ANZEIGE

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 720.

  • Die Frage wäre nur, warum es nun gerade ein Welpe sein muss, wenn man momentan gerade keinen anstrengenden Hund gebrauchen kann? Ein Welpe ist generell erst mal anstrengend. Ich habe Kinder und Beruf und Welpen gehabt, aber das war dann schon eine heftige Zeit. Wobei der Welpe wirkliche ein relativ problemloser Selbstläufer war, trotzdem.....und auch gerade, wenn man dem Hund gerecht werden will.

  • Hunde im Wohnmobile alleine lassen, ist auch nicht ohne: Wir kamen vom Stadtbummel auf den Campingplatz zurück als uns ein lautstarkes Hupkonzert empfing. Unser Hund stand halb auf dem Fahrersitz und die Vorderbeine hatte er auf dem Lenkrad stehen wodurch er die Hupe aktivierte... Zum Glück war noch nicht viel los auf dem Platz und die vorhandenen Camper fanden es lustig.

  • Dobermann

    feenzauber - - Überlegungen vor dem Kauf

    Beitrag

    Ich könnte nicht mit einem Hund leben, bei dem die Wahrscheinlichkeit, dass er mir irgendwann einfach so tot umfällt (in jungen Jahren!) so hoch ist. Neben DCM sind Dobermänner außerdem noch für reichlich andere Krankheiten anfällig. Wenn es denn unbedingt ein Dobermann sein soll, würde ich mal auf den Notseiten sehen. Dobermänner in Not gibt es ja reichlich.......

  • Ich sehe eher, dass bei vielen reinweißen oder fast weißen Hunden Allergien ein großes Problem sind. Unabhängig von der Fellart.

  • Zitat von Tatuzita: „Zitat von Marula: „Westies sieht man mehr die Altbestände, Junghunde und Welpen weniger. Die meisten wollen auch nicht nochmal einen, nach 10+ Jahren mit Hautproblemen und Ohrenentzündungen gucken sich die meisten beim nächsten Mal auch anderweitig um. “ Obwohl das auch oft passiert, weil die Hunde nicht vernünftig getrimmt werden, sondern lieber geschoren.Ist ja günstiger und einfacher. Bei der Westi Hündin die wir öfter mal treffen genau so, entzündete Ohren weil sie total…

  • Qualzuchten II

    feenzauber - - Sonstiger Talk rund um den Hund

    Beitrag

    Womit er nicht unbedingt schlechter liegt

  • Also auch vom besten Züchter bekommt man keinen fertigen Hund, der schon perfekt funktioniert. Der Kleine ist doch gerade erst 10 Wochen alt und eine gute Woche bei euch. Gib ihm doch mal Zeit sich einzugewöhnen und setze dich und den Hund nicht unter Druck. Wahrscheinlich spürt er auch diese "Unsicherheit" von euch, das überträgt sich auf den Hund. Ich würde gar nicht so viel Trallala darum machen, ob der Hund jetzt mal ins Haus pinkelt oder ob er nur kurz raus will oder .....oder. Lass ihn doc…

  • steigende Welpenpreise

    feenzauber - - Überlegungen vor dem Kauf

    Beitrag

    Es kommt aber sicher auch ab und an vor, dass Welpen Defekte haben, die das Leben des Hundes beeinträchtigen (Taubheit, verkrüppeltes Bein etc.). Werden diese Welpen dann kostenlos abgegeben oder gegen einen Tierschutzpreis oder landen sie gar im Tierheim?

  • Ansonsten eben kleinere Dosen kaufen. Ist natürlich etwas teuer, aber einschweißen bzw. evtl. noch mal abkochen kostet ja auch noch mal was.

  • Sobald du die Dose öffnest, ist das Futter doch nicht mehr steril und auch wenn du es dann einschweißt, wird es relativ schnell verderben, würde ich meinen.

  • steigende Welpenpreise

    feenzauber - - Überlegungen vor dem Kauf

    Beitrag

    Was machen Züchter denn generell mit "behinderten" Welpen?

  • steigende Welpenpreise

    feenzauber - - Überlegungen vor dem Kauf

    Beitrag

    Gäbe es denn überhaupt Käufer, die für einen tauben Welpen den vollen Preis zahlen würden?

  • Was für Kausachen gebt ihr denn? In größeren Mengen sind die nicht immer gut verträglich und besonders gesund sind sie auch nicht. Meine erwachsenen Hund haben auch immer 2 mal täglich Futter bekommen.

  • Wehrt die Kleine sich denn gar nicht? Hilft es nichts, wenn ihr im verbietet, den Welpen zu belästigen?

  • steigende Welpenpreise

    feenzauber - - Überlegungen vor dem Kauf

    Beitrag

    Ich habe in der Regel per Mail angefragt, ob und wann der Züchter Welpen hat. Habe von mir und meinen bisherigen bzw. vorhandenen Hunden und meinen Lebensumständen kurz erzählt und dann erst mal auf eine Antwort gewartet. Um Preise ging es dann auch erst später, in weiteren Gesprächen oder Mailkontakten, oft nannten die Züchter die Preise aber auch relativ schnell von sich aus. Meist wusste ich den Preis schon von Bekannten des Züchters oder der Homepage selber.

  • steigende Welpenpreise

    feenzauber - - Überlegungen vor dem Kauf

    Beitrag

    Zitat von vampie98: „Ich muss jetzt mal etwas vom eigentlichen Thema abweichen, mich interessiert aber zum Thema Welpeninteressenten folgendes: Wie reagiert ihr als Welpeninteressent, wenn ihr euch bei dem Züchter meldet der eine Deckmeldung seiner Hündin raus gegeben hat, ihr auf die "Warteliste" gesetzt wurdet und ihr dann die Nachricht bekommt, dass die Hündin leer geblieben ist und keine Welpen erwartet? Wir haben auf unsere Deckmeldung 22 Anfragen bekommen, ich habe alle vorerst auf den Ult…

  • steigende Welpenpreise

    feenzauber - - Überlegungen vor dem Kauf

    Beitrag

    Ja, da ist es scheinbar manchmal einfacher ein Kind zu adoptieren, als einen Hund zu kaufen. Wobei es auch reichlich Züchter gibt (auch im VDH), die zwar große reden bzw. auf ihrer Homepage theatralisch darstellen, dann letztlich aber doch im Grunde an jeden verkaufen, der bereit ist den Preis zu zahlen. Da habe ich mich dann doch schon öfters gewundert.

  • Zitat von Wonder2009: „Zitat von feenzauber: „Kein Aufschei, aber es gehören dazu eben auch Hunde, die so lange einhalten können und grundsätzlich damit zurechtkommen. Das tun sicherlich nicht alle Hund und daher würde ich es nicht als generelle Haltungsempfehlung propagieren. Vor allem für einen Welpen/Junghund fände ich es grundsätzlich ungeeignet. “ Die beiden leben tagsüber draußen. Von daher ist auch das Thema einhalten kein Problem. “ Das muss man dann natürlich auch dazu sagen. Meine Hund…

  • Kein Aufschei, aber es gehören dazu eben auch Hunde, die so lange einhalten können und grundsätzlich damit zurechtkommen. Das tun sicherlich nicht alle Hund und daher würde ich es nicht als generelle Haltungsempfehlung propagieren. Vor allem für einen Welpen/Junghund fände ich es grundsätzlich ungeeignet.

  • Ganz kurz und konkret: Ich würde nichts an Knochen, Spielzeug etc. liegenlassen, beide getrennt füttern und jedem einen eigenen Schlafplatz zuweisen. Man muss ja die Probleme nicht provozieren. Momentan sorgt ihr dafür, dass die beiden möglicherweise keine Freunde werden.

ANZEIGE