ANZEIGE

Tierschutz

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tierschutz

    Tiere können sich selbst nicht gegen Schmerzen, Qual, Ausbeutung und Unrecht wehren. Gegen Notlagen also, die ihnen in unserer Welt immer wieder und viel zu oft durch Ignoranz, Unwissenheit, Profitstreben oder sonstige menschliche Schwächen widerfahren. Besonders in ärmeren Ländern der Welt ist das Leben und Wohlergehen von Tieren nur von geringem Interesse. Nutztiere werden "be-nutzt", solange sie "von Nutzen" sind. Und danach? Danach ist ihr Leben im wahrsten Sinne des Wortes nichts mehr wert.

    Das trifft auch für Hunde und Katzen zu, die in manchen Ländern immer wieder und zumeist noch ohne jeden ausreichenden Grund in Tötungsstationen ihr Ende finden. Tierschutz bedeutet in diesen Fällen jedoch nicht, Tiere unüberlegt aus dem Urlaub mitzubringen. Tierschutz international bedeutet vielmehr, vor Ort professionelle Aufklärung zu leisten und das Übel an der Basis zu kurieren.

    Anders ist das auf nationaler Ebene, wo immer wieder auch Tiere aus sogenannten Hoarder-Haltungen vermittelt werden. Aus regelrechten „Tier-Sammlungen“ und Massenhaltungen also, die meist aus kranken oder verhaltensauffälligen Hunden, Katzen, Nagern, Vögeln, Exoten oder sonstigen armen Kreaturen auf engstem Raum bestehen. Sie können sich nicht selber helfen. Ihnen muss geholfen werden - von verantwortungsvollen Tierfreunden und Tierhaltern wie Ihnen und uns.

    Gleiches gilt für vermisste Hunde und gefundene Hunde, die eigentlich aus liebevollem Zuhause stammen, aber durch widrige Umstände nicht mehr zu Herrchen oder Frauchen finden. Auch sie haben in diesem Forum ihren Platz. Tierschutz, vermisste Hunde und gefundene Hunde: Tauschen Sie sich in unserem Hundeforum aus und machen Sie mit, wenn es darum geht, Tieren in Not ganz aktiv zu helfen!

ANZEIGE