ANZEIGE

Hühner und anderes Geflügel

    • ANZEIGE
      Wir drücken alle Daumen, Pfoten und Hühnerkrallen, dass es ein gut behandelbarer Infekt ist und der TA euch helfen kann!

      Milch würde ich übrigens weglassen, die macht ja eher noch mehr Durchfall, und ansonsten die Patientinnen möglichst warmhalten. Viel Glück für euch!
    • Danke.
      Im anderen Thread wurde grade von Mutterkornvergiftung geschrieben.
      Ich hab tatsächlich seit zwei Tagen einen neuen Futtersack offen.
      Davor hatte ich kleinere Packungen eines teureren Futters, jetzt hab ich einen großen Sack eines anderen Futters gekauft.
      Dass das zeitlich so hinkommt, macht mich jetzt nach diesem Hinweis natürlich schon stutzig.
      Ich hab jetzt schnell das restliche Futter rausgeholt.
      Kann man das denn erkennen, ob da Mutterkorn drin sein kann?
      Der Pilz sieht doch wie schwarze längliche Körner aus, oder?
      Sieht man das im getrockneten Futter?
      "Ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts" (Gottfried Keller)

      Jenseits von Afrika - Die "Löwenjäger"
    • ANZEIGE
    • Roggen ist nicht drin, hab grad nachgeschaut.
      Kann das auch auf Weizen oder Gerste wachsen?
      3 % Hafer sind auch drin.
      Maaannn. Ich hab extra das teure Bio-Futter genommen.

      Allerdings hab ich grad wieder einen kleinen Hofnungsschimmer.
      Ich hab alles Körnerfutter raus und ihnen derweil Reis (von gestern) und Haferflocken rausgebracht.
      Die kranke Braune wackelt draußen rum, frisst aber mit den anderen.
      Und die Schwarze, die vor zwei Stunden aussah, als wäre da gar nix mehr zu machen (sie lag halb umgekippt im Stroh und piepste und konnte nicht mal mehr den Kopf heben), STAND im Stall.
      Wackelig zwar, aber immerhin.
      Sie hat etwas Reis aus der Hand gefressen und ist dann mit rausgewankt, um zu kucken, was die anderen machen.
      Dann ist sie wieder rein und hat sich hingesetzt, aber nicht so unkoordiniert wie vorher.

      Ich koch jetzt auf jeden Fall mal Reis und Kartoffeln.
      Das Futter kriegen sie nicht mehr. Für alle Fälle.
      Mein altes Futter hab ich schon bestellt. Ich hoffe, das kommt morgen oder übermorgen.
      Bis dahin müssen wir uns halt mit Weichfutter über Wasser halten.

      Vielleicht kommen die kranken Damen ja doch durch.
      Ich wünsch es mir!
      "Ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts" (Gottfried Keller)

      Jenseits von Afrika - Die "Löwenjäger"
    • Ja, es kann auch auf anderem Getreide vorkommen (wir mußten früher sogar den Hafer für die Pferde danach durchsehen), aber wohl eher selten.

      Hühner sind dafür, dass sie Vögel sind, erstaunlich zähe. Ich hatte letztes Jahr eine Henne, die mit entzündetem Kropf und Darm binnen weniger Stunden nur noch auf der Brust lag, und eigentlich hab ich sie nur noch behandeln lassen, weil es das Lieblingshuhn war. Unter einem Antibiotikum war sie innerhalb von vier Tagen wieder die Alte und ist bis heute fit.

      Insofern wünsche ich euch wirklich sehr, dass der TA helfen kann!
    • Kleines Update von der Krankenstation.
      Die Braune fällt nicht mehr um, humpelt aber. (Vielleicht hat sie Bauchweh und zieht deshalb einen Fuß nach. Das war nämlich vorhin noch nicht.)
      Haferflocken findet sie eklig, Reis frisst sie mit den anderen zusammen.
      Die Schwarze steht und wankt sogar ab und an in der Voliere umher.
      Mit den anderen aus dem Trog fressen will sie nicht (vielleicht wird ihr schwindelig, wenn sie den Kopf runternimmt?), aber aus der Hand hat sie nochmal etwas Reis gefressen.
      Sie schaut ziemlich mitgenommen aus und pludert.
      Aber sie putzt sich. Langsam, aber immerhin.
      Vielleicht, vielleicht...
      "Ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts" (Gottfried Keller)

      Jenseits von Afrika - Die "Löwenjäger"

    ANZEIGE