ANZEIGE

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Freitags gibt es ganz oft Brathuhn oder wie man hier sagt "Broiler". Ich hab vorhin das Essen geholt und erstmal den Korb mit Hähnchen für alle drinnen kurz im Flur stehen lassen, weil ich anderen Krams weggeräumt habe. Komme zurück und: Der Dicke liegt schnarchend, bewachend und mit im Schlaf wedelndem Schwanz neben dem Korb. Ich hab mich fast weggehauen. Wenn eine Katze näher kam, kam ein leichtes Knurren. Dann wieder Kopf ablegen, Schnarchen und "Wedel, wedel, wedel"

  • Meine Oma hat immer mal wieder stark an sich gezweifelt. Kaffee eingeschenkt (Kaffee besteht bei ihr zu grob geschätzten 75 Prozent aus Sahne) aber sobald sie ihn trinken wollte, war die Tasse leer. Nicht ausgetrunken, sondern leer und sauber. Es dauerte Monate, bis auffiel, dass ihr Hund die Tasse in Rekordzeit austrank und blinkeblank ausleckte - während Oma gerade Zeitung las und sich damit zum einen selbst die Sicht auf die Tasse versperrte und zum anderen mit dem Papierrascheln die Schlabeb…

  • @hasilein75 Eine mögliche psychische Erkrankung habe ich bereits erwähnt. Ich möchte mir da auch nicht ausgehend von einem Video eine Diagnose anmaßen, daher habe ich lediglich meine Eindrücke erwähnt. Drogen und psychische Erkrankung gehen ja auch nicht gerade selten Hand in Hand. Was den Umgang mit Betroffenen nicht einfacher macht. Wer damit keine Erfahrung hat, tritt da schnell auf eine Landmine. Wer nicht ruhig bleiben kann, weil er gerade selbst Angst hat, kann unvorhergesehene Reaktionen …

  • Zitat von tkknq: „Mal ne etwas doofe Frage, aber wie entsorgt ihr Körbchen? Ich hab hier aussortiert da das ein oder andere unter Welpenzähnen gelitten hat oder einfach so ausgetauscht wurde, da kein Platz mehr ist und ich weiß beim besten Willen nicht wo ich 100x70cm entsorgen soll ohne irgendeine Tonne komplett voll zu machen. Wertstoffhof? Der Großteil des Innenlebens dürfte ja Kunststoff sein (Watte, Schaumstoff) also Gelber Sack? Ich steh gerade echt auf dem Schlauch... “ Kannst du es viell…

  • Kurze zusammengefasste Übersetzung: Der Fahrer wurde verständigt, die Bahn hielt an. Drei oder mehr Angehörige des Bahn-Personals liefen zu ihr und sie stieg aus. Die SPCA (Society for Prevention of Cruelty to Animals - Gemeinschaft zur Verhinderung von Tierquälerei) hat sie anschließend festgesetzt und angezeigt. Also immerhin hat sich da was bewegt. Auf mich wirkt sie wie ein Tweeker (für gewöhnlich sind das Menschen auf Crystal Meth) und die sollte niemand unterschätzen. Hab ich selbst schon …

  • @Sharima003 - ich hab jetzt nicht alles gelesen aber ich kenne viele Fälle von: Der Hund muss nicht / darf nicht, die insgesamt 300 Meter am Tag reichen. Und ja, begründet auf den Aussagen der Halter. Da gibt es ganz unterschiedliche (teils vorgeschobene) Gründe und Begründungen. Ich zähl mal ein paar auf: - Auslauf verwöhnt den Hund. - Längere Runden sind eine extreme Belastung. - Der Züchter hat gesagt, denen reicht die Bewegung in der Wohnung. - Der ist doch schon den ganzen Tag an der frisch…

  • War das früher mal anders? Ich muss gestehen, ich hab mit dem "wir sind zu.... geworden" immer ein Problem, weil ich glaube (Beweise hab ich nicht) Menschen waren einfach schon immer so. Aber zurück zum Thema und zum Video - genau das finde ich auch am schlimmsten. Immerhin wurde aber gefilmt, die Polizei verständigt und als Folge daraus die Frau festgenommen und der Hund in Sicherheit gebracht. Ich glaube nicht, dass ich mich hätte zurückhalten können. Vermutlich nicht. Aber ob das so clever wä…

  • Selbst beim Vorgehen von zwei Personen sehe ich da ein echtes Problem. Sollten Drogen im Spiel sein, was sich ja so nicht erschließen lässt, könnte das sehr schnell sehr gefährlich werden - nicht nur für Beteiligte und den Hund, sondern auch für alle Anwesenden. Ich bin da gerade hin- und hergerissen.

  • Ich hab gerade einen Artikel samt Video gefunden, der mir hier hineinzupassen schien. Warnung: Das Video ist schwer anzuschauen! Bystanders Intervene When They See Woman Repeatedly Hit And Bite Her Dog | Adil Imad Offensichtlich hat die Halterin ein Problem (Drogen? Psychische Krankheit?) - was die Möglichkeiten des Eingreifens nochmals verändert. Ich würde euch gerne die gleiche Frage stellen, die ich mir selbst stelle: Was würdet ihr hier machen?

  • Weil ich bei der Suche gerade gescheitert bin: Ich suche den Thread, in dem jemand beobachten musste / hörte, dass einem Hund Gewalt angetan wird. Ich glaube, das Thema kam von @RafiLe1985, bin mir aber nicht mehr sicher. Kann mir jemand weiterhelfen?

  • Hui, @Oskar512 - die Beschreibung "massiv unschön" finde ich für dieses Erlebnis fast noch untertrieben. Hoffentlich trefft ihr nie wieder auf den. Meiner Erfahrung nach gibt es da gravierende Unterschiede, abhängig von: Rasse individuellem Charakter Prägung aktuellen Umständen Wie hier ja auch schon erwähnt wurde. Zudem kann der Schutz der Familie ja auch auf verschiedene Arten und Weisen erfolgen. Ausweichen und die Gefahr vermeiden beziehungsweise den Rückzug antreten ist meistens nicht die s…

  • Zitat von Maslee: „die müssten das untereinander ausmachen. “ Das würde ich Befürwortern dieser "Methode" gerne mal am eigenen Leibe spüren lassen. Mal so richtig schön von einer Person angegriffen werden, die 2 bis 45 mal schwerer ist als sie selbst. Am besten unerwartet von hinten. Und dann können sie das mal ganz entspannt mit dem Angreifer unter sich ausmachen.

  • Hey @Hektorine- also mich nervt das Fragen, ob gestreichelt werden darf, nie. Mich nervt es, wenn jemand einfach zutatscht. So aus Unterhaltungen mit anderen HHs weiß ich, das es vielen ähnlich geht. Fragen sind eben Fragen. Da wird mein Mitspracherecht ganz klar respektiert. Da kann ich sagen, ob das gerade geht oder nicht. Vorausgesetzt natürlich, es handelt sich wirklich um eine Frage und nicht "darf ich mal" - während die Hand schon am Hund ist. Aber das ist bei dir ja nicht der Fall.

  • Zwei Stunden täglich draußen aufgeteilt auf drei Spaziergänge sind aber weit entfernt von es passiert „immer“ was. Extra-Bespaßung am Wochenende auch. Denn die Extra-Bespaßung findet nur am WE statt und auch dann wohl nicht tagesfüllend mit immer Hundeschule plus Agility plus Ausflüge plus längere Spaziergänge – so rein realistisch betrachtet wird es wohl eher mal das und mal jenes sein. Und ja, Dauer und Anspruch sind durchaus individuell und abhängig von Umfeld und Umständen. Situation 1: In e…

  • Deswegen fragte ich ja auch, wie sich der Hund verhält. Eben weil das eine sehr individuelle Geschichte ist. Für manche Vierbeiner wäre das im ländlichen Raum gerade so das Minimum. Für andere viel zu viel.

  • Zitat von Lxnx.loves.dogs: „Hallo Ich wollte mal fragen, ob 2 Stunden Auslauf (45 Minuten in der Früh, 15 Minuten zur Mittagszeit und 1 Stunde am Abend/Nachmittag) pro Tag für einen Chihuahua reichen? Dazwischen im Garten austoben und Spielen (Auch Denkspiele, bzw Intelligenzspielzeuge usw...) und am Wochenende längere Ausflüge, bzw Spaziergänge + Hundeschule, Agility, usw... Irgendwie mache ich mir Sorgen, dass das zu wenig für den Kleinen ist. “ Ich find das auch für einen Welpen nicht pauscha…

  • Wann zum Tierarzt?

    straalster - - Gesundheit

    Beitrag

    Anfangs: Bei allem. Mit wachsender Erfahrung: Abgestimmt nach Krankheitsbild plus Check-ups, zur Gewöhnung und Kontrolle. Einen Stachel oder Dorn kann ich selbst ziehen, die Wunde desinfizieren oder Zugsalbe auftragen. Durchfall nach Stress behandeln kann ich auch. Urinkontrollen auf Zucker gehen problemlos. Subkutane Spritzen auch. Hotspots, kein Ding. Erkenne die typischen Schilddrüsen-Augen. Ich halte dennoch Rücksprachen mit dem TA, um nichts zu übersehen.

  • Zitat von Lagurus: „sie binden sich halt irgendwann neu “ Genau das ist für mich der entscheidende Unterschied. Neu binden oder überhaupt erstmal binden heißt nicht, dass sie alles davor vergessen und auf das Vergessen habe ich mich bezogen. Würde ich nicht glauben, dass eine neue Bindung möglich ist, könnte ich Pflegetiere hier nicht nach mehreren Monaten vermitteln.

  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass meine Tiere - ob Hund oder Katze - mich vergessen würden. Körperlich würde es ihnen bestimmt woanders auch gut gehen können. Aber der Rest... Wir sind eine Familie, ein Rudel (jaja, ich weiß, aber ich nenn es nun einmal liebevoll so), zusammengewachsen, zusammengerauft, zusammengepuzzelt - da ist keiner mal eben so ersetzbar. Da kann keiner mal eben so wegfallen und das Leben geht einfach weiter wie bisher. Die Umstellung ist selbst für Pflegetiere, die hier n…

ANZEIGE