ANZEIGE

Lauftraining (mit und ohne Hund)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE

      SpaceOddity schrieb:

      Hat sich schon mal wer den großen Zeh gebrochen? Wie lang habt ihr da mit dem Laufen pausieren müssen?

      Mein Arzt hat irgendwie nicht viel gesagt, es ist jetzt zwei Wochen her, ich hab schon ein paar Tage kein Tape drauf und es tut nur mehr weh, wenn ich wo anstoß.

      Kann ich glaubt ihr nächste Woche wieder anfangen kurze Runden zu laufen?

      Den dicken Zeh nicht. Aber halt den Mittelfuß.
      Ich denke wenn man vernünftig (!!) ran geht und es nichts kompliziertes ist, sollte man so früh wie es der Schmerz zulässt wieder anfangen (und in sofern der Arzt nicht gesagt hat auf gar keinen Fall belasten...) Allerdings immer im Hinterkopf haben, dass da noch eine Schwachstelle ist und man drauf achten muss. Also Untergründe und Strecke dementsprechend wählen und lieber aufhören bevor es weh tut xD

      Die
      Liebe Grüße von Laura, Sirius (Berger Picard *2014), Chili (Sheltie *2015), Amber (Epagneul Picard *2017)

      Bilder & Geschichten von uns:
      Zottelesel & Plüschfuchs
    • zwei Wochen kommt mir sehr kurz vor, ich würde wohl länger warten, auch wenn es "nur" der Zeh ist, der ja nicht so stark belastet wird wie der restliche Fuß.
      Kannst/darfst du den Fuß denn schon ganz normal ohne Einschränkungen belasten @SpaceOddity? also normales Spaziergehen usw.

      Ich habe aktuell ja eine Stressfraktur in der Ferse und habe jetzt schon 5 Wochen pausiert, darf allerdings den Fuß auch noch nicht voll belasten, also Laufen würde sowieso nicht gehen.
      So langsam lasse ich jetzt aber die Krücken schon weg, bewege mich aber nur auf dem Vorfuß, weil ich der Ferse noch nicht traue.
      Nächste Woche hab ich Kontroll-MRT und wenn da alles gut ist, werde ich trotzdem noch mind. 2 Wochen warten, bis ich wieder mit Laufen anfange. Ich möchte ungern zu früh belasten und dadurch evtl. längerfristigen Schaden anrichten :/ Auch wenn es schwer fällt. Das Laufen fehlt mir so...
      und ich hab das Gefühl, ich hab in den 5 Wochen schon 5 kg zugenommen :omg:
      Krawehl, krawehl!
      Taubtrüber Ginst am Musenhain
      trübtauber Hain am Musenginst
      Krawehl, krawehl!


      Bela *21.02.2008
      Lee *21.06.2012

      Fotos der Münchner Schickeria
    • ANZEIGE
    • Mensch, das ist echt sowas ätzendes die Füße im wahrsten Sinne des Wortes so lange still halten zu müssen. Ich drücke dir die Daumen, dass es dann auch wirklich gut ist.

      Mir wurde damals empfohlen erstmal Muskulatur wieder aufzubauen und vorallem auch Stabilität. Schwimmen war für mich das beste was ich machen konnte, auspowern, dennoch nicht zu viel Belastung.

      Gute Genesung weiterhin!
    • ANZEIGE
    • Ja klar, ich hatte jetzt nicht vor, einen 25km Querfeldeinlauf zu machen :lol:
      @jennja Also der Arzt hat nix konkretes gesagt, halt nur, dass ich jetzt nicht unbedingt stundenlang wandern gehen soll :ka:
      Ich war ja auch gar nicht im Krankenstand, bin gleich wieder arbeiten gegangen und da mach ich auch recht viel "Bewegung" - Also ich geh mal zur Arbeit jeweils 2,5 zu Fuß hin und zurück und während der Arbeit stehe/gehe ich auch die ganze Zeit herum. Die erste Woche waren die Hölle, mittlerweile merk ich nix mehr, außer ich stoß irgendwo an. Und ich hab in der Arbeit die ganze Zeit so Art Gartenpatschen an, also eher lockere Schuhe.
      Schmerztechnisch wärs also kein Problem, aber ich weiß nicht, obs gscheit ist oder ob warten besser wäre.
    • ~Milo~ schrieb:

      Mensch, das ist echt sowas ätzendes die Füße im wahrsten Sinne des Wortes so lange still halten zu müssen. Ich drücke dir die Daumen, dass es dann auch wirklich gut ist.

      Mir wurde damals empfohlen erstmal Muskulatur wieder aufzubauen und vorallem auch Stabilität. Schwimmen war für mich das beste was ich machen konnte, auspowern, dennoch nicht zu viel Belastung.

      Gute Genesung weiterhin!

      danke dir!!

      Ja, der Plan ist, erstmal den Fuß wieder stabilisieren, da werde ich - zusätzlich zum normalen Gassi (was hoffentlich ab nächste Woche wieder möglich ist) - Gymnastikübungen für den Fuß machen und eben Radfahren und auch Schwimmen steht auf dem Plan.
      Erstmal fahren wir Ende nächster Woche in den Urlaub nach DK, da wird außer Spaziergängen und bissl Gymnastik noch nix passieren, aber wenn wir zurück sind möchte ich gerne wieder sportlich aktiver werden. Ich werde langsam wirklich unleidig. :|

      @SpaceOddity hört sich eh nach viel Belastung an, wenn ich du wäre, wäre ich wohl noch verhalten was Laufen angeht, aber im Endeffekt kannst du das nur selbst beurteilen.
      Ich bin ja auch jemand, der eher zu viel macht und am besten noch Schmerzen wegingoriert.. aber WENN ich dann mal was wirklich akutes habe, bin ich sehr vorsichtig, weil ich dann immer Angst hab, mich gleich wieder zu verletzen oder die Ausheilung zu gefährden...
      Schwierig!
      Krawehl, krawehl!
      Taubtrüber Ginst am Musenhain
      trübtauber Hain am Musenginst
      Krawehl, krawehl!


      Bela *21.02.2008
      Lee *21.06.2012

      Fotos der Münchner Schickeria
    • Am 3.8.2019 startet die TdM, am 26.7.2019 würde ich gern am Ultra Skyrace Südtirol teilnehmen, in meinem Fall 45km und knapp 3000HM.

      Totaler Wahnsinn, oder? Beides hintereinander ist doch zu viel?

      Auf der Haben Seite wäre ich natürlich top trainiert,
      auf der Soll Seite vom Skyrace total ausgepumpt und bis zur TdM nicht wieder vollständig erholt.

      Oder?
    • mmhh.. das wären sechs Tage Erholung dazwischen? Könnte knapp gehen.. keine Ahnung obs bei Menschen ähnliche Faustformeln gibt, beim Distanzreiten sagt man pro zehn Kilometer ein Tag Erholung. Könnte aber ungefähr hinkommen, nach Halbmarathon war ich so nach 2-3 Tagen wieder voll da. Allerdings ist TDM ja nun auch nicht nur ein Tag. Schwierig..
      Humor und Geduld sind Kamele, die uns durch jede Wüste tragen.

    ANZEIGE