ANZEIGE

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wenn ich mir die Junghundehalter in meinem Umfeld und Bekanntenkreis in den letzten Jahren so anschaue, dann war bei denjenigen, die die Pubertät ihres Hundes als wirklich herausragend stressig und echtes Problem wahrgenommen haben, auf den zweiten Blick nicht unbedingt die Pubertät schuld – sondern falsche Vorstellungen und Erwartungen an den Hund. Das waren, grob umrissen, hauptsächlich Leute, die mit ihrem niedlichen, folgsamen Welpen super glücklich waren – und dann ein böses Erwachen erlebt…

  • Zitat von lillameja: „Kennt das jemand von euren Oldies? “ Der Opi hatte das, als er Sodbrennen hatte. Ich hab' hier im Forum den Tipp bekommen, ihm dann ein Stück kalte, gekochte Kartoffel (was man als Senior-Pfleger sich dann halt in einer Tupperbox ans Bett stellt... ) oder ein Stück Knäckebrot zu geben, das hat geholfen. Vielleicht ist das einen Versuch wert? Edit: Beim ​TA würde ich's natürlich trotzdem ansprechen – gute Besserung!

  • Danke, das ist total lieb von euch!

  • @Krokofant Der ist echt wahnsinnig hübsch! Und so ein toller Gesichtsausdruck – ich schließe mich der Bitte nach mehr Bildern von dem coolen Kerlchen an. Magst du verraten, aus welchem Verein/von welchem Züchter er kommt? (Meine Eltern hatten einen Großspitz, bevor diese sinnlosen Regelungen zur "Farbreinzucht" endlich gelockert wurden und schwarz/weiß-Verpaarungen vereinfacht wurden, deshalb gucke ich da immer noch mal gerne, wie sich die Zucht so entwickelt, und klicke mich ein bisschen durch …

  • Ich hätte noch mal 'ne Frage zu diesen Gummimatten... Bei denjenigen, die die mit der Box zusammen direkt beim Hersteller gekauft haben (also nicht später gekauft und selbst zugeschnitten): Liegen die Matten in der Box genau passend drin? Also an den Wänden überall anliegend und ohne zentimeterbreiten Spielraum? (Ich frage für einen Freund Hund, der solche Zwischenräume geschickt nutzt, um den Boxeninhalt komplett umzugraben, deswegen wäre mir passgenaues Anliegen der Kanten wichtig.)

  • Ich würde gucken, ob sich statt solcher "Zufallstreffen" mit wechselnden Hunden lieber größere, ruhige, sozialkompetente Hunde als feste "Gassi-Kumpel" finden lassen. Und dann am besten so spazieren gehen, dass die Hunde nicht wild toben sollen, sondern jeder einfach so vor sich hintrabt, schnüffelt und deine Hündin immer wieder die Gelegenheit hat, große Hunde als etwas völlig "Normales", Ungefährliches zu erleben. Es gibt hier im Forum sogar eine Ecke, wo sich die User (nach PLZ sortiert) für …

  • Zitat von Tahlly: „Das Problem für mich an den Studien ist ja, dass da auch die wirklich kurzlebigen Rassen wie zB Irish Wolfdog und Doggen, Sennenhunde, Dönermänner, ... “ Sorry, ​OT und sicher nur Autokorrektur - aber ich sitze gerade bei der Nachtschicht des Grauens und das hat mir den Abend gerettet!

  • Zitat von Bonadea: „Und was haben die Leute früher dann ohne Internet und FB gemacht? Konnten die all ihre Trauer nicht bewältigen, weil sie niemanden das Bild ihres verstorbenen Tieres zeigen konnten? Die Frage soll nicht so provokativ sein, wie sie vielleicht klingen mag. “ Ich glaub schon, dass sich - ganz wertfrei - die Art des Trauerns im Laufe des (sagen wir mal) letzten Jahrhunderts stark verändert hat, aber einige Aspekte erkennt man da m.M.n. durchaus heute noch wieder. Ich kenne das z.…

  • Wer wie und ob Fotos von seinen verstorbenen Tieren macht und wem er die zeigen mag, dazu hab' ich keine Meinung. Trauerarbeit ist nun mal von Mensch zu Mensch verschieden - da mag ich mir nicht anmaßen, darüber zu urteilen, wie andere Leute das halten (sollen). Ich selbst würde von meinem toten Hund kein Bild haben wollen, weil ich Fotos ganz bewusst dazu nutze, gute, lustige, schöne Momente in Erinnerung zu rufen - aber wenn jemand Bilder als 'allumfassendes Tagebuch' knipst und ihm das Foto d…

  • Zitat von Lucy_Lou: „Mal in die Runde gefragt: ist der ​AUSSIE für euch die Rasse, die immer wieder einziehen soll und perfekt passt? Oder nur spezielle Typen Aussie, aber auch gerne Alternative XY? Oder gar kein ​AUSSIE mehr? “ Ich find' das beim ​AUSSIE echt schwer zu sagen, weil die Spannweite beim Charakter innerhalb der Rasse so groß ist. Einige der Sachen, die hier als problematisch oder unerwünscht beschrieben wurden, kenn ich von meinem z.B. gar nicht - er ist umweltsicher, ein guter Beg…

  • Senioren Fotos

    pardalisa - - Senioren

    Beitrag

    Zitat von Mehrhund: „Kann man sich IRGENDWIE auf einen Abschied vorbereiten? “ Organisatorisch? Ja. Ich wusste z.B., dass ich ihn einzeln einäschern lassen möchte, welche Urne es werden soll, dass die erst mal mit nach Hause kommt und dann irgendwann im Garten beerdigt wird, solche Dinge. Mir hat's auch geholfen, das vorher zu klären, damit man dann, wenn es soweit ist, nicht noch diese Entscheidungen treffen muss. Emotional? Ein bisschen. Beim Opi lagen mehrere Wochen zwischen endgültiger Diagn…

  • 39789875514_99a5797721_k.jpg To live in this world you must be able to do three things: to love what is mortal; to hold it against your bones knowing your own life depends on it; and, when the time comes to let it go, to let it go. ― Mary Oliver Wir mussten den Opi letzte Woche einschläfern lassen. Ich bin sehr dankbar, dass wir den Abend vorher noch einen wunderschönen gemeinsamen Waldspaziergang genossen haben und dass er ohne Schmerzen in meinen Armen einschlafen konnte. (Und ich brauche erst…

  • Rennspiele lieben meine beiden auch, aber zwischendurch wird bei bekannten Hunden auch gerne mal eine Rangel- und Rumschubs-Einlage dazwischen geschoben. Ist vielleicht aber auch so'n Rüden-Ding. Tendenziell würde ich aber schon sagen, dass Aussies mit ihnen vertrauten Hunden gerne auch mal körperlich bzw. deutlich körperbetont spielen. Pudel hätte ich da eher als elegante Flitzer eingeschätzt, die nicht so auf rasante Bodychecks stehen.

  • Zitat von Sikari: „- Australian Shepherd “ Wenn du einen Hund möchtest, der nicht wacht, würde ich vom ​AUSSIE absehen. Es gibt welche, die da weniger aktiv sind, aber die allermeisten, die ich kenne, passen gut auf – was ja auch nicht verwunderlich ist, immerhin wurden sie urspünglich als Allround-Farmhunde gezüchtet, die eben auch 'Eindringlinge' stellen oder vetreiben sollten. Das Terretorial- und Wachverhalten gehört da dazu. Und du hast einen Zwergpudel, oder? Auch da würde ich mit einem 'k…

  • Hund und Sylvester

    pardalisa - - Probleme mit Euren Hunden

    Beitrag

    Zitat von allergiehund: „Habt ihr Tipps für ein gutes Geschirr? Es sollte auch für langhaarige Hunde geeignet sein... “ Dem Tipp mit dem Sicherheitsgeschirr schließe ich mich an. Camiro und Blaire stellen z.B. Maßanfertigungen an Sicherheitsgeschirren her, wo man die Art der Polsterung auswählen kann (= praktisch bei langem Fell oder wenn das Geschirr öfter gewaschen werden soll). AnnyX hat Sicherheitsgeschirre 'von der Stange', aber gut einstellbar – kommt drauf an, welche Körperform der Hund s…

  • Wobei zobelfarben merle auch "überdecken" kann und es so dann doch zu doublemerle kommen kann. Deshalb ist das ja z.B. bei Collies in den VDH-angeschlossenen Zuchtvereinen nicht erlaubt, merle x zobel zu verpaaren (und wird in der Dissidenz, glaub ich, bei denen, die auch nur ein Fünkchen Verstand haben, nur nach erfolgtem Gentest auf merle gemacht). Aber ich bezweifele mal, dass das hier vorher getestet wurde...

  • Zitat von Frankyfan: „Ich habe von Genetik keine Ahnung und mein Hirn schaltet auch immer aus wenn das hier irgendwo geschrieben wird, aber vielleicht gibt es doch einen dilut gen beim Labrador und wenn man die miteinander verpaart kommt sowas raus? “ & Zitat von Boergi: „Muss es geben, alleine aus der Verpaarung eines Weimaraners mit einem "gewöhnlichen" Labbi können keine silbernen Welpen hervor kommen, der Labrador muss ebenfalls das dilute Gen besitzen. “ Nein, beim "richtigen" Labrador gibt…

  • Zitat von trashtom: „Es ist mir grundsätzlich piepegal ob irgendjemand irgendeine Farbe bei irgendeinem Hund anerkennt oder nicht. Wir haben auch nicht nach einem „silberlabby“ gesucht weil wir so trendige Instagramopfer sind. Er ist uns in die Arme gefallen. “ Das Problem ist nicht die Farbe. Diese Art von "Silber" kann bei einigen Rassen Gesundheitsprobleme hervorrufen, beim Weimaraner ist das aber in aller Regel nicht der Fall und die vorsichtige Kritik hier bezieht sich auch nicht darauf, da…

  • Zitat von straalster: „Wenn ich mir dann aber die Fragen stelle: Unser Verhältnis ist doch aber ansonsten super. Warum sollte mich das Tier denn ärgern wollen? Das ist von mir abhängig! Was hat es denn davon, auf mein Kissen oder die Couch zu pinkeln? Was will es mir sagen? Was passt ihm nicht? Dann werde ich verständnisvoller und lösungsorientierter. “ Ich verstehe, was du meinst und bin auch absolut dafür, dass man, bevor man zu dem Schluss kommt, dass der Hund mit Absicht/"aus Trotz"/was-auch…

  • Zitat von straalster: „Die Einstellung hängt davon ab, was ich meinem Tier unterstelle. Und der Umgang hängt zum Teil davon ab, welche Einstellung ich habe. Sagst du ja selbst: Gesundheitsbedingt ist es was anderes. Wenn ich davon ausgehe, dass es irgendein Problem gibt, dann putze ich weg und suche nach der Lösung zu dem Problem. Wenn ich davon ausgehe, dass das Tier das absichtlich macht um mich zu ärgern - dann wird es schwierig mit der Lösungsfindung. “ "Unterstellen" finde ich schwierig in …

ANZEIGE