ANZEIGE

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 606.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hier ist auch alles für die kleine Smilla gedrückt, was nur gedrückt werden kann! Sogar die Shelties drücken fleißig mit! Lieben Gruß SheltiePower

  • Zitat von JoJo_89: „Wie läuft das mit der Schleppleine denn genau ab? Halte ich das Ende fest in der Hand oder lasse ich es über den Boden ziehen? “ Ist immer so ein bißchen vom Hund abhängig Hast Du einen, der gerne irgendwo hin läuft, absolut nicht hört, und dann noch sehr schnell dabei ist, kann es nicht schaden, anfangs die Schlepp fest zu halten. Die Länge der Schlepp richtet sich übrigens nach Dir. Solange Du Dich damit wohlfühlst, und auch das Gefühl hast, das Handling klappt wunderbar, d…

  • Mach Dir keinen so großen Kopp deswegen. Passiert mal. Und es gibt auch unsichere Hunde, die es schaffen, selbstständig eine Lösung zum Problem zu finden, und trotzdem "dem Feind" nicht zu begegnen. Für das nächste Mal, weiß Du dann, daß Du es anders lösen muß, um Deinem Hund etwas besser zu helfen. Schönen Gruß SheltiePower

  • Zitat von JoJo_89: „Wie kann ich meinem Hund in solchen Situationen oder auch beim Spaziergang besser helfen? Ich möchte ja, dass er weiß, dass er sich auf mich verlassen kann. “ Indem Du ihn schützt. Wenn er zu Dir kommt, sich zwischen die Beine stellt, dann blocke den anderen Hund ab. Denn dann braucht Dein Hund Hilfe. Wenn er allerdings in dieser Position meint, dem anderen "was sagen zu müssen", dann würde ich still weggehen. Ist Dein Hund vorsichtig neugierig, hat Interesse, und der andere …

  • Ich nutze die Schleppleine nicht als verlängerte Leine. Diese dient mir nur, daß der Hund nicht weglaufen kann. Ansonsten hat der Hund "Freilauf", auch mit der Schlepp! Wenn der Hund mir nicht in die Leine "knallt" und hört, belohne ich ihn natürlich dafür. Ich gehöre auch zu den Leuten, die nur dann rufen, wenn sie sich völlig sicher sind, daß der Hund hört, und ohne "Hilfe" (also zupfen an der Schleppleine) kommt. Muß ich den Hund mal "einsammeln", dann mache ich das so, wie ich es auch im ric…

  • Zitat von CH-Troete: „Nun, Du hast Deinen Hund nicht beschützt - warum sollte er denn auch zu Dir kommen? “ Ich würde mal behaupten, daß dies nicht der einzige Grund ist! Der Hund ist fast ein halbes Jahr alt. Das darf man jetzt auch nicht außer Acht lassen! Zeit für die Unsicherheitsphase. Und, absolut nicht zu vergessen: Da kommt bei vielen Rassen der Jagdtrieb durch, da werden die Ohren schon mal gerne auf Durchzug gestellt. Es gibt ja sogar Menschen, die gerne behaupten, die Hunde würden jet…

  • Paula2 @Sikari Pudel klingt doch dann passend, oder? Kann ja dann eine andere Größe haben, als Dein jetziger. Schönen Gruß SheltiePower

  • Streit mit Züchter

    SheltiePower - - Verordnungen und Rechtliches

    Beitrag

    Ähm, Leute, so langsam kriege ich bei diesem Thread hier doch wieder meine Bauchschmerzen. Die Anfangsfrage war ja noch okay, und es gab einige Vorschläge dazu. Zitat von maxmustermann: „Ich will dem Mann nicht ans Bein pinkeln “ Das ist auch gut so! Nur, der weitere Verlauf in diesem Thread führt schon genau in diese Richtung. Zitat von maxmustermann: „Wenn ihn hier im Forum jemand kennt und den Thread verfolgt hat, wird derjenige sich bestimmt denken können, um wen es sich handelt. “ Genau des…

  • Zitat von 02wotan: „Ich kannte einen Kater mit Namen Susi “ Ich durfte mal einen Rüden kennenlernen, der auch Susi hieß. Ich hatte erst gedacht, das sei so eine bestimmte Phantasieschreibweise gewesen, welches nur wie Susi klang. Nö. Auf meinem verwirrten Gesichtsausdruck hin, kam dann die Erklärung, daß daß Kind sich den Namen für den Hund aussuchen durfte, und es mußte einfach Susi sein. Es war damals noch ziemlich klein und völlig desinteressiert an geschlechtsgebundenen Namen gewesen Den Hun…

  • Zitat von Püdelchen: „Sein Hirn schaltet einfach aus, wenn er was zu fressen sieht. “ Aus diesem Grund tendiere ich ja meist dazu, eben ohne Futter in der Hand zu trainieren Zitat von Püdelchen: „Aber für einen Tipp für verfressene Hunde bin ich natürlich immer dankbar. “ Es gibt beim Rückwärts Parken noch die Möglichkeit, den Hund kurz "abzulenken", um sich selbst in Position zu bringen, ohne, daß der Hund sich ständig zum Halter hin umdreht, indem man mit einem Stuhl, Hocker, Trittstufe, oder …

  • Weiterer Pudel ist für Dich keine Option? Schönen Gruß SheltiePower

  • Ich habe eher so 50:50 Stories gehört. Bei den einen scheint es damit gut funktioniert zu haben. Beim anderen nicht. Vielleicht hat dies auch was mit den speziellen Vorlieben vom Hund zu tun? Bei Menschen ist es auch nicht viel anders. Für den einen ist es genau richtig gewürzt, für den anderen schon zu scharf, und für wiederum andere ist das noch viel zu lasch Schönen Gruß SheltiePower

  • Zitat von Pinky4: „Ich dachte, Hunde schmecken kein "scharf"? “ Da ja gerne zum Verhindern von Fressen vom Eßbarem Zeug auf dem Boden im Training Brötchen mit extrem scharfen Zutaten verwendet wird, dürfte ein Hund das schon spüren Schönen Gruß SheltiePower

  • Streit mit Züchter

    SheltiePower - - Verordnungen und Rechtliches

    Beitrag

    Aber er hat die (versprochene) Papiere immer noch nicht ausgerückt. Auch nicht nach der letzten Aufforderung. Darum geht es! Logischerweise kommt doch jetzt der nächste Schritt Gruß SheltiePower

  • Ist er verfressen? Dann gäbe es dafür ein prima Lösung Schönen Gruß SheltiePower

  • Zitat von Helfstyna: „Noch ein großer Kritikpunkt, ich finde die redaktionelle Ausarbeitund der neuen ​PO sch*** unübersichtlich. “ Ja, diese "Hüpferei" beim Lesen hat mir das Ganze auch nicht so wirklich leichter gemacht Schönen Gruß SheltiePower

  • @Testbild Okay. Also, diese Variante kenne ich nicht. Liegt wohl auch daran, daß unser Platz groß genug ist, um einfach weiter nach vorn zu laufen. Nee, mir ging es echt nur um den Zeitraum zwischen den Elementen Freifolge, und dem Sitz und anschließendem Platz aus der Bewegung. So, wie es aussieht, wird der erst genannte Vorgang am Punkt X mit der ​GS geendet, quasi den Richter im Blick. Was dann? Umdrehen, neue GS, dann starten. Rein theoretisch könnte der Richter, wenn noch mehr Platz vorhand…

  • Hach, ich sehe es schon, so doof war meine Frage wohl doch nicht Dieses kurze Stück zwischen den beiden Übungselementen klingt wirklich danach, als ob sie was vergessen hätten. Ich tendiere dann nämlich auch eher zu der Variante, ein paar Schritte weiter raus laufen, abermals Kehrtwende, und dann erst wieder zum Punkt X ankommen. Schönen Gruß SheltiePower

  • Ich habe mir das Ganze ja erst kürzlich noch in aller Ruhe durchgelesen, und mit Hilfe von einer Kollegin das auch erst einmal etwas besser verstanden. Aber eine kleine Verwirrung bleibt da jetzt doch noch Und zwar in der Freifolge. Nach der Kehrtwende, Tempowechseln komme ich ja wieder mit dem Hund zum Punkt X zurück, Grundstellung. Oder kommt an dieser Stelle schon wieder direkt die nächste Kehrtwende, mit abschließender Grundstellung, damit ich anschließend danach sofort mit den Übungen aus d…

  • War das denn nicht immer so gewesen? Ich wäre jetzt davon ausgegangen Schönen Gruß SheltiePower

ANZEIGE