ANZEIGE

Hühner und anderes Geflügel

    • ANZEIGE

      Nocte schrieb:

      flugunfähiger Laufvogel
      das habe ich über Hühner tatsächlich noch nie gelesen, nur über Strauße und Co.

      Selber musste ich noch bei keinem unserer Hühner die Flügel stutzen, daher kann ich nur wiederholen, was ich mir angelesen habe, und da heißt es: einseitig die Schwungfedern kürzen, niemals beidseitig :???: a weng flattern werden sie aber trotzdem noch können, da sie mWn trotzdem aufbaumen.
      Jin - Whippet - *19.04.2015
    • Bei unseren Laufenten kürzen wir auch manchmal die Federn, aber nur, wenn es notwendig ist.
      Dabei schneiden wir links und rechts am Federkiel entlang (den Kiel selbst lassen wir stehen). Das machen wir bei den ersten 5 Schwungfedern auf einer Seite. Dann hat es sich mit dem Fliegen erledigt.

      Oft wird der Kiel einfach mit abgeschnitten. Ich hab aber gelesen, dass da dann Keime eindringen können. Und da wir nur ein paar Enten haben, nehmen wir den Mehraufwand in Kauf.
    • ANZEIGE
    • Neu

      Wir waren 3 Wochen in Urlaub, sind zurück gekommen und inmitten der Hühner saß eine Ratte und hat sich aus dem Napf bedient.
      Ich hab die noch am Tag als wir zurück gekommen sind mehrfach gesehen und den Tag darauf hüpfte sie auch noch da rum.
      Seither (2 Tage) hab ich sie nicht mehr gesehen.

      Kann es sein, dass die Rückkehr der Hunde sie vertrieben hat bzw eine der unzähligen Katzen sie erwischt hat?
      Ich überlege, ob ich Maßnahmen ergreife, oder ob ich warte, ob sie nochmal auftaucht.
      :ka:
      Viele Grüße,
      Dani mit
      Rocco - Australian Shepherd (*01.02.2009)
      Duncan - Australian Shepherd (*15.10.2011)
      Fotofred
    • Neu

      Kann mir fast nicht vorstellen, wo. Es steht nur das Hühnerhaus auf weiter Flur und auch da drin hab ich nichts weiter entdecken können.
      Es sei denn beim Nachbarn, der hat alte Scheunen und Ställe (in denen aber keine Tiere mehr gehalten werden)

      Gift... is ja nicht so einfach. Was da alles angeboten wird. Hatte eher an Lebendfalle gedacht. :???:
      Viele Grüße,
      Dani mit
      Rocco - Australian Shepherd (*01.02.2009)
      Duncan - Australian Shepherd (*15.10.2011)
      Fotofred
    • Neu

      Hauptsache, du unternimmst was, bevor die sich richtig niederlassen. Ich weiß nicht, wie weit dein Nachbar weg ist, aber ein paar hundert Meter Radius können Rattenreviere schon haben. Ist also gut möglich, dass sie da wohnen und bei dir fressen.

      Wir haben hier, weil Innenstadt, regelmäßig mit Ratten zu kämpfen, und seit ich die Hühner habe, passe ich wirklich höllisch auf. Der Profi-Rat lautete da: "Gar nicht erst beunruhigen, gleich vergiften - alles andere hilft nicht wirklich."

      Es sei denn, natürlich, du schaffst dir ein Rudel Hunde an und gehst professionell auf Jagd, wie hier unter einem verschiebbaren Hühnerstall. Geflügelhalters Alptraum - aber wenigstens haben die Hunde Spaß


    • Neu

      terriers4me schrieb:

      Hauptsache, du unternimmst was, bevor die sich richtig niederlassen. Ich weiß nicht, wie weit dein Nachbar weg ist, aber ein paar hundert Meter Radius können Rattenreviere schon haben. Ist also gut möglich, dass sie da wohnen und bei dir fressen.

      Wir haben hier, weil Innenstadt, regelmäßig mit Ratten zu kämpfen, und seit ich die Hühner habe, passe ich wirklich höllisch auf. Der Profi-Rat lautete da: "Gar nicht erst beunruhigen, gleich vergiften - alles andere hilft nicht wirklich."

      Es sei denn, natürlich, du schaffst dir ein Rudel Hunde an und gehst professionell auf Jagd, wie hier unter einem verschiebbaren Hühnerstall. Geflügelhalters Alptraum - aber wenigstens haben die Hunde Spaß



      :shocked:
      Uahhh...ich versteh das ja absolut. Wir haben nebenan ne Landwirtschaft und haben dadurch auch des Öfteren Probleme mit Ratten bei den Mülltonnen. Mein Kater hat damals jeden Tag mindestens eine heimgebracht (und ist wegen Rattengift fast draufgegangen).
      Aber das Video ist genauso cool wie schockierend zugleich. :ugly: Die Terrier haben definitiv ihren Spaß und das ist absolut geil zu sehen - aber mir tun die Ratten leid xD Wobei dieser Tot hier wohl noch am schmerzlosesten ist, im Gegensatz zu Gift oder? Zerstör mir bitte nicht meine Illusion!
      LG Laura,
      Labrador 'Luna' im Herzen *24.09.2002 - +15.05.2015
    • Neu

      Elliott schrieb:

      Aber das Video ist genauso cool wie schockierend zugleich. :ugly: Die Terrier haben definitiv ihren Spaß und das ist absolut geil zu sehen - aber mir tun die Ratten leid xD Wobei dieser Tot hier wohl noch am schmerzlosesten ist, im Gegensatz zu Gift oder? Zerstör mir bitte nicht meine Illusion!
      Du sprichst mir gerade aus der Seele :ugly:

      Ich glaube Ari hätte da auch seinen Spaß...

      Wir haben zum Glück nur ganz wenige Mäuse hier und auch nur weil Ari nicht in den eingezäunten Ententeil kommt (er steht aber teilweise am Zaun und regt sich furchtbar über die Maus auf).
      * Ari - Wolfsspitz - 26. März 2016 *

      Der Froschkönig

      *

      Für die Welt bist du irgend jemand.
      Für irgend jemanden bist du die Welt.
      Erich Fried

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SabethFaber ()

    • Neu

      SabethFaber schrieb:

      Elliott schrieb:

      Aber das Video ist genauso cool wie schockierend zugleich. :ugly: Die Terrier haben definitiv ihren Spaß und das ist absolut geil zu sehen - aber mir tun die Ratten leid xD Wobei dieser Tot hier wohl noch am schmerzlosesten ist, im Gegensatz zu Gift oder? Zerstör mir bitte nicht meine Illusion!
      Du sprichst mir gerade aus der Seele :ugly:
      Ich glaube Ari hätte da auch seinen Spaß...

      Wir haben zum Glück nur ganz wenige Mäuse hier und auch nur weil Ari nicht in den eingezäunten Ententeil kommt (er steht aber teilweise am Zaun und regt sich furchtbar über die Maus auf).
      Bin ich froh, dass es nicht nur mir so geht :flucht:
      Boah..das hat mich jetzt angefixt...das könnte ich mir die ganze Zeit ansehen. Das ist voll interessant und aufregend |)
      LG Laura,
      Labrador 'Luna' im Herzen *24.09.2002 - +15.05.2015
    • Neu

      Ein Hundeprofi ist auf jeden Fall der schnellste und gnädigste Tod, den eine Ratte sterben kann. Falle kann furchtbar daneben schlagen und das Tier nur verletzen, Lebendfalle ist Streß pur, Gift dauert, und selbst eine Katze tötet langsamer.

      Ein geübter Hund tötet (wie man da gut sieht) dadurch, dass er mit Schütteln die Rückenwirbel zerstört - das geht wirklich ganz blitzschnell.

    ANZEIGE