ANZEIGE

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 735.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lange ist es nun schon her, dass ich hier das letzte Mal reingeschrieben habe. Schon über ein Jahr... puh... Ich denke, es ist Zeit für ein kleines Carlosupgrade: Carlos hat sich prächtig gemacht. Er ist jetzt vom Kopf richtig erwachsen geworden und auch wesentlich gelassener. Er ist von der Grundtendenz zwar immer noch unsicher, aber er verlässt sich auf uns. Nun gehören ja auch 2 Kinder zu unserem Haushalt. Mit der Großen ist er sehr eng - er begrüßt sie, wenn sie aus dem Kindergarten kommt, e…

  • Zwinger? Bestimmt nicht. Und nein, es ist nicht anstrengend, zu trennen. Es hat sich einfach so eingespielt... Und sooo viel Kekse gibts nicht. Bevor ich Carlos in einen Zwinger stecke oder so, kommt er ganz einfach in unser Schlafzimmer, was er schon kennt oder einfach in die obere Etage. Aber in einem Zwinger würde er durchdrehen. Das Problem ist ein normales, was jeder Hund hat, der nicht so einfach Vertrauen zu jedermann fasst. Und er muss sich auch nicht von jedem Futter wegnehmen lassen. L…

  • Danke für eure Antworten. @Winkehund: Das mit dem Spielen wird er erst für sich zulassen, wenn er sich sicher fühlt. @Maus: Mmh, seine geliebte Decke kann ich wirklich immer mitnehmen. Vielleicht beruhigt es ihn. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. @Keksrador: Jaaa es war ein harter Weg, aber von der Futteraggression ist innerhalb der Familie nichts mehr zu merken. Mit Handfütterung, Futter erarbeiten und wieder Vertrauen lernen. Ich darf inzwischen alles tauschen und er bleibt dabei tiefene…

  • Danke für deine Antwort. Das Thema Baby kennt Carlos schon (ich hab ne 2jährige Tochter) und er hat seitdem auch gewisse Regeln, die er auch im neuen Umfeld behält. Was mir besonders wichtig ist: Wie meister ich den Umzug für ihn am stressfreiesten? Wie kann ich ihm das Einleben leichter machen? Wie schon gesagt, ich bin in der heißen Phase wahrscheinlich nicht so körperlich fit, dass ich ihm sein gewohntes Programm bieten kann, Herrchen wird den Umzug stemmen müssen und ich kann ihn nicht abgeb…

  • Hallo ihr Lieben! Wer mein Thread über den Nichtjedermannhund verfolgt weiß ja, dass bei uns mal wieder große Veränderungen anstehen. (Kurz: 2.Kind, Umzug in ein Haus, komplett neue Umgebung, etc. und das alles ab September) An sich hab ich Carlos zurzeit recht stabil, so dass er sich sehr an mich orientiert. Nur falle ich ja auch quasi erst mal im Herbst wenn alles geschieht weg - naja, sagen wir mal so, ich werde dann auch recht unpässlich sein. Nun stelle ich mir die Frage, wie ich ihn trotz …

  • Mmh, bei uns gehts durch den Wohnbereich und halt durch die Küche nach draußen. Leider kein Büro oder sonstiges. Nun, da muss Carlos bei Kinderbesuch wohl im haus bleiben. Aber bis dahin werde ich bestimmt eine Möglichkeit finden. Erstmal ins Haus ziehen. Morgen gehts wieder zum Longieren. Seinem liebstem Hobby. Ich finde es immer erstaunlich, wie ruhig, freudig und konzentriert er da arbeitet. Mit einer unheimlichen Ausdauer. In der letzten Einheit hat er doch wirklich auf Anhieb drei verschied…

  • Wow... mich wunderts, dass nicht schon früher was passiert ist. Da hast du echt tolle Hunde. Also, ich seh auch die Fehler auf deiner Seite. Ich bin selbst Mama mit einer kleinen Tochter und Wuffi und sehr oft allein. Das allerallererste: Das Kind hat zu akzeptieren, dass der Hund KEIN Spielzeug ist. D.h. der Hund wird nicht gehauen, gekniffen, beklettert oder sonstiges. Es wird nicht fixiert - also angestarrt oder in die Ecke gedrängt. Und wird das gemacht, gibts Riesenärger von mir. Und: Ruher…

  • Was viele einfach auch nicht beachten -und ich auch selber erst herausfinden durfte- ist, dass Appis reine Biedermeier mit autistischen Veranlagung sind. Es sind Patexhunde, die an sich nur ihren Alltag (mit einer Aufgabe) und ihre Familie brauchen. Außerdem sind es extreme Sensibelchen, wenn es um Veränderungen geht. Es sind im wahrsten Sinne Waldschrathunde.:) Carlos liebt seine Familie unendlich und macht auch uns zuliebe alles mit. Hanni ist sein zweites Frauchen geworden und er genießt auch…

  • Schnaudel: Oh da hast du sooo recht. Wenn es nur um mich gegangen wäre, hätte es ja ein bißchen Galgenhumor mit sich gebracht, aber wegen dem Würmchen wurde es doch echt heikel. Die haben Sachen diagnostiziert...dass ich noch lebe gleicht einem russisch-medizinischem Wunder. @cattledog: Das mache ich jetzt schon. Zum Thema Besuch empfangen kommt bei ihm der Appenzeller voll durch und er ist einfach nur gestresst-und ich auch. Deswegen habe ich mit ihm Boxentraining angefangen. Bei Besuch ist er …

  • Hallihallo ihr Lieben! Lang, lang ist es her, dass ich das letzte Mal hier geschrieben habe. Und in der Zeit ist arg viel passiert. Mann, Mann, Mann - eins kann ich euch sagen: es ist fast nichts mehr so, wie es war. Und: es hat sich wirklich alles verändert. Eine kurze Zusammenfassung: - Carlos und uns gehts blendend. - Wir sind wieder komplett in Deutschland. - Carlos wird im Herbst nicht nur "Großfamilien"-hund, sondern auch noch offizieller Haushund mit Garten. Ich bin wieder schwanger und b…

  • Mir geht es mit meinem Hund auch so. Ich trau mich nicht, ihn frei laufen zu lassen. An der Schlepp (auch an der schleppenden) hört er echt prima. Aber was ist... und dann fängt das Gedankenkarussell an. Aber mal ein anderer Vorschlag: Was ist, wenn du deinen Wuff mit einem richtig souveränen Hund mal spielen lässt? Der eine sehr deutliche Körpersprache hat? Ehrlich? Ich kann Carlos auch nur mit solchen Hunden laufen lassen (oder die, die er seit Welpenbeinen her kennt), kommt einer mit einer un…

  • Hallo! Ich glaube, der Wuff weiß wirklich nicht, wo ihm gerade sein Kopf steht. Lasst ihm Zeit, dass er sich eingewöhnen kann. Dass er Vertrauen zu euch fassen kann. Und: dass er jetzt zu euch gehört. Vielleicht hilft es, wenn ihr - genau wie meine Vorschreiber es schon nannten- ganz von Vorne anfangt. Versucht einen gleichen Tagesablauf für den Hund zu bekommen, geht die gleichen Runden, fütter ihn aus der Hand (damit er weiß, dass nur Gutes von euch kommt), setz dich zu ihm und lass ihn ankomm…

  • Genau so denke ich auch. Denn da kommen ja noch die 80% der Umweltreize hinzu. In welcher Umgebung sind die Welpen aufgewachsen, welches Verhältnis haben sie zu Hunden, zu Menschen ... und wichtig: was mussten sie in den ersten Wochen lernen? Das was ein Lebewesen zum Individuum macht wird hier komplett vernachlässigt.

  • Den Sektenvergleich finde ich a bisserl happig - aber ich finde, es fehlen ganz klar wissenschaftliche Argumente für so eine Theorie. Nicht nur wegen der Genetik, sondern auch weil ich es mir nicht vorstellen kann, da es doch von Natur aus wesentlich mehr Welpen im Wurf sind, als es Stellungen gibt. Und was mir halt sehr große Bauchschmerzen bereitet ist: der Hund ist dann eingerastert und kommt nie wieder aus der Stellung raus. Meine Beobachtungen bei Straßenhunden sind Folgende (ich lebe ja zu…

  • Oho, dann darf iches bloß nicht Carlos erzählen. Er hat übrigens die Rolle des Fressensvernichter im Rudel...

  • Dankeschön! Na, den Link habe ich bei der Sucheingabe nicht gehabt. Also, ist es mal wieder nur Mumpitz? Ich bin ja ein erklärter Bloch Fan. Mich wunderte es halt, da ich davon kaum was gehört hatte. Zwar mal hier und da, aber nicht in der Priorisierung wie andere Trainingsprogramme. Aber was will sie denn damit bezwecken? Dass, wenn das Training nicht fruchtet lässt man den Hund laufen, weil Kőterli ein Leithund ist?

  • Hallo ihr Lieben! Ich hatte die letzten Tage mal Zeit, mir die Maja Nowak anzutun... äh...-anzusehen. In der ersten Staffel ist es ja immer wieder mit ihrem "kscht" gewesen und jetzt mit der ererbten Rudelstellung. Aber was bedeutet das? Was sagt es aus? (Bei der guten Frau habe ich manchmal das Gefühl, das die Leit- und Zentralhunde ihre Lieblinge wären, denn die dürfen viel). Und wie finde ich heraus, was mein Hund für eine Rudelstellung hat und was sagt das über die Arbeit mit dem Hund aus? I…

  • Immer noch NEIN, es hat immer noch NICHT mit mir persönlich zu tun. Sicher, es war kein schönes Gefühl, dass man z.T. echt Meinungen bekommen hat, die echt hart waren - und ich fand auch: JA unverschämt waren, da die wenigstens die Situation, Carlos und mich persönlich kennen. Viele haben mir auch geholfen und mir sehr gute Tipps gegeben, die ich auch umgesetzt habe. Aber bei einigen Themen, etc. ist der Ton wirklich hart geworden. Und z.T. wenig hilfreich. Z.B. bei den ganzen Themen rund um Pro…

  • @Liv: Öhm nö... Mit Carlos läuft gerade alles Bestens. Das ist nicht der Grund. Meine Intention ist eine andere: Ich bin jetzt seit über 3 Jahren hier. Und am Anfang war es so, dass man (allgemein!!) eine Frage gestellt und dann eine vernünftige Antwort bekommen hatzwischen ist es so, dass ich immer wieder Threads lese, wo die Threadersteller richtig in der Luft zerrissen werden und die Nettiquette echt vernachlässigt wird (NEIN, ich meine nicht meine Threads). Und das immer wieder. Sei es um Fr…

ANZEIGE