ANZEIGE

BARF - Allgemeiner Talk-Thread Teil II

    • ANZEIGE
    • Hallo liebe Barfer,

      aufgrund des Rates meines TA hier in Kanada habe ich meinen jetzt 13 Wochen alten Welpen von Barf auf TroFu umgestellt.
      Grund war, Milo hat (!) Cryptosporidium.

      Er bekam dann Antibiotika und Fortiflora fuer die Darmflora.

      Im zweiten test kamen zu genanntem auch noch Giardien und ein Tapeworm. Daraufhin hat die TA mir fuer 5 Tage Panacur mitgegeben (heute den zweiten tag bekommen) und danach noch Flagyl fuer die Giardien (denk ich).
      Sie meinte dann auch, wenn es in zwei weiteren Wochen nicht besser ist, kriegt er wieder Antibiotika.

      Nun lese ich, dass das TroFu gar nicht gut ist.
      UND ich merke das auch. Milo macht Katzenbuckel und muss staendig pupsen.

      Ich hab das TroFu weggeschmissen und ihn auf Nulldiaet gesetzt, er bekommt nur Wasser.

      Mir wurde schon von geraten fencheltee zu geben und das werd ich machen sobald ich welchen bekomme. Ist hier nicht so einfach.

      Ich moechte zum Barf zurueck, mir hat das mit dem TroFu nicht gefallen, aber ich hab der TA natuerlich vertraut.

      Ich brauche bitte Hilfe bei einem neuen Start. Wie fang ich jetzt an.

      Morosuppe? Ab wann und wielange?

      Dann erstmal Fleisch kochen und nur gekchtes gemuese samt Sud dazu? Was macht sich da am besten?

      Wie mach ich das mit dem Kalzium?

      Fleisch wuerde ich hier noch beim richtigen Fleischer kaufen (fuer Menschen), da bekomme ich aber weder Pansen noch Blaettermagen und auch keine Huehnerhaelse, die ich vorher nach bedarf gegeben habe.

      Knochmehl kann ich bekommen.

      Kann mir jemand beim Start helfen? Bitte!

      Und wie kann ich seinen bauch, seinen darm wieder in Ordnung bringen nach der ganzen Chemie? Ich wuerde das jetzt durchziehen, aber nicht ohne Ende immer wieder aufs Neue neue Medis geben wollen.

      Barf hatte Milo vertragen! Es gibt drei Moeglichkeiten wo er es her hat: Zuechterin, Fleisch aus dem Petstore und aus dem Hunde-Wasser-Park. <--- meide ich jetzt komplett!

      Vielen Dank fuers Lesen und Rat!
    • @no thyme:
      Ich denke, du solltest mit deinem Beitrag iieber einen eigenen Thread aufmachen, da es sich ja nicht um einen gesunden Hund handelt und, wenn ich dich richtig verstehe, du ja vorerst eine Darmsanierung vornehmen musst/willst.
      Das ist zum einen sehr speziell, zum anderen, denke ich, können dir dabei auch noch User Tipps geben, die diesen Thread gar nicht lesen.

      Gute Besserung für deinen Hund!!
    • @Hennie
      Seit ich das mal von @Terrorfussel (war's glaub ich zumindest) gelesen hab, geb ich Kaela ab und zu von den getrockneten Kräutern aus den Dosen, die es so im Üblichen zu kaufen gibt, mit zum Fleisch. (Hab ihr jetzt schon, in sehr kleinen Mengen, mal Rosmarin, Thymian und Majoran gegeben. Nicht immer alle drei, ab und zu auch nur eins davon oder zwei gemischt.)
      Terrorfussel hatte glaub geschrieben, dass sie es zur Vorbeugung gegen Würmer gibt, aber vielleicht auch noch wegen was anderem? Bin selber neugierig, was sie schreiben wird.
      Liebe Grüße
      von Aza mit SunkaSapa und Kaela

      Kaela Gleschka - Kommtag: 24. September 2016


      "Niemand als der große Pinguin hat die Macht zu geben und zu nehmen!"
      "Aber er war es nicht, der alles aus dem Gleichgewicht gebracht hat, das waren die [Menschen]!"
    • Da ich eh regelmäßig für die Schweinchen Kräuter und Gräser sammeln gehe, hab ich im Frühjahr auch mal eine Portion junger Triebe für Flora mitgenommen und danach auch einmal Gras mit Samen. Ich hab's einfach püriert wie Salat auch in den Gemüsemix gemacht :ka: eigentlich nur so zur Abwechslung, und da Flora jedes Mal wenn ich pflücke versucht mitzugrasen scheint das Zeug ja ganz gut zu sein |)
    • ...Hab mich gerade geaergert ohne Ende :rotekarte:

      Und nun brauch mal eben eure Hilfe. Das Knochenmehl, dass ich kaufen wollte ist in der Form wie ich es will hier einfach nicht zu bekommen.

      Huehnerhaelse kann ich aber leider auch nicht fuettern.

      Bleibt zbsp ein "ganzes Huhn", welches ich aus dem Supermarkt mitnehmen koennte.

      Milo bekommt derzeit 200mg/Kg Gewicht (bis Ende des Zahnens).

      Wieviel Kalzium enthaelt so'n Huhn?

      Bei den HH hattee ich 50/50 gerechnet, also 50% Knochen, 50% Fleisch.

      Danke vorab!

      Ich kann Fleisch nur im Supermarkt kaufen oder beim richtigen Metzger. Deshalb bin ich etwas eingeschraenkt. Die Fleischtheke sieht hier auch etwas anders aus als in D.
      Nur so als Info.

      :winken:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von no thyme ()

    ANZEIGE