ANZEIGE

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 575.

  • Natur Austausch-Thread

    Gersi - - Sonstige Tiere/Haustiere

    Beitrag

    Der ist wohl auch im Sommer weitaus unscheinbarer als jetzt im "Pracht"(Balz?)kleid. Sorry, ich weiß nicht genau wie das heißt, aber ich denke, du verstehst mich. Ich finde der sieht nach Schnäpper aus... Falls du Fotos nach Vogelarten sortiert hast oder mit Schlagwörtern arbeitest , guck mal bei den Rotschwänzen etc...

  • Natur Austausch-Thread

    Gersi - - Sonstige Tiere/Haustiere

    Beitrag

    Steinschmätzer (Oenanthe oenanthe) Könnte aber evtl. auf Durchzug sein? Auf jeden Fall gibt's wohl nur noch 50-60 Brutpaare in Bayern. (Da bist du doch, oder?). Ich drücke mal die Daumen, dass er sich bei dir wohl fühlt und eine Dame in Rufweite ist.

  • Natur Austausch-Thread

    Gersi - - Sonstige Tiere/Haustiere

    Beitrag

    Der? Google mal Steinschmätzer...

  • Natur Austausch-Thread

    Gersi - - Sonstige Tiere/Haustiere

    Beitrag

    Puh. Fliegenschnäpper?

  • Ich finde es ehrlich gesagt deutlich besser, die Ansprüche klar zu formulieren und gucken was (und ob überhaupt was) passt. Andersrum wird's ja gefährlich: Wenn zuerst die eigene Anpassungs-/Leistungsfähigkeit überschätzt und hinterher klar wird, dass Bellen total unerwünscht ist und Hund mit Jagdtrieb funktioniert in der Gegend auch nicht und die Zeit für Hundesport die man ja auf jeden Fall freimachen wollte, doch eher für die Kinder drauf geht.

  • Ich möchte noch mal dafür plädieren nicht nur auf "Erziehungsdefizite" zu schauen sondern den gesundheitlichen Aspekt (insbesondere Cockerwut) im Blick zu behalten. Die ersten Schilderungen klangen nach anfallartiger, unbegründeter Aggressivität mit starrem Blick, Zittern und gefolgt von Abgeschlagenheit. Erst nach Nachfragen tauchen jetzt Erziehungsunsicherheiten auf. Möglich, dass Anne durch die Nachfragen jetzt wirklich Dinge auffallen, die vorher nicht optimal liefen und das Verhalten des Hu…

  • Alternativen zum Mops?

    Gersi - - Überlegungen vor dem Kauf

    Beitrag

    Ich habe hier nen tollen, komplett unproblematischen Hund sitzen. Der Vorgänger war auch ein Glücksgriff. Beides Hunde, die in sehr, sehr vielen Haushalten gut zurechtkämen und ihren Leuten Freude machen würden, beide aus dem Auslandstierschutz, Nastro sogar Direktimport. Ich bin also definitiv keine Gegnerin der Sache. Hätte ich mich allerdings auf "den Katzen ist er ein lieber Spielgefährte" verlassen und den Hund zu einer Katze geholt- keine Ahnung wie ich das gewuppt hätte. Der Gute hat Katz…

  • Alternativen zum Mops?

    Gersi - - Überlegungen vor dem Kauf

    Beitrag

    Ich habe jetzt den zweiten Hund aus dem Auslandstierschutz. Beides tolles, unproblematische Tiere. Bei jedem Hundekauf gibt es ein (Rest)risiko, dass die Angaben nicht stimmen. Einige machen schlechte Erfahrungen mit Züchtern, andere mit deutschen Tierheimen und Pflegestellen. Das Risiko ist aber höher beim Auslandstierschutz. Meiner Meinung nach vor allem aus folgenden Gründen: - Pflegestelle/Unkenntnis: gut möglich, dass auf der "Pflegestelle Slowakei" keine drei Hunde abends auf der Couch lie…

  • Ich war vor knapp zwei Jahren in einer ganz ähnlichen Situation. Junger, unsicherer Hund aus dem Tierschutz. Der musste allerdings fixer auf die 2-3 Stunden kommen. Hin und wieder hat er gejault. Und ich habe gelernt meine Schuhe wegzuräumen (er mochte Schnürsenkel). Bücher hat er auch verschlungen. Mittlerweile zerstört er überhaupt nichts mehr. Ist ruhig (sagen die Nachbarn). Wenn ich morgens gehe, steht er noch nicht mal mehr auf. Wenn ich wiederkomme, ist er völlig entspannt.

  • Zitat von ShadowWingXY: „Die frage ist eben was passiert, wenn sie (wie Freitag) ausgeschlafen ist. Wenn ihr sagt, dass sich das erfahrungsgemäß auswächst vertraue ich darauf und mache weiter wie bisher. “ Niemand kann dir hier die Zukunft voraussagen. Meine Einschätzung: Ich finde das Verhalten des Hundes und eure "Schwierigkeiten" klingen völlig normal. Und normal heißt auch: Hund verpackt das Alleinsein. Fast alle Hunde lernen, sich mit einigen Stunden Einsamkeit abzufinden. Lesen tust du nat…

  • Dann habe ich dich falsch verstanden - ich hatte das als Rat für @ShadowWingXY gelesen. Ihr würde ich mit Blick auf den Kalender raten, da weiterzumachen wo sie gerade steht.

  • @CH-Troete Soll sie wirklich bei einem Hund, der jetzt schon zehn Minuten recht okay allein in der Wohnung bleibt und in zwei Wochen, zwei Stunden allein bleiben soll, alles auf Null setzen? Ich finde es klingt okay. Nicht prickelnd - aber ist ein junger, unsicherer Hund. Sie hat jetzt die zehn Minuten Hund allein in der Wohnung. Das würde ich weiter ausbauen - und nicht von vorne anfangen.

  • Wenn ich das richtig verstehe, ist dein Hauptproblem, dass sie hin und wieder Dinge zerstört? (Ein Buch kaputt gemacht und Decken durcheinander gewühlt.) Und darüberhinaus teilweise fiept und jault? Abgesehen von dem einen Mal "randalieren" ist es das, oder? Ich finde das total normal für einen Junghund aus dem Tierschutz, der generell eher unsicher unterwegs ist. Sie bleibt eben nicht besonders gerne alleine. Und das tun viele Hunde nicht gern. Muss aber eben sein. Das mit dem Schimpfen würde i…

  • Ich habe den Thread gerade komplett nachgelesen. Liebe Anne, das braucht man wirklich nicht. Keiner meiner Hunde hat je so seine Grenzen ausgetestet. Entweder testet der Hund schon länger (und kommt damit durch) und es wird nicht "gesehen". Das könnte erklären, warum es in der Schilderung fehlt. Und es würde gleichzeitig die Eskalation erklären. Aber ich finde es "dünn" davon auszugehen, dass der Hund Futter als Ressource verteidigt, nur weil die Situation in der Küche nach/während der Fütterung…

  • Zitat von Chris2406: „Es hat lange gedauert, aber es scheinen doch viele grad noch rechtzeitig aufzuwachen. “ Dein Wort in Gottes Gehörgang. Ich hoffe wirklich, dass der "Trend" sich verstetigt.

  • Zitat von RafiLe1985: „Warum auch nicht? Zeigt doch unser Vollzeit-Arbeit-Laberthread, dass es offenbar gehen kann “ Vorsichtig. Ich bin nicht diejenige, die hier UNMÖGLICH schreit... Aber da kommen einige Faktoren zusammen, die's echt scheitern lassen können und die anzusprechen ist, denke ich, mehr als sinnvoll: - Hund darf nicht/kaum melden (weder im Haus noch im Büro) - bisher überhaupt kein Plan B - Fahrtzeiten zur Arbeit? Es könnten in der Konstellation durchaus 9+ Stunden werden - ich den…

  • Zitat von DanDan87: „So wie es aussieht, soll es ein Rhodesian Ridgeback werden oder ein Labradormix. Da sind wir noch nicht zu 100% entschlossen. “ @Superpferd, stand im ersten Beitrag. Ich verstehe auch nicht, warum das jetzt zum 2. Mal hier zu entgleiten droht? Das bringt der Fragenden doch gar nix? Wir sind uns doch alle weitestgehend einig: Hund passt nicht ohne Weiteres. Inwieweit da Veränderungen möglich sind, welche nötig sind, kann doch ganz entspannt überlegt werden.

  • Von der Rassewahl mal abgesehen - da haben sich ja einige mit entsprechender Erfahrung schon zu geäußert. Hundehaltung generell ist in eurer Situation schwierig. Vorweg: Ihr braucht auf jeden Fall einen Plan B. (Jemand, der den Hund nimmt, während ihr arbeitet). Ohne Plan B: Lasst es. (Denn nicht nur Welpen sind problematisch - auch im Alter haben manche Hunde echte Probleme damit längere Zeit allein zu sein.) Arbeitet ihr zu den selben Zeiten? Wie lange fahrt ihr zur Arbeit? Wenn die Fahrtzeite…

  • Nastro ist auch hitzeempfindlich und ihm ist jetzt auch schon teilweise zu warm. Vor allem die ersten Tage, an denen es über 25 Grad waren, hatte er nicht wirklich Bock auf große Runden. So wie du das beschreibst, finde ich es für einen Junghund aber schon sehr ausgeprägt. Ich will dich nicht kirre machen - aber wenn die Unterwolle rausgebürstet ist und er sich dann immer noch zwischendrin hinlegt und die gewohnte Runde nicht mehr ganz zu schaffen scheint, würde ich evtl. bei Gelegenheit mal bei…

  • Ich will auch immer alles wegnehmen können. Es gibt immer Situationen, in denen das nötig ist. Spielzeug, Kausachen, Hauptfutter, "Funde" auf dem Spaziergang. Ich trainiere das aber nie (der Hund würde ja kirre). Aber ich probiere es in immer größer werdenden Abständen. Danach lobe ich. Nastros Vorgänger hat zu Beginn geknurrt. Weggenommen habe ich es trotzdem. Danach gab's dann was Besseres aus dem Kühlschrank. Aber erst danach als Belohnung.

ANZEIGE