooläden werden halt gepusht um sie möglichst früh verkaufen zu können, der Stress tut den Tieren ebenfalls nicht gut und entsprechend sinkt die Lebenserwartung einfach gewaltig.

      Allerdings ist der Tipp mit den Wildbettas ein sehr guter! Ich hab die Tierchen inzwischen fast lieber als die Splendens, denke bei mir werden gewissen Linien der Splendens auch einfach auslaufen.

      Oh, rote Rennschnecken :herzen1: ich hätte ja auch gerne welche, aber bei uns absolut nicht zu bekommen.
      Alex mit Kira, Luna, Maya und Knopf
    • Lajela schrieb:


      Oh, rote Rennschnecken :herzen1: ich hätte ja auch gerne welche, aber bei uns absolut nicht zu bekommen.
      Also die bekommt man doch auch in ein paar echt guten Shops übers Internet zu kaufen. Hab meine Schnecken bei Garnelen-Tom damals gekauft. Kann ich nur empfehlen :D
      Liebe Grüße von den Langohren

      English Cocker Spaniel - Bailey + Benny *20.07.2014
      English Springer Spaniel - Fay *17.10.2016
      Collie Dasty - *02.05.2001 - +30.08.2014

      Spaziergänge mit dem Hund sind Balsam für die Seele.

      Langohren rocken die Welt!
    • Für Fische habe ich glücklicherweise hier in der Nähe einen großen Aquaristik-Händler, der einem die Wunsch-Fische binnen 24h in den Laden bestellen kann. Ist ein ziemlich exklusiver Laden, aber tausendmal billiger, als den Lebendtierversand online zahlen zu müssen. Kann sich also lohnen, für ausgefallene Sachen mal bei den Läden nachzufragen. Die müssen ja sowieso oft beim Großhändler bestellen.

      Ich liebäugele im Moment noch mit Heterandria formosa. Vor einem Jahr hatte mein Händler die mal, da hab ich mich aber nicht getraut, weil das Becken, für das die in Frage gekommen wären mit Endlern und Platys zu hektisch war. Inzwischen sind nur noch Platys und die Panda-Corys in dem Becken und ich überlege wieder. Eigentlich soll man die ja nicht in Gesellschaftsbecken setzen, weil sie optisch total untergehen. Ehrlich gesagt ist das aber genau das, was ich suche. Etwas, was man erst sieht, wenn man längere Zeit davor sitzt (Am Wochenende kann ich da stundenlang vor sitzen.). Ich finde, dass das natürlich aussieht. In der Natur schwimmen ja auch nicht nur große bunte Fische herum.

      Hat zufällig hier jemand Erfahrung damit?

      Und noch was ganz tolles, worüber ich mich heute sehr gefreut habe: Meine Corydoras pygmaeus haben heute gelaicht. Seit ca. 2 Wochen sind sie alt genug, dass man die Geschlechter auseinanderhalten kann und schon legen sie los. Ich kann auch mehrere Eier an den Pflanzen kleben sehen. Ein paar junge Endler haben zwischendurch versucht, welche ab zu zupfen, aber die scheinen zu hart zu sein. Noch dazu habe ich Anfang Februar die Planarien in beiden Becken gekillt. Insofern hätten die Babys echte Chancen...
    • So sieht's bei mir übrigens gerade aus. Im Endlerbecken muss die große Wurzel noch nachdunkeln und bepflanzt werden. Die ist neu.



      Das ist der 125er Platypott. Der Besatz hält sich zur Zeit in Grenzen. Sind noch 5 adulte, ein Jungtier und drei Babies drin. Ich hab viel abgegeben, weil ich Marygold oder Gelb einkreuzen wollte. Bisher hab ich aber keine Fische gefunden, die mir 100%ig gefielen.

    • Heute endlich mal eine kleine Grundreinigung meiner beiden Becken gemacht. Ich bin immer wieder überrascht wie lange es doch dauert. Prompt balzen endlich mal wieder die Panzerwelse.
      Sei meines Hundes Freund, und du bist auch der meine! - Indianische Weisheit

      Ich danke dir mein Freund. Ich werde dich niemals vergessen. Spike 25.07.2005 - 20.11.2017



      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/201203-Und-dann-kam-die-rosagetreifte-Schneenase/

    ANZEIGE