ANZEIGE

RTL Super Nanny - Hund getötet?

    • Re: RTL Super Nanny - Hund getötet?

      ANZEIGE
      @acidsmile

      Wie gesagt, wegen solcher Szenen, in denen bei Gewalt nur gedreht und nicht eingeschritten wird, gab es auch schon eine Rüge von offizieller Seite.
      Die Nanny hat da ein, joah, ziemlich lächerliches Statement zu abgegeben in irgendeiner Talk-Show, von wegen es sei eben nur das Kamerateam da und dass die nicht immer so geistesgegenwärtig seien, einzugreifen, könne man ja nicht verurteilen, schließlich handelte es sich um Extremsituationen und die Grenzen seien ja fließend und schwer zu erkennen... irgendwie sowas, Palaverpalaver :muede:

      Wobei ich mich dann auch frage, was für Leute die in die Kinderzimmer dieser Familien stellen, wenn die nicht ein Mal in der Lage sind, zu merken: Kind wird geschlagen -> ich pack mal die Kamera weg, greife ein, hole lieber die Polizei, damit das arme Gör da raus kommt und scheiße im Zweifel auf die Bilder und die Story.

      Ich kann es mir echt nicht vorstellen, du siehst solche Zustände live, hast Feierabend und lässt die da einfach so zurück, ohne auch nur einen Finger gerührt zu haben :verzweifelt:

      Beurteilen, ob die Geschichte der Damen bei fernsehkritik stimmt, mag ich nicht, denn die Umstände kommen mir auch komisch vor; bedenke ich aber die allgemeine Mentalität, die da herrschen muss, um eine derartige Sendung in der Form zu drehen, jiep, dann halte ich es für möglich.
      Lisa und Fiete
      __

      I´m an ordinary guy burning down the house.
    • Re: RTL Super Nanny - Hund getötet?

      Eben, so würde mir das auch gehen. Wenn ein Kind oder ein Tier geschlagen wird (oder geschlagen werden soll) und ich soll das filmen, pöh, danke, ich find schon einen neuen Job. Da würde ich mich echt weigern. Ich finde es schon total krass, dass die weinende Kinder filmen. Natürlich löst das beim Zuschauer Emotionen aus, so ein weinendes Kind, da kriegt man doch Mitleid, die bösen Eltern, zum Glück ist ja jetzt die Nanny vor Ort! :muede:
      Eltern, die einem Fernsehsender erlauben, mit ihren Kindern solche Bilder zu drehen, sollte man die Kinder wegnehmen. Ich hätte als Kind nicht in die Schule oder die Kita kommen wollen, um von allen anderen Kindern zu hören: "Haha, deine Mama hat dich gehauen und gesagt, dass du dumm bist!" Ganz zu schweigen von den psychischen Schäden, die ein Kind allein durch so einen Dreh davon tragen kann. Nicht ohne Grund werden Kinder am Filmsets professionell betreut und dürfen nur eine bestimmte Anzahl an Drehtagen und Drehstunden im Monat machen.
      Wer mit seinem Kind überfordert ist, kann sich ans Jugendamt wenden. Ich jedenfalls würde solche Probleme lieber mit meiner Familie und einer Familienhilfe klären, als auf der großen Bühne, während halb Deutschland davon unterhalten wird...
      Claudia mit der Berliner Pfotentruppe Jamie (Kater,*20.4.07), Rusty (Kater,*27.2.08) und Othello (Labrador,*19.10.10)

      Funny how just when you think life can't possibly get any worse it suddenly does. (D.N. Adams)

      dogforum.de/othello-ein-kleine…r-wird-grosz-t130068.html
    • ANZEIGE
    • Re: RTL Super Nanny - Hund getötet?

      "Tinks" schrieb:

      Wer mit seinem Kind überfordert ist, kann sich ans Jugendamt wenden. Ich jedenfalls würde solche Probleme lieber mit meiner Familie und einer Familienhilfe klären, als auf der großen Bühne, während halb Deutschland davon unterhalten wird...


      Jepp,kann ich Dir nur zustimmen. Gibt vielfältige Hilfen vom JA. Man muß nur erst die Hürde überspringen. Bei den meissten im Kopf ist JA immer noch böse die einem einfach so die Kiddys wegnehmen.
      Ist aber nicht so.

      Habe eigene sehr positive Erfahrung gemacht.
    • Re: RTL Super Nanny - Hund getötet?

      Im Gegenteil, die tun alles, damit das Kind bei seinen Eltern/in seinem gewohnten Umfeld bleiben kann. Die haben ja auch keinen endlosen Platz, um irgendwo die weggenommenen Kinder unterzubringen, außerdem ist es für das Kindeswohl nicht förderlich, wenn es von den vertrauten Menschen plötzlich zu ganz fremden kommt.
      Ich konnte die Protestwelle, die entstand, als die Super Nanny zum ersten Mal ausgestrahlt wurde, gut verstehen. Leider hat RTL die Sendung nicht abgesetzt, sondern nutzt solche Skandale noch zur Werbung.
      Claudia mit der Berliner Pfotentruppe Jamie (Kater,*20.4.07), Rusty (Kater,*27.2.08) und Othello (Labrador,*19.10.10)

      Funny how just when you think life can't possibly get any worse it suddenly does. (D.N. Adams)

      dogforum.de/othello-ein-kleine…r-wird-grosz-t130068.html
    • Re: RTL Super Nanny - Hund getötet?

      Ich finde das Format an sich auch schon so widerlich, dass es irgendwo traurig ist, wenn man bedenkt, wie lange das schon läuft. Zum Glück hat RTL wenigstens diese andere Sendung, in der irgendwelche total hirnrissigen Eltern (entschuldigt den Ausdruck, aber wer zur Hölle macht denn sowas?!) ihre Kinder zu Testzwecken für Jugendliche hergaben, die zu blöde waren, ein Kondom zu bedienen, wieder abgesetzt :mute:

      Kinder vom Gesetz her aus solchen Sendungen prinzipiell rauszuhalten, das wäre für mich mal ein echter Schritt für den Jugendschutz.
      Lisa und Fiete
      __

      I´m an ordinary guy burning down the house.
    • Re: RTL Super Nanny - Hund getötet?

      ...Es geht am Ende einfach nur um Werbung. RTL will gar nicht, dass du dir die Super Nanny ansiehst, sondern sie zeigen die Super Nanny, damit du den Fernseher anmachst und die Werbeblöcke anschaust...

      Und solange DAS die Menschen nicht kapiert haben, ist quasi jede Diskussion zwecklos...
      Habe schon seit bald 2 Jahren keinen Fernseher mehr und vermisse kaum etwas (nur meine Spät-abend-Serien wie Boston Legal und Bones - aber auch da gibt's Möglichkeiten).

      Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die den Hund haben vergiften lassen, die Lüge traue ich ihnen aber durchaus zu.
      Grüßle
      Silvia
      ex-Mediaplanerin
    • Re: RTL Super Nanny - Hund getötet?

      "wooni" schrieb:

      Lisa, das hatte ich auch gesehn. Damals habe ich mich ebenfalls gefragt ; Warum um himmels Willen gibt man seinen Säugling zu fremden, ungehobelten, dummen Teenies... Richtig fürchterlich, von jeglicher Seite her!!

      Auch dafür gibt es andere Möglichkeiten. Bei uns an den Schulen hatten sie schon das Projekt mit diesen Lebensechten Babypuppen. Das finde ich total klasse,weil die Teenies da mal merken das ein Baby nicht nur Friede,Freude Eierkuchen bedeutet,sondern Fürsorge und Verantwortung die auch Anstrengend sein kann.

    ANZEIGE