ANZEIGE

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 897.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nachtrag on Topic: Bin an diesem Punkt hier nur hängengeblieben, weil ich mal gesagt hab, dass ich meine Ayu "testet aus..." und die Reaktion war icon_shocked.gif während ich nur so dachte icon_nixweiss.gif Es gab dann ein recht inniges, kurzes aneinander vorbei reden bis beide wieder beruhigt waren. Jetzt beim Lesen hier hab ich begriffen, icon_headbash.gif was für Gedankenketten an dem Begriff hängen können.

  • Edit: Sorry, versehentlich abgeschickt.

  • OT: Zitat von Rotbunte: „Ich finde, Hunde kann man so direkt mit Pferden nicht vergleichen, außer dass sie beide Säugetiere sind (wie wir ja auch) “ Ich vergleich sie ja nicht direkt. Ich stell halt Bezüge zwischen meinem Umgang mit Hunden und dem mit vielen anderen Säugetieren inkl. Menschen her und das beeinflusst eben meine ganz persönliche Perspektive. Ich hab den Eindruck mich machts hier auf jeden Fall entspannter. Gleichsetzen wollt ich nichts.

  • Bin ganz perplex. Ich hab zwar viel theoretisches Wissen über andere Tiere und auch etwas über menschliche Psychologie.., aber weiß bisher nicht allzu viel über gängige Denkmuster in Bezug auf Hunde-Ausbildung. Zitat von Cindychill: „Aber nur, weil sie eben dennoch weiß, was sie will, oder auch was sie nicht will, testet sie nicht aus, ob sie nun die Herrschaft übernehmen kann. “ Das schien mir bisher ziemlich selbstverständlich. Zitat von Cindychill: „Man geht trotzdem ganz andern um wenn man n…

  • @Die Swiffer: Ich hab doch nirgends was von "X-beliebig" geschrienen. Es ist mir nicht wichtig hier aufzudröseln wie genau es zu welchem Missverständnis kam. Ich freu mich, wenn sich Sachen klären @Hektorine! Ich mag nicht mehr an diesem persönlichen Hin und Her teilnehmen. Es ist echt keine Arroganz wenn ich nicht immer auf alle Fragen antworte. Ich find es verfranst sich einfach so ewig weit. Mich interessiert, wo der Einsatz von HSHs ggF welche Veränderungen mit sich bringt, wie da wo welche …

  • @Hektorine: Ich hab mich mit meinen Antworten zuletzt auf Äußerungen anderer bezogen. Ich zitier im Spoiler jetzt nochmal einen alten Post von mir, denn so langsam find ichs wirklich auch unübersichtlich hier: (Versteckter Text) In dem Bereich von Schleswig-Holstein wo ich aufwuchs, gab es öffentliches Wegerecht über privaten Grund und es war üblich diese Flächen (es gibt dort kaum Ackerbau) zu umzäunen und für Weidetierhaltung zu nutzen. Wenn es Wegerechte gab, wurden an den entsprechenden Stel…

  • Ich komme aus dem Norden und bei uns gabs das ja eben auch. Hab aber weiter wirklich auch kein Wissen dazu.

  • Nachtrag: Habs grad nur grob überflogen. Aber hier zwei Artikel die Google mir dazu aus Deutschland zu oberst ausspuckte: Rechtslupe und Westfälische Nachrichten

  • Zitat von rinski: „Ein solches öffentliches Wegrecht besteht auf Wegen durch Almen, in Südtirol etwa wenn der Weg länger als 20 Jahre existiert. “ Auf soetwas bezog ich mich.

  • OT: Zitat von cn684: „Nach deiner Aussage darf man einen Weidezaun quer über einen öffentlichen Weg führen, wenn an der Stelle ein Tor eingebaut wird. Egal ob feststehender Zaun oder Mobilzaun - das ist einfach unwahr und lachhaft. “ Bitte sei doch nicht so beleidigend! Ich schrieb: Zitat von Mona X: „Ich beziehe mich auf öffentliches Wegerecht über privaten Grund. “ Zitat von cn684: „von Fragen sehe ich da nix “ Ja, weil meine Fragen in einem anderen Post waren.

  • Boah die Diskussionskultur hier Zitat von cn684: „Zum Wegerecht mit Zaun und Tor “ Zitat von Mona X: „ Ich beziehe mich auf öffentliches Wegerecht über privaten Grund. “ Gibts halt. Nur weil du es nicht kennst, ists noch lang kein Witz. Ich hatte halt Fragen dazu. Aber ooook.

  • Ach Quatsch. Schlicht: Tiere Aber mir gings um konkrete Fragen, nicht darum mich in philosophischen Diskussionen zu verfransen. Daher: LG!

  • Zitat von wow...: „Ich habe überhaupt keine Probleme mit ​HSH . im Gegenteil ich mag die sehr “ Oh! Ja! Ich auch!

  • @Hektorine: Ich bin keine Juristin. Ich weiß es nur, weil wir Land hatten und ich damit so aufgewachsen bin. LG! Zitat von just2dun: „Glaub mir, wenn du schon ein Problem mit einem ​HSH hast willst du nicht einem wilden Wisent oder Bison gegenüberstehen. “ Doch, ich will! Nein, Spaß beiseite. Ich würd ihnen natürlich auch ausweichen... Aber ich fänds toll, wenn sie hier leben könnten und würde mich dafür auch gern einschränken.

  • Ich hab mich unklar ausgedrückt, sorry! Ich beziehe mich auf öffentliches Wegerecht über privaten Grund.

  • Zitat von Hektorine: „Und ich kann mir nicht vorstellen, dass es in D erlaubt ist, mit einem Weidezaun so einen öffentlichen Weg zu versperren “ Doch das ist es. Man muss nur Tore einbauen.

  • Nein @hasilein75. Ich meine das im juristischen Sinne. Genau das was ich geschrieben habe.

  • @QueenyQ: Ich bin zZt da nirgends eingeschränkt. Es ging aber doch um die Frage "Warum nicht mehr Herdenschutzhunde?" und da wäre ihre ausreichende Sicherung eben ein Punkt für mich. Weiden grenzen ja nunmal zT auch an öffentliche Wege. Hm.. und an Nachbargrundstücke. Mir ist übrigens grad eingefallen, dass es über unser Land früher auch Wegerecht gab. Ich dachte schon, dass das tatsächlich ein Recht ist. Ist es das im juristischen Sinne? Wir hätten nie unsere zT nicht harmlosen Tiere auf die en…

  • Zitat von hasilein75: „Der Haken daran ist, dass die vermeintlich öffentlichen Wege meistens jemandem gehören. “ Ich hab öffentliche Wege geschrieben, weil ich öffentliche Wege meinte. "Wem die Berge gehören" ist ein anderes Thema. Wichtig. Aber dazu hab ich nichts geschrieben. Zitat von Zorro07: „Es geht um den freien Zugang in die Berge und um wirtschaftliche Interessen, nicht ob Nicole, Zorro und ich unsere Bergtouren machen können. “

  • Ich würde auch immer ausweichen. Aber da ich keine Nutztierhaltung brauche oder befürworte (ja, anderes Thema) sehe ich auch nicht ein, dass die Nutzung öffentlicher Wege für mich im Namen dieses Wirtschaftszweiges gefährlich werden soll. Hingegen nehme ich mich dafür, dass Wildtiere hier in Freiheit leben können gern zurück, weiche aus, meide Gebiete ggF, bereite mich angemessen vor, belese mich... All das gern. Für Milch oder Fleischproduktion eben halt nur ungern. Auch andere Wirtschaftszweig…

ANZEIGE