ANZEIGE

Gruslige Begegnungen mit Hund?

    • Ich habe nichts mehr gehört, möchte Euch aber noch einen Tipp für gruselige Begegnungen mit Hund hinterlassen:
      WayGuard: Begleit-App für ein gutes Gefühl unterwegs | AXA

      Der Link führt zu einer App, mit der man sich per Smartphone begleiten lassen kann, wenn man alleine unterwegs ist. Ich nutze sie schon eine ganze Weile, habe mich darüber auch orten lassen, als ich den Schrei gehört habe und fühle mich gerade in der dunklen Jahreszeit ein wenig sicherer, wenn die App im Hintergrund läuft. Falls Ihr interessiert seid: einfach ausprobieren, die App ist kostenlos.
    • ANZEIGE
    • Ich bin grade auf Seite 148 des Threads und ob ihr es glaubt oder nicht - ihr habt mein fiesestes Erlebnis aus Teeniezeiten aufgelöst...

      Wir wohnten damals in einem Bungalow mit Garten. Mein Zimmer hatte leider keine Tür raus, sondern nur einige Fenster und davon ließ sich eins nicht ganz öffnen, weil mein Papa sich beim ausmessen vertan hatte und ein Regal teils davor stand. Mein Bett stand mit dem Kopfende genau zu diesem Fenster.

      Ich war an dem Abend totmüde, hatte lange für eine Erdkundeklausur gelernt und der Atlas lag noch neben meinem Bett.

      Als ich mitten in der Nacht aufwachte, spürte ich eine Hand auf meinem Kopf. Nur war das nicht meine Hand.
      Ich hab gleich Bilder vor Augen gehabt von einem Einbrecher, der das Fenster ausgeschlagen hat und in den GlasSplittern hängend verblutet, während seine Hand auf meinem Kopf liegt (ja, ja - paar Horrorfilme weniger wären gut gewesen).
      Schreien konnte ich nicht, weglaufen ebenso wenig, ich konnte mich nicht bewegen.

      Nach einer gefühlten Ewigkeit kam mir die Idee - ich schnappe mir den Atlas, bretter dem Leichnam eins vor den Latz und laufe zu meinen Eltern.
      Also tastete ich mit einer Hand vorsichtig nach dem Ding, konnte es aber so nicht anheben und dann kam der nächste Schock:
      Ich konnte meinen zweiten Arm nicht bewegen!

      Also todesmutig mit der linken Hand den rechten Arm entlang gefahren und was hab ich bemerkt:
      Meine eigene Hand lag, vollkommen blutleer und gefühllos auf meinem Kopf.

      Selbst als mir das klar war und ich wieder logisch denken konnte, musste ich den „fehlenden“ Arm passiv unter die Decke stecken und es tat höllisch weh, als die Durchblutung wieder anfing.
      Dann bin ich jedoch vor lauter Erleichterung sofort wieder eingeschlafen.

      Auf meinen damaligen Hund bräuchte ich nicht zählen, der war... nicht das hellste Licht auf der Torte und hat pupsend den Schlaf der gerechten geschlafen
    • Mir passiert das gar nicht so selten, dass ein Arm einschläft und ich ihn nicht spüren kann. Ich liege immer so komisch da.... wenn man den Arm dann runter hängen lässt fängt die Durchblutung eh sofort wieder an :lol: ich kenn mich da schon aus :pfeif:
      __________________________________________________________

      Zurück zum Thema, letztes Mal hab ich jemanden anscheinend erschrocken |)

      Amber hatte Durchfall in der Nacht und somit bin ich mit ihr raus- es war noch stockdunkel um diese Zeit.

      Da es schnell gehen musste, hab ich mir meine schwarze Jogginghose angezogen, meine schwarzen Stiefel, meinen schwarzen Mantel und die Kapuze aufgesetzt, da ich noch nasse Haare vom Duschen hatte und es ohnehin bei den Temperaturen sehr kalt war.

      Amber erleichtert sich also in der Wiese (hinter einem Busch) und ich stehe am Gehweg einfach so da und warte.

      Da kommt mir plötzlich eine Frau entgegen, sieht mich, bleibt stehen und erstarrt!
      Sie ist einfach erstarrt stehen geblieben und hat mich von weitem angesehen.
      Ich glaube, dass ich ihr extreme Angst gemacht habe, da ich komplett in schwarz da stand und einfach nur in die Gegend geschaut habe. Meinen Hund hat sie dabei ja nicht sehen können. Die Leine anscheinend auch nicht...

      Ich habe gemerkt, dass sie Angst vor mir hat und die Situation jetzt überhaupt nicht einschätzen konnte und somit hab ich dann zu Amber etwas gesagt, damit sie 1. hört, dass ich weiblich bin (falls ihr das weiterhilft) und 2. dass ich nur mit meinem Hund Gassi bin. Dann hat sie Amber bemerkt und ist mit einem Grinsen weiter gegangen- an mir vorbei :lol:

    ANZEIGE