ANZEIGE

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Dummy-Talk

    naijra - - Dummytraining

    Beitrag

    Zitat von AnjaNeleTeam: „Hört sich super an! Magst du vielleicht ein paar Übungen beschreiben, wie der Hund besser die Nase einsetzt? “ Kann ich, aber ich habe nur die Übungen für die hunting dogs wirklich hautnah mitgekriegt. Bei den retrieving dogs nur eine zu dem Thema. Das Grundprinzip ist aber dasselbe. Das Suchengebiet ist klein, und die gesuchten Objekte sind NUR unter Naseneinsatz zu finden. Damit fallen Standarddummies schonmal raus - far too easy! Neil arbeitet am liebsten mit Tennisbä…

  • Dummy-Talk

    naijra - - Dummytraining

    Beitrag

    Zitat von AnjaNeleTeam: „Welches Gelände mögen eure Hunde am liebsten? “ Gelände mit frischem Wildgeruch! Der Splasher ist mir da am WE mal ziemlich aus der Hand gegangen.... Ernsthaft: wenn ich Wasser aussen vor lassen, dann am liebsten was mit moderater Deckung, lockerer Wald mit etwas Bewuchs am Boden.

  • Qualzuchten II

    naijra - - Sonstiger Talk rund um den Hund

    Beitrag

    Zitat von Sterndal: „Und deswegen soll ich davon ausgehen das dies passiert und du weißt das "definitiv"?! Sie können vieles bekommen, wie eben viele andere auch, müssen aber gar nichts! “ Es wurde nicht gesagt, dass du davon ausgehen sollst, oder dass es passieren MUSS! Aber sie haben ein deutlich erhöhtes Risiko dafür - bei Hunden mit normalem Schädel tendiert das Risiko gegen Null, bei Mops & Co ist es eben massiv erhöht.

  • Dummy-Talk

    naijra - - Dummytraining

    Beitrag

    So, wir sind zurück vom seminar mit Neil Varney von Twistmount Gundogs. Und es hat sich gelohnt! Neil ist kompetent, humorvoll und hat einen angenehmen Umgang mit Mensch und Hund. Es waren übrigens fast so viele Retriever dabei wie Spaniels, sowie zwei Vizslas! Es wurde mit allen à l'Anglaise trainiert, was für die Spaniels in erster Linie Hunting bedeutete. Bin also auf meine Rechnung gekommen, was das Buschieren betrifft. Einen detaillierteren Bericht gibt es hier: Seminar Neil Varney

  • Nachdem ich seit Winter mit Splash in einer lokalen privaten Retrievergruppe trainiere, und dort zumeist an Basics, war ich am Wochenende auf einem Seminar, welches sich mehr der spanieltypischen Arbeit widmen sollte. Es waren zwei sehr interessante Tage mit Neil Varney (Twistmount Gundogs), der selber AL-Labradore und Working Springer züchtet. Rassemässig gemischte Teilnehmerhunde, so dass zwei etwa gleich grosse Gruppen gebildet werden konnten: retrieving dogs und hunting dogs. Die haben dann …

  • Zitat von Montagsmodell: „Wie das draußen sinnvollerweise läuft kommt wohl auch schwer auf den einzelnen Hund an. Hab ich einen Workaholic, dann wäre es total kontraproduktiv dem auf einem normalen Spaziergang irgendwas anzubieten - die Folgen wurden hier schon beschrieben. Hab ich aber umgekehrt einen Hund, der dazu neigt sich geistig und womöglich auch körperlich abzusetzen, dann kann es total sinnvoll sein auf Spaziergängen immer wieder Programm einzubinden. “ Spannend wird es, wenn du einen …

  • Ich bin so gar nicht die Hundesportlerin, und daher sicherlich nicht massgebend. In meinem Bereich (Dummysport für Spaniels) gibt es vielleicht 2 oder 3 theoretisch erreichbare Prüfungstermine pro Jahr(davon mindestens einer garantiert anderweitig felsenfest besetzt). Vereinfacht die Planung, schränkt aber auch ungemein ein. Man geht dann evt. an eine Prüfung, wenn der Hund noch nicht ganz bereit ist, um selber dringend benötigte Prüfungserfahrung zu sammeln... Oder man wartet, bis der Hund wirk…

  • Ich mach's sonst nicht, nur den Einganbeitrag lesen und kommentieren. Aber da kam mir grad was spontan was in den Sinn: Zitat von CH-Troete: „Ich habe immer mein Atom-U-Boot-Reparaturset dabei (Mädechen, ne), dann je nach dem auswahlsweise oder alles zusammen *hust* eine Reizangel, Taschenlampen, Knicklichter, Welpen-Trainings-Pads, Plastiktüten, Wasser, Silikontrinknapf, Blumensamen Telefon, bitzeli Geld, Flexi, Geschirr, paar Seile, vielleicht noch eine Leine, Papiertaschentücher, Sekundenkleb…

  • Zitat von corrier: „Die meisten "light" Futter haben mehr bums, als nicht- light- Futter, und sind deutlich schlechter zusammengesetzt. Ich würde den Kaloriengehalt vergleichen “ Dem stimme ich zu. Da wird auf tiefen Fett- und Proteingehalt geschaut und diskret verschwiegen, dass in dem Fall der KH-Gehalt sehr hoch ist (diesen Zusammenhang sollte der interessierte HH eigentlich kennen, da es nur diese 3 Hauptnährstoffe gibt). Leider deklarieren längst nicht alle Hersteller die verdauliche Energi…

  • Qualzuchten II

    naijra - - Sonstiger Talk rund um den Hund

    Beitrag

    Zitat von CH-Troete: „In der Schweiz ist eine Initiative am werden, die nicht nur Massentierhaltung verbietet, sondern auch den Import von tierischen Waren die nicht unsern Tierschutz-Vorgaben entsprechen. “ Ich finde den Bogen zum Thema Qualzucht nicht....? Strikt Off Topic: (Versteckter Text)

  • Zitat von PocoLoco: „Scheint eine einfache Übersetzung zu sein. In Amerika heißen Hunde meist "Puppy" egal wie alt die sind. “ Nö, nicht wirklich. Aber bis zum richtigigen Erwachsenenalter, ja. Puppy = Welpe, Junghund. Bis 12 Monate aufwärts, je nach Reifegeschwindigkeit der Rasse. Gilt mehr oder weniger für den gesamten angelsächsischen Raum, bzw. den Begriff Puppy. Als Koseform lässt es sich in jedem Alter gebrauchen, wie Mausi oder Hundchen für einen 50 kg Koloss.

  • Zitat von Rotbunte: „Über den Schreibstil kann man streiten, über Außenhundehaltung auch, der Begriff "Welpe" - naja..., aber hier mal etwas Positives zur Abwechslung: msn.com/de-de/nachrichten/pano…r-AAyA0oG?ocid=spartandhp L. G. “ Positiv ist immer gut! Und der Begriff Welpe ist nur eine wörterbuchmässige Übersetzung von pup/puppy, was im angelsächsischen Raum auch Junghunde bis mindestens 12 Monate einschliesst. Dass der deutsche Begriff Welpe sehr viel enger gebraucht wird, wird ein durchsch…

  • Zitat von Samita: „Zitat von terriers4me: „Weil Welpen sich bei der Mutter infizieren “ das hieße ja das jede Mutterhündin automatisch Würmer hat. Sorry aber das geht mir irgendwie nicht so recht ein. “ Ja hat sie - siehe den Link von @terriers4me. Aber ihr Immunsystem hält die in Grenzen (plus die Wurmkuren). Der Befall ist bei einer gesunden Hündin unter der Schadensgrenze. Die Welpen haben aber noch nix, um dagegen zu kämpfen. Bei Wildtieren überlebt selten ein kompletter Wurf.

  • @SunkaSapa: Du meinst deinen Beitrag hoffentlich als schlechten Scherz....?

  • Zitat von Pfannkuchen: „Ich glaube, ich würde den Hund einpacken und in die Klinik fahren. “ Ich würde dem zustimmen - eine Läufigkeit (die mit 3 Jahren wohl kaum die erste ist) zieht normalerweise nicht sooo extreme Verhaltensänderungen nach sich. Ich würde das unbedingt abklären lassen - sowohl Hormonstatus wie umfassende Blut- und Organwerte.

  • Trockenfutter-Erfahrungen-Laberthread

    naijra - - Fertigfutter

    Beitrag

    Zitat von Pueppi.Schlappohr: „Hallo, ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin. Meine Lola - Boxer-Labbi-Mix, 13 Wochen, Bild in den Alben - hat Wolfsblut Welpenfutter bekommen, Süßkartoffel/Ziege. Davon hatte sie aber Hummeln im kleinen Hintern. Habe dann auf Josera Youngstar umgestellt bzw mische das zur Hälfte bei. Geht besser, finde ich. Dachte dann, ich mische mal wild Duck (low Protein für adult bei, weil eben low Protein und weil ich die Zusammensetzung bei wolfsblut mag). Davon geht sie ab…

  • Ich fürchte, der User ist weg, da die universelle Kritik am Entfernen des Saugwelpen aus dem Wurf zur Katzengewöhnung wohl (u.a. dank des "Segens" des lokalen TAs) ziemlich übel genommen wurde. Falls es aber doch zum Nachdenken und zur Einsicht über die schädliche Praxis gekommen ist, würde ich mich freuen, mich geirrt zu haben!

  • Zitat von BieBoss: „Warum bekommt der arme kleine Hund ne Wurmpaste - hat er denn Würmer? “ Du hast schon gelesen, dass es um einen Welpen geht? Alle Welpen haben Würmer. Drum werden sie beim Züchter regelmässig entwurmt. Geht dann beim neuen Besitzer in länger werdenden Intervallen weiter. Da das Schadenspotential im Welpenkörper wesentlich höher ist als beim erwachsenen Hund, sind die mit grossen Unsicherheiten behafteten Kotproben bei Welpen wenig sinnvoll. Hunde mit ausgereiftem Immunsystem …

  • Zitat von CH-Troete: „Da kannst warten bis de dunkelgrün bist auf dass das Hundeli tät ruhiger werden. Manchmal ist's einfach nicht ganz so simpel wie's den Leuten vorgebetet wird - was dann die "Druckspirale" erhöht und nicht auflöst, aka du bist einfach nur zu blöd. Und das hilft nicht. Vielleicht dem Ego, der den Fragenden das spüren lässt, das Problem löst's allerdings nicht. Manchmal hilft die Scheissegal-Einstellung mehr als alles andere. “ Bin da ganz bei Troete! Manchmal hilft "scheisseg…

  • Vielen Dank für die ausführliche Antwort, Corinna! Die Herzproblematik stand eine Weile im Vordergrund, das wurde durch Spezialisten abgeklärt und ausgeschlossen. IGS weiss ich nicht - hätten da nicht früher auch andere klinische Symptome auftreten müssen? Ich hoffe auch, dass er weiterhin angepasst trailen kann. Er tut es sehr gern, dreht aber nicht hohl dabei. Und es lastet doch ganz gut aus. Agi wurde begonnen, ist nun aber gestrichen. Wegen dem Test werde ich nochmal fragen.

ANZEIGE