ANZEIGE

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Katzen - Freigänger pro und contra

    Lorbas - - Katzen Forum

    Beitrag

    Im Endeffekt hat man doch als Katzenhalter von reinen Freigängerkatzen so gut wie nichts. Die kommen eigentlich nur zum Fressen nachhause, ansonsten sieht man sie selten. War auf jeden Fall bei unseren Katzen so.

  • Katzen - Freigänger pro und contra

    Lorbas - - Katzen Forum

    Beitrag

    Zitat von Einstein51: „Weißt du wie viel es kostet ein Garten katzensicher einzuzäunen? “ Ja, das weiß ich. Aber von ​HH wird erwartet ihren Garten Katzeneinbruchsicher zu machen und ihren Hunden einen Maulkorb zu verpassen oder sie gar nicht mehr in den Garten zu lassen. Merkst du was?????

  • Zitat von Maizy: „Gibt's ansonsten noch Empfehlungen für Schermaschinen? “ Spezielle Pfotenschermaschinen? Heininger Style- Mini Trimmer oder die Optimum Mini 1, beide um die 100,- Euro. Oder die Aesculap Pfotenschermaschinen, die sind aber teurer.

  • Katzen - Freigänger pro und contra

    Lorbas - - Katzen Forum

    Beitrag

    Zitat von Waldliebe: „ber kann man seinen Garten als Freigänger-Halter nicht für die Katze sichern? “ Natürlich kann man , so man denn wollte. Aber als Gegenargument kommt ja, daß Katzen einen sehr großen Radius haben, in ihrem Freigang. Dagegen wird dann von Nichtkatzenhaltern gefordert, sein Auto abzudecken, damit es von Katzen nicht zerkratzt wird usw.....

  • Katzen - Freigänger pro und contra

    Lorbas - - Katzen Forum

    Beitrag

    Zitat von Hektorine: „Wie soll man als KH kontrollieren, wo die Katzen in diesen Radius ihr Geschäft verrichten oder auf Autos sitzen, um sie zu verscheuchen? “ Indem man sie im eigenen, katzensausbruchsicheren Garten hält.

  • Katzen - Freigänger pro und contra

    Lorbas - - Katzen Forum

    Beitrag

    Zitat von leiderHundelos: „dann ist es meiner Meinung nach trotzdem noch unwahrscheinlicher dass sie es schafft den Hund mehr zu verletzen, als wenn er keinen Maulkorb anhat. “ Katzen zielen immer auf die Augen. Der Hund weiß in dem Fall nicht, daß er sich nicht wehren kann und geht zum Angriff über. Und das 9 von 10 Katzen immer abhauen, wenn sie auf einen wütenden Hund treffen, halte ich für ein Gerücht. Ich hab es häufig schon anders erlebt.

  • Katzen - Freigänger pro und contra

    Lorbas - - Katzen Forum

    Beitrag

    Zitat von leiderHundelos: „Reicht doch! Genau das ist doch bereit ein Entgegenkommen. Mehr würde ich auch nicht verlangen. “ Wie, du würdest es in Kauf nehmen, daß dein eigener Hund von einer Katze im eigenen Garten, schwer lerletzt würde? Maulkorb im Garten käme für meinen Hund nicht in Frage. Dann würd ich eher noch den Wasserschlauch bereitlegen, um die Katze gezielt zu vertreiben.

  • Katzen - Freigänger pro und contra

    Lorbas - - Katzen Forum

    Beitrag

    Zitat von whyona: „Den einzigen kompromiss den ich eingehe ist, dass ich ihn die erste Runde im Garten im dunkeln mit MK laufen lasse. “ Das fänd ich aber zu gefährlich für den Hund. Was ist, wenn er auf eine Katze in eurem Garten triftt, auf diese zustürmt und die Katze sich wehrt? Das könnte deinen Hund das Augenlicht kosten.

  • Katzen - Freigänger pro und contra

    Lorbas - - Katzen Forum

    Beitrag

    Zitat von leiderHundelos: „Und dann geht die Katze da eben um 2 Uhr nachts hin, “ Darum lasse ich meinen Hund auch nachts, zu unterschiedlichen Zeiten, in den Garten. Unser Garten ist seitdem katzenfrei.

  • Zitat von Lissie00001: „also der Rüde kommt wohl auch nachts manchmal nicht zur Ruhe, wenn Weibchen in der nähe sind. Legt sich dass nicht wieder? LG lissie “ Der ist ja noch jung, das legt sich meistens wenn sie etwas älter sind. Gib dem betreffenden ​HH mal den Tipp mit dem Hund auf den Übungsplatz zu gehen, dort lernt er, neben Gehorsam, auch läufige Hündinnen zu akzeptieren.

  • Katzen - Freigänger pro und contra

    Lorbas - - Katzen Forum

    Beitrag

    Zitat von leiderHundelos: „Wenn ich einen Hund habe der Katzen erlegt, dann erwarte ich auch da, dass der Besitzer seinen Garten besonders sichert oder dass er den Hund nicht unbeaufsichtigt in den Garten lässt. “ Das würde ich anders sehen! Ich hatte auch schon einen Hund, der Katzen getötet hätte, wenn er sie erwischt hätte. Aber ihn nicht mehr in den eigenen Garten zu lassen, damit andrer Leuts Katzen ihren Freiheitsdrang ausleben können? Nö.... Übrigens mochte der unsere eigenen Katzen auch …

  • Katzen - Freigänger pro und contra

    Lorbas - - Katzen Forum

    Beitrag

    Zitat von blubbb: „Es ist einfach so, dass die Leute, die gegen Katzen sind, sich nie anpassen werden. “ Du hast den Sinn dieses Threads einfach nicht verstanden! Ich glaube kaum, daß irgendwer hier generell was gegen Katzen hat, solange man nicht genervt wird von ihnen und ihren ignoranten Besitzern.

  • Katzen - Freigänger pro und contra

    Lorbas - - Katzen Forum

    Beitrag

    Zitat von CH-Troete: „Das wäre schön. Entspricht (zumindest hierzulande) nicht der Realität “ Doch durchaus; hab ich doch schonmal geschrieben, daß meine Mutter einen Prozess vor Gericht verloren hat. Ihre Katze hatte angeblich den Kanari der Nachbarin in seinem Käfig gekillt. Nachbarin hatte einen Zeugen, daß die Katze in ihrer Wohnung war und auf das Grundstück meiner Mutter geflüchtet ist. Ersetzt werden mußte Vogelkäfig samt Kanari.

  • Katzen - Freigänger pro und contra

    Lorbas - - Katzen Forum

    Beitrag

    Zitat von Sambo71: „wie wäre es mit einem festen Mückenschutzgitter mit Rahmen “ So habe ich das hier auch gemacht als Nachbars Katzen ständig in unser Haus gelaufen sind. Damals war meine Hündin noch nicht hier. Die Katzen sind sogar durchs Badezimmerfenster rein, wenn das zum Lüften offen stand. Ich fand es nicht angenehm, andauernd irgendwelche Katzen im Haus zu haben.

  • Katzen - Freigänger pro und contra

    Lorbas - - Katzen Forum

    Beitrag

    Zitat von blubbb: „Nein, ich bin eben nicht dafür verantwortlich, was meine Katze draussen macht. Das hättet ihr gerne so, es ist aber nicht so . “ Natürlich bist du dafür verantwortlich, dir gehört die Katze. Wenn deine Katze nachweisbar einen Schaden anrichtet, dann erklärt dir jeder Richter gerne deine Verantwortlichkeit.

  • Zitat von Lissie00001: „(andere Rüden reagieren angeblich aggressiv auf den hier zu kastrierenden Rüden “ Dann sollten vielleicht eher die anderen Rüden kastriert werden. War jetzt ironisch gemeint. Dann erklär dem HH, daß nach der Kastration seines Rüden es passieren kann, daß er dann von Hündinnen angegriffen wird, weil er von ihnen nicht mehr als Rüde eingestuft wird und daß andere Rüden ihn besteigen könnten aus demselben Grund. Fazit; nach der Kastration könnte er mehr Probleme haben als vo…

  • Plötzlich kranker Hund?

    Lorbas - - Welpen und Junghunde

    Beitrag

    Vorhin hast du das hier geschrieben: Zitat von KatrinQ: „er schleicht durch die Gegend, will auf dem kalten Terrassenboden liegen, bewegt sich kaum, speichelt stark. “ Wir können den Hund nicht sehen und nicht beurteilen, wie er sich verhält. Entweder ist es so schlimm wie in deinem ersten Post, oder es ist alles normal?

  • Plötzlich kranker Hund?

    Lorbas - - Welpen und Junghunde

    Beitrag

    Zitat von KatrinQ: „(er hatte eine Plastikverpackung gefressen). “ Ist die Plastikverpackung denn mit rausgekommen? Hat er Kot abgesetzt, wie fühlt sich sein Bauch an? Wenn du dir unsicher bist und der Hund sich weiterhin so auffällig benimmt und viel hechelt, fahr lieber zur Tierklinik. Es könnte sein, daß die Plastikverpackung sich irgendwo im Darm festgesetzt hat und er einen Darmverschluß hat.

  • Zitat von wow...: „Nochmal zum Austesten. Für mich hängt das damit zusammen inwiefern der Hund daran interessiert ist Kausalitäten zu lernen. Was hängt wann womit zusammen und ist wie durch was beeinflussbar? (Wenn etwas an einem Tag gilt, heißt das ja nicht, daß das nicht an bestimmten Umständen liegt. Regeln und Verbote sind ja menschlich bürokratisch und nicht unbedingt situationsangepaßt.) Das kann man erzieherisch Fördern oder auch Unterbinden- ich fördere das, weil ich mag, wenn der Hund m…

  • Zitat von Dackelbenny: „dass ich auch mit einem Terrier klarkommen würde, ohne, dass er mich zur Verzweiflung bringen würde. “ Auf jeden Fall; Dackel und Terrier sind vom Charakter her ähnlich. Wobei die Terrier noch ne Ecke spitzbübischer sind.

ANZEIGE