ANZEIGE

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Zitat von MoniqueG: „Ich würde mir auch eine Gruppe suchen in der Spielen kein Teil der Gruppenstunde, sondern maximal eine Option ist. Die Ablenkung die eine Gruppe mit sich bringt nehme ich persönlich genauso gern mit wie die Erfahrung das die Hunde da sind aber Newton sich nicht mit ihnen befassen muss. Im Einzeltraining würde mir fehlen das sich ein anderer Hund auch mal daneben benimmt und mein Hund ihn trotzdem einfach ignorieren kann. “ Och, einen Hund, der sich daneben benimmt habe ich i…

  • ich weiß gar nicht, ob ich mit Fiete weiter in die Junghundegruppe gehen sollte. Mit anderen Hunden hat er Kontakt, zwei davon ja auch zuhause. Und die in der gruppe passen nicht zu ihm. Zumal ich gar nicht weiß, ob das so toll ist, Hunde auf dem Platz toben zu lassen. Emil hatte den Platz in der alten Huschu nämlich genau so abgespeichert...juhuuu, Party. Guckte immer nach anderen und wollte ständig hin. Ist vllt nicht mit jedem Hund so, aber bei Fiete wäre es ähnlich, andere Hunde findet er au…

  • Lethargie und schlechtes Fell können Auswirkungen einer SDU sein, aber gerade bei geringen Abweichungen gerne auch mal das Gegenteil. Emil ist ja sehr dünnhäutig, hyperaktiv, stressanfällig und kam schon immer schlecht zur Ruhe. Er hat eine subklinische SDU, also die Werte knapp im unteren Referenzbereich. Mit gering dosierter Medikamentengabe ist er jetzt mit allen Werten in einem Top-Bereich und sein Verhalten hat sich deutlich geändert. Das kann ja auch nicht daran liegen, dass man einem gesu…

  • Emil dankt, bei uns stürmt es und die Jungs jagen sich durch den Garten. Das Plüsch der beiden steht wild in alle Richtungen, so mag ich das. Trotz aller Vorsicht und manchmal auch Ausweichmanöver vom Emil, spielen sie mehrmals täglich wirklich schön miteinander. Das funktioniert super. Das Gassi gehen noch besser, seit Fiete da ist, ist Emil draussen deutlich entspannter, nur im Haus. Da weicht Emil wie gesagt immer mal aus. Er hat dafür auch genug Platz, da Fiete einfach auch nicht überall hin…

  • Ja, ich denke auch Fiete wird noch einiges nachholen. Man darf nicht vergessen, dass er in seinem ersten Lebensjahr wenig, bis kein Input bekommen hat. Er war halt da. Wurde (über)füttert, von den anderen Hunden gemobbt und schlief alleine in der Diele. Tagsüber durfte er in den Garten, wenn die anderen Hunde im Haus waren. Die übliche Gassistrecke der Züchterin habe ich ja miterlebt, 15 Minuten einmal um den Block und das wars. Als wir dabei waren hat sie ihm dann zweimal ein Spieli geworfen un…

  • Zitat von MoniqueG: „Ich befürchte den Knutsch Tick werden wir wohl nie in den Griff bekommen. “ Klar, da steht nicht jeder drauf, aber ich finde sowas extrem liebenswert. Mein Alter war auch so. Und mein hundehassender Schwager hat sich mal fast übergeben, weil mein Wusel ihm über die Hand geleckt hat . Bei mir hat er auch gewartet, bis mein Gesicht irgendwie tiefer war. Da holt man einen Topf aus dem Schrank und hat eine begeisterte Hundenase im Gesicht. Hach... Meine drei knutschen auch ganz …

  • Das ist ein "Problem", was ich auch habe. In Emils ganzen drei Jahren haben wir vier läufige Hündinnen getroffen. Und zweimal habe ich erst mitbekommen, dass sie es waren, als Emil schon da war. Beim ersten Mal war er sehr jung und dann etwas verwirrt, kam aber dennoch zu mir. Beim zweiten Mal wars beim Joggen, die Hündin lief frei und ich bin dann echt nur hinterher gejoggt und habe ihn eingesammelt. Er war zu der Hündin zwar sehr höflich und hat sie nicht wirklich bedrängt, aber zu mir kam er …

  • @Hummel danke, probier ich mal so. Ich habe es so ähnlich jetzt ohne Leine gemacht, also Abbruch und wenn ich sehe, dass er sich eher geduckt aus dem Staub machen will, wieder eine Spielaufforderung. Das Grobe ist auch definitiv von ihm als Spiel gemeint. Ist aber was anderes, ob ein Sheltie nach meiner Wade schnappt, oder ein Collie meine gesamte Wade im Maul hat. UND zubeisst. Bei mir klappts momentan schon ganz gut, wenn Fiete verunsichert ist rattert es doch mal im Oberstübchen, dafür hat er…

  • hihi, Emil liebt ja Erdbeeren. Der hätte bestimmt auch geholfen. Chica hätte vermutlich eher versucht aus dem Eimer zu fressen.

  • ne, zuhause ist er nackig. Er springt ja auch nicht immer an mir hoch, er beißt ja auch manchmal in meine Wade oder so. Und kommt halt immer von hinten da ist das dann mit Hausleine auch schwierig...

  • Zitat von SabethFaber: „Übrigens ist Ari nicht speziell ängstlich oder unsicher. Er ist natürlich alles andere als wesensfest oder souverän, aber halt auch kein ängstlicher Hund. Eher neurotisch und hysterisch Er hat halt nur vor ganz bestimmten Dingen panische Angst - zB glatte Böden. Das ist aber eher eine Phobie. Ich vermute er ist einmal ausgerutscht und das hat sich festgesetzt. Wenn er nicht drüber nachdenkt kann er das alles auch plötzlich problemlos, aber er steigert sich halt gerne in D…

  • Zitat von ThunderSnoopy: „ @physioclaudi ich glaube bei Fiete ist es viel fehlende Prägung. Das ist es wirklich bei vielen Collies so. Wäre Ethan nicht unbedingt auf einen Hof mit den verschiedensten Tieren groß geworden (Pferde, Ponies, Ziegen, Schafe, Enten, Hühner, Gänse etc.) und es war immer da was los, weil in der Stube wo die Welpen standen 3 Graupapageien standen, dazu rutschiger Steinboden würde die Welt auch anders aussehen! Dazu diese riesen Kragen mit den er nichts sieht. Noch ist Fi…

  • mal ein Problem, was ich nicht habe. ich werde von meinen Zwergen schon angesprungen, was ich für mich ok finde. Da die beiden keine Freunde anderer Menschen sind (die nicht zum unmittelbaren Rudel gehören), kämen sie im Leben nicht drauf irgendwen sonst an zu springen. Fiete ist freundlich/neutral bei fremden Menschen, aber weicht eher aus, wenn die ihn anfassen wollen, käme auch nicht auf die Idee Fremde an zu springen...zumindest noch nicht. Mich allerdings gerne mal und mit Vorliebe wenn ich…

  • @ricci mach Dir mal keinen Kopf, ich kriege da nichts in den falschen Hals. Ich sehe doch auch die Probleme meiner Hunde. Und ich finde sowas bei Hunden aus VDH-Zucht auch total ätzend. Und wie gesagt, Fiete passt eigentlich auch nicht in mein Beuteschema, aber äußere Umstände, wie dass die Züchterin ihn zurück genommen hätte, wenns zwischen den Jungs nicht gepasst hätte und er dann lebenslang bei ihr geblieben wäre, haben mich dazu gebracht. Mit den Untergründen, das fiel mir zuhause erst auf. …

  • ich habe halt irgendwie spezielle Hunde . Emil mit seinem Irrsinn fand ich persönlich viel weniger wesensfest, als Fiete. Was den so alles aus der Fassung bringt, bzw brachte, da brauchte ja nur eine Amsel im Gebüsch pupsen und schon ging der Zwerg ab wie ein Zäpfchen. Er ist auch nicht gesund und mit Medis und viiiiel Erziehung, Geduld und dem Älterwerden ist ein an sich toller Hund aus ihm geworden. Der hat so schnell vor nix Angst, aber zu allem einen Kommentar . Fiete hat draussen ein paar J…

  • Hihi, Schönheit liegt ja im Auge des Betrachters. Ich finde Fiete ehrlich gesagt nicht besonders schön. Showlinie hin oder her. Zu viel Fell, zu buschiger Kragen, zu kleine Augen. Aber sein Wesen ist super. Ein unglaublich freundlicher, eher defensiver Hund. Und das gab bei mir den Ausschlag. Ich wollte für Emil einen RUHIGEN Kumpel, Emil hat Power und Irrsinn für ein ganzes Rudel, reicht mir. Und Fiete ist ruhig. Und hat, gerade unterwegs, einen wirklich ausgleichenden Effekt auf meine Zwerge. …

  • ich werde Fiete auch HD röntgen lassen. In die Zucht soll er nicht, aber sein Gangbild ist schon nicht wirklich rund. Viel kommt durch schlechte Koordination und wenig Muskulatur und wird auch zusehends besser, aber ich will wissen wie es da drin aussieht. Beide Eltern haben a-Hüften, aber das alleine heisst ja nix. Gratulation zum tollen Ergebnis von Ethan

  • Zitat von LeBrune: „ @physioclaudi, man, der Fiete hat aber echt nicht viel kennen gelernt?? Klingt aber super bei euch, zumindest will er gefallen, oder? Was hast du denn für Kekse für ihn? “ Leckerchen mit Lamm von Köbers. Ob die jetzt wirklich so genial sind, also für jeden Hund, das weiß ich nicht. Fiete findet am ehesten die Größe ansprechend. Emil mag sie auch, aber Chica spuckt sie aus. Also nicht für jeden Feinschmeckergaumen geeignet. Zitat von Brizo: „Zitat von LeBrune: „@physioclaudi,…

  • hachja, es wird. Zum einen ist Fiete im Wald nicht mehr so überfordert, zum anderen habe ich offenbar die weltbesten Leckerchen gefunden. Nun renne ich mit zwei Sorten Keksen durch den Wald, denn Fiete nimmt die Kekse der Zwerge nicht für voll. Er scheint sie kaum zu bemerken, sie fallen auch gerne aus seiner Schnute, was dann wiederum den Emil sehr freut. Ich will ja dringend einen RR etablieren bei meinem Löwen und wir haben im Garten angefangen. Ich werfe eins dieser grenzgenialen Leckerchen …

  • achja, Thema Fell... bei Emil habe ich da null Probleme. Aber Fiete... Da er aber Angst vor komischen Untergründen hat und generell noch nicht bedingungslos vertraut, will ich i8hm einen Friseur, den ich nicht kenne, nicht antun. Glaube nicht mal, dass wir ihn zum Waschen in irgendeine Wanne kriegen würden und wenn er sich arg bedrängt fühlt, fängt er an zu schnappen, müsste also einen Mauli tragen. Der Stress, den das für ihn bedeutet mag ich mir gar nicht vorstellen. Daher bürste und bürste ic…

ANZEIGE