ANZEIGE

Club der (Hunde-)Altenpfleger & Altenpflegerinnen - Teil 2

    • ANZEIGE
    • Neu

      Gaudo schrieb:

      Ja, das stimmt! Denn leiden lassen wir unsere vierpfotigen Seelen nicht....Denke, der Weg ist bald zu Ende gegangen, jedenfalls sagt mein Bauch mir das bei Annie und Artie- sie fressen wie irre, aber die Veränderungen sind zu deutlich zu spüren...Hoffe die Zeichen dann auch richtig zu deuten... :fear: ...Aber so war der Deal- bis zum Ende durchhalten, sie täten das genauso für uns...und ich sage ihnen jetzt immer, dass sie gehen dürfen- sie sollen nicht für mich bleiben....Blöd, nicht wahr? :ops:
      Nein, gar nicht blöd. Du kannst stolz auf dich sein, die Kraft dafür zu haben. Ich gebe ehrlich zu, ich bin da aktuell noch nicht bereit zu. Ich verspreche Jedi zwar jeden Abend, dass er nie leiden müssen wird, bitte ihn aber schon noch bitte ein bisschen zu bleiben, gerade weils momentan mal recht gut läuft.

      Ich bin da total abergläubisch, ich kann wegen Jedi zu Weihnachten nicht wie geplant zu meiner Mama fahren weil mein Partner verhindert ist und alleine sind mir 1000km + das ganze Management mit Jedi einfach fast zu viel Stress für meinen Opi. Ich hab ihm schon gesagt, er darf jetzt nicht sterben, nur damit ich zu meiner Mama fahren kann.

      Ich wünsch mir einfach sehr, dass wir den 13. Geburtstag Ende Januar noch feiern können... Aber das ist es ja eben im Alter, man hangelt sich von Monat zu Monat oder von Moment zu Moment.

      Ich bin sehr froh, dass wir hier alles Gleichgesinnte sind mit unseren Senioren und alle Verständnis haben. Ich hör echt oft "ja warum hast du denn dann so einen alten Hund genommen?"


      Wir haben langes Wochenende hier, freue mich schon meinen Opi mal ein bisschen zu betüddeln und zu verwöhnen.

      Wünsche allen einen ruhigen Abend.
    • Neu

      Bubelino schrieb:

      02wotan schrieb:

      Wir sind Samstag Abend zum Essen eingeladen und ich lasse den Monk nicht gerne Zuhause.

      Mit geht leider auch nicht mehr, da er inzwischen zum Jammern neigt "will nach Hause".
      Kann etwas von Zuhause, das Ihr mitnehmt, vielleicht helfen? Eine Decke oder gar ein Pullover von Dir?
      Leider nein. Wir haben immer "Zuhause" dabei. Liege, Decke o.ä.. Jetzt mag er einfach nicht mehr mit, sucht nur noch Fluchtmöglichkeiten und ist ungeduldig und jammernd.

      Alleine bleiben ist auch kein Problem für ihn. Nur bei mir im Kopf ist "was ist wenn".
    • Neu

      Kommt mir etwas bekannt vor... wir haben unseren Sommerurlaub am Meer :roll: dieses Jahr sausen lassen, weil vinchen doch so gerne an der Mosel ist...
      Daher gab es für uns alle, ein paar Tage Mosel...
      Und... man macht es doch wirklich gerne für unsere schnuppis...
      @02wotan vielleicht kannst du ja direkt nach der Vorspeise krank werden. Dann warst du bei deiner Einladung und der monk wäre nur kurz alleine...
      :streichel:
    • Neu

      JediRitter schrieb:

      Nein, gar nicht blöd.
      Finde ich auch nicht, man macht sich nun mal Gedanken und das auch rund um den Tod und ich bin mir mittlerweile sicher, den richtigen Zeitpunkt zu erkennen.

      JediRitter schrieb:

      Ich gebe ehrlich zu, ich bin da aktuell noch nicht bereit zu. Ich verspreche Jedi zwar jeden Abend, dass er nie leiden müssen wird, bitte ihn aber schon noch bitte ein bisschen zu bleiben, gerade weils momentan mal recht gut läuft.
      So ist es hier auch und ich bin da eher positiv eingestellt, da geht noch was, klar Weihnachten das schaffen wir und mein größter Wunsch, gemeinsam mit meinen Senioren ihren vollendeten 16 Lebensjahr Anfang April zu feiern!

      02wotan schrieb:

      Wir sind Samstag Abend zum Essen eingeladen und ich lasse den Monk nicht gerne Zuhause.

      Ich denke du kennst deinen Zwerg so gut, das du die richtige Entscheidung treffen wirst und kein Essen schmeckt wirklich, wenn man mit den Gedanken immer bei dem Hund ist.

      Es gibt gute Nachrichten! :applaus:

      Zwei Monate nach Buffys Nierenversagen haben wir es geschafft. Ich habe erst gezweifelt ob ich das Diätfutter wirklich alleine hin bekomme aber es hat geklappt und die Mühen wurden belohnt!

      Buffy Blutdruck ist gesunken!! :hurra:

      Die heutigen Nierenwerte ... alle wieder in der Norm!!! :hurra:
      Das trotz Metacam seit 10 Tagen in geringerer Dosis, weil sie arg humpelt.

      Sie frisst wieder wie ein Scheunendrescher, ist munter und agil! :bindafür:

      Nun gibt es Zeel & Traumeel und morgen schaut unsere Osteopathin vorbei und nimmt sich meinem Bernsteinäuglein an!

      Ich wünsche allen Senioren ein schönes und beschwerdefreies Wochenende!!!!!


      LG Sabine
      Nicht jede Hand, die ich hielt, hatte es verdient .... aber jede Pfote!

      Rowdy (Chihuahua - Jack Russel Mix) *03. 2002
      Buffy (Collie - Schaferhund Mix) *04. 2002
      Fussel (Pinscher - Terrier Mix) *11. 2008

      Rumpelstilzchen im Tal der Weisen

    ANZEIGE