ANZEIGE

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 222.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gerade in der Gegend Bergen an Zee über Callantsoog bis Julianadoorp kommt ein CP nach dem anderen. Da sollte es überhaupt kein Problem sein etwas zu finden. Ich finde die Strandbar in Callantsoog (strandpaviljoendestern.nl) toll. Hundefreundlich, lange geöffnet, man kann prima windgeschützt sitzen und den Sonnenuntergang beobachten. Am Strand selbst ist es eigentlich kein Problem anderen Hunden aus dem Weg zu gehen, dadurch das die Strände alle so extrem breit sind.

  • Katze und Hund dulden sich, Katzen zeigen Deinem Hund wann es Ihnen reicht, also ist doch alles prima. Die müssen ja nicht zusammen kuscheln. Ich würd da an Deiner Stelle gar nichts machen.

  • Mia ist ja ein recht eigensinniger Hund. Schutz von uns brauch sie da keinen. Ich vermute, dass das abschirmen und extrem kurz nehmen bei ihr eher das Misstrauen verstärkt und den Schutzinstinkt auf den Plan gerufen hat. Ich hab das auch ein paar Mal getestet. Sobald ich bei Hundebegegnungen die Leine straff ziehe versteift sie sich und versucht nach vorne zu gehen.

  • Status bei uns: Ich hab das Gefühl wir haben jetzt nach fast exakt einem Jahr einen neuen Hund. Wir waren diesen Sommer 3 Mal im Urlaub und jedes Mal in Gegenden mit extrem vielen Hunden und ohne große Ausweichmöglichkeiten. Von Urlaub zu Urlaub wurde das Verhalten deutlich entspannter. Letzte Woche in Holland scheint dann bei Mia echt ein Knoten geplatzt zu sein. Nicht nur, dass sie auf Hunde in ein paar Meter Entfernung überhaupt nicht mehr reagiert. Sie freut sich sogar über Hunde die Ihr "zu…

  • So einer is mir leider noch nie begegnet. Da wäre ich wirklich mal gespannt wie Mia reagiert. Die ist im Dunkeln eh schon sehr wachsam.

  • Ich bin jetzt offiziell Hundequäler. Gerade beim abendspaziergang in Callantsoog kommt ein Hund aus dem Wald gestürmt und donnert in uns rein. Herrchen 150m weiter auf dem Feldweg. Zugegebenermaßen war es ein echt toller und lieber Hund, Mia hatte im ersten Moment aber keinen Bock auf Kontakt, springt in seine Richtung und reißt unseren Sohn um. Der heult, steht auf und wir gehen weiter. An der nächsten Kreuzung zieht mir etwas am Futterbeutel, ich drehe mich um und der Hund steckt mit der Schna…

  • Tjo aber sind leider keine Einzelfälle und kommen immer wieder vor. Ich, ebenfalls als Polizistenkind, war da auch immer sehr vorsichtig. Hat ein Auto neben mir angehalten bin ich sofort weggelaufen. War zwar oft im Nachhinein unsinnig aber mir war es so lieber

  • Danke für den Link - sehr informativ! Zitat: „Abb. 35: Das Abtrennen und Verschleppen vonKörperteilen, besonders des Hauptes, ist einsicherer Hinweis auf den Fuchs. “ Genau so sah es auch aus. Das Reh lag mitten auf dem Feldweg.

  • Hier sind ja einige Wolf-/Wild-Kenner unterwegs, daher platziere ich meine Frage mal hier, auch wenn es nicht direkt um Wölfe geht. Vor einiger Zeit hab ich ein Rehkitz ohne Kopf beim Gassi gehen gefunden, der Rest sah unversehrt aus. Eine Woche später einen Haufen größerer Knochen, sah auch nach Reh aus. Gestern den Huf eines Reh, keine Spur vom Rest. Auch wenn in den letzten Jahren hier schon eine handvoll Wölfe durchgezogen sind, gehe ich jetzt mal nicht von einem Wolfsriss aus, da spricht ei…

  • Zitat von below: „Zitat von PaGiNe: „Geht ganz brav an der Leine, läuft auch brav an anderen Hunden vorbei.... “ Dann ist sie aber weit entfernt von einem völlig unverträglichen Hund Entspann Dich und wenn Du das Gefühlt hast Dir kommt jemand zu Nahe, gehe einen anderen Weg. “ Zitat von Brizo: „Weil? Warum ist gut erzogen gleich nicht unverträglich ? “ Also ich möcht das noch mal kurz klarstellen. In dem von mir zitierten Text steht nirgends, dass gut erzogen "nicht unverträglich" bedeutet. Die …

  • Zitat von PaGiNe: „Geht ganz brav an der Leine, läuft auch brav an anderen Hunden vorbei.... “ Dann ist sie aber weit entfernt von einem völlig unverträglichen Hund Entspann Dich und wenn Du das Gefühlt hast Dir kommt jemand zu Nahe, gehe einen anderen Weg.

  • Konnten wir neulich auch beobachten. Eine Wespe in einem Glas mit Saftresten, andere im Anflug. Jede Wespe die sich gewagt hat in das Glas zu klettern wurde von ersterer angegriffen. Mit dem Ergebnis: 3 Wespen tot im Glas, Nr.1 hatte gewonnen.

  • Super Liste, die kann ich so unterschreiben. Am besten langsam neben dem Herrchen / Frauchen her laufen und im Idealfall in eine andere Richtung schauen. Dann bleibt sie ruhig. Wir haben halt den typischen "Ey, was guckst Du so blöd, ich mach dich gleich fertig" Hund.

  • Ich hab gerade für die erste Oktoberwoche ein Ferienhaus in Callantsoog gebucht. Dafür, dass ich bis letztes Jahr nie auf die Idee gekommen wäre, nach Holland zu fahren, ist es dann jetzt schon das 3. Mal. Für Hund und Kind einfach perfekt.

  • Nackte Leute kann ich kaum noch zählen, die liegen bei uns mittlerweile überall rum Aber nur weil jemand nackt irgendwo an nem Weier liegt ist er ja nicht gleich ein Exibitionist. Das er dich dann auch anspricht ok, schon ungewöhnlich, aber vielleicht hat er deine selbstbewussten Blick auch fehlinterpretiert - oder gerade auf ein Blind-Date gewartet

  • Wenn im eigenen Ort irgendwann ein Wanderer zu Tode gestürzt ist, hat man das vermutlich mitbekommen. Und wenn es nur unterbewusst war. Und dann kommt das in einer Stresssituation wieder hoch. Mir kommt die Geschichte auf jeden Fall arg komisch vor. "Der Geist", der tote Wanderer, die alte Frau die über alles Bescheid weiß...wie ein schlechtes Drehbuch

  • Also ich bin nicht besonders empfänglich für Geistergeschichten und würde mal behaupten, für die Geschichte von Otaku gibt es eine logische Erklärung. Ich gehe jeden Abend mit Hund durch den Wald und da reagiert ein Hund schon mal anders als im Hellen, ist deutlich wachsamer und je nach Hund auch ängstlicher. Letzte Woche hatten wir wieder so eine Situation: Die Sonne geht doch schon deutlich früher unter, das hatte ich unterschätzt und keine Lampe dabei. Wir sind also im nahezu stockdunklen Wal…

  • Also ich glaub ich hatte das auch mal gefragt Und wir waren vom 30.07.-03.08. in Sint Maartenszee. War bis auf wenige Ausnahmen überhaupt kein Problem. Die meisten haben sich an das Leinengebot bis 19 Uhr gehalten und dem Rest konnte man problemlos aus dem Weg gehen. Ich fand da auch nichts überfüllt. Wir hatten zu unseren Strandnachbarn, ebenfalls mit Hund wie so gut wie jeder dort, mindestens 15 Meter Platz.

  • Ich hatte mir bei dem Titel so etwas vorgestellt wie den Vergleich der Hundeerziehung früher und heute. Wenn ich an meine Kindheit denke, haben die Hunde in der Familie eigentlich immer "nebenher" gelebt. Sie waren ins Familienleben integriert, manche hatten Ihre Aufgaben (z.B. Wachhund fürs Firmengrundstück), aber es wäre nie jemand auf die Idee gekommen, stundenlang in Internetforen zu lesen, dutzende Bücher zu wälzen, oder eine TV-Show nach der anderen ala Der Hundeflüsterer zu schauen. Die H…

  • Also bei uns ist es eigentlich überhaupt kein Problem. Die meisten Radfahrer werden automatisch langsamer wenn sie uns sehen und bedanken sich, dass ich Mia an den Straßenrand geholt habe - sie scheint abschreckend auf Radfahrer zu wirken

ANZEIGE