DogForum.de das große Hundeforum

Hallo Hundefreund,

Ob Rassehund oder Mischling, groß oder klein, wir heißen Euch alle herzlich willkommen. Die Benutzung vom Hundeforum ist absolut kostenlos. Als Mitglied könnt Ihr aktiv am Forum teilnehmen, hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

Mitglieder Login

  Passwort vergessen?
ANZEIGE

Was mache ich wenn mein Hund stirbt

Alles rund um die älteren Hunde (Senioren).

Moderator: DF-Mods

Was mache ich wenn mein Hund stirbt

Beitragvon LadymyLove » 09.07.2008 07:45

Hallo
Ich habe eine dringende Frage und hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Ich muss etwas aushohlen. Also meine Hündin Lady ist 13 Jahre alt und hat schon seit länger Zeit einen Lebertumor, nun waren wir gestern wieder einmal beim Arzt und er teilte uns mit das es nun an der Zeit wäre sie gehen zu lassen. Nun muss ich mich schweren Herzens nächste Woche Samstag von ihr trennen. Nun zu meiner Frage, da ich ja noch einen Hund habe (Chance, 2 Jahre) wollte ich gerne wissen wie ich es meinem Chance auch einfacher machen kann. Soll ich ihn lieber mitnehmen damit er sich auch von seiner Freundin verabschieden kann und noch einmal an ihr schnuppern kann damit er auch weiß was mit ihr passiert ist oder soll ich ihn lieber zuhause lassen und einfach ohne sie wieder kommen. Bitte helft mir ich will es meinem kleinen so einfach wie möglich machen. Dann hätte ich noch eine Frage weiß jemand bis zu welcher Größe es zulässig ist einen Hund im Garten zu begraben? Ich danke euch schon mal für eure Antworten,
Benutzeravatar
LadymyLove
(Themenstarter)
 
neues Mitglied
 

ANZEIGEN




Beitragvon Steffi E. » 09.07.2008 08:47

Hallo,

das ist ja ganz traurig zu lesen.
Es tut mir sehr leid, dass Deine Hundedame gehen muss.

Ich lasse für solche Fälle den Tierarzt ins Haus kommen. So kann Dein zweiter Hund dabei sein und kann sich auch verabschieden.
Wenn er zu aufgeregt ist, dann kannst Du ihn für dieses Zeit auch aus dem Zimmer bringen und danach dazu holen. Frag doch mal Deinen Tierarzt ob er nicht auch zu Dir nach Hause kommt. Ich finde das immer besser als in der Tierarztpraxis.

Meines Wissens darf man einen Hund auf dem eigenen Grundstück vergraben, sofern es kein Wasserschutzgebiet ist.
Hierzu würde ich einfach mal auf der Gemeinde anrufen oder Deinen Tierarzt fragen.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für den kommenden Samstag und genieße die Tage noch mit Deinem Mädchen so gut es geht.
Sei Dir gewiss, dass sie Dir dankbar sein wird und Dir ihr einen großen Liebesbeweis erbringst.

Ganz liebe Grüße

Steffi
Benutzeravatar
Steffi E.
 
Mitglied
 

Beitragvon fluke » 09.07.2008 09:05

Hallo und traurige Grüße!

ich habe vor 9 Monaten diese Entscheidung auch treffen müssen und meinen alten Helden von dieser Welt in die andere begleitet.
Ich habe den TA ins Haus kommen lassen, habe unseren zweiten aber so lange ins Auto gesetzt. Damit er die Prozedur nicht mitbekommt (was sehr wichtig ist). Als unser Held dann über die Regenbogenbrücke ist habe ich ihn wieder reingeholt und er hat sich von ihm verabschiedet! Er hat an ihm geschnuppert, sich dann hingesetzt ganz nah zu mir und hat kurz geheult wie ein Wolf. Nur ganz kurz. Anschließend hab ich unseren Helden abholen lassen zur Einäscherung. Unser kleiner hat nie wieder danach nach ihm gesucht und auch keine weitere Trauer gezeigt, ausser dass er sich nie auf den angestammten Platz seines alten Helden gelegt hat. Ich glaube es war wichtig dass er abschied nehmen konnte.
Ich wünsche euch ganz viel Kraft- und deiner Maus eine gute Reise!
Kat
fluke
 
Mitglied
 

Beitragvon feffi » 09.07.2008 09:14

wie traurig... :nosmile:
ich muss mich leider auch darauf vorbereiten, denn mein schatz hat ein krankes herz... aber das ist eine andere geschichte.
ich habe vom tierarzt für den fall eine broschüre bekommen und da steht drin dass man hier in der schweiz tiere bis 10kg im garten vergraben darf. dein tierarzt sollte dir sicher auch helfen können.
ich wünsche dir viel kraft und dass ihr die letzten tage geniessen könnt.
Benutzeravatar
feffi
 
Mitglied
 

Beitragvon LadymyLove » 10.07.2008 06:48

Danke für eure schnellen Antworten. Ich werde es dann wohl so machen, das ich ihn noch mal an ihr schnüffeln lasse. Ich hoffe das er schnell drüber hinweg kommt. Das wird für uns beide nicht einfach werden. Ich hatte nur 6 Jahre mit ihr, und ich werde sie sehr vermissen. Ich stehe jetzt das erste mal davor so etwas machen zu müssen und stelle fest das noch viel schwerer ist als ich dachte, aber wir hatten eine schöne Zeit. Sie ist einfach ein toller Hund. Leider kann ich nicht mehr für sie tun. Ich kriege halt immer Sätze zu hören wie, sie ist doch schon so alt, aber das macht es irgendwie auch nicht besser. Ich finde es sehr schwer das sie noch da ist und ich schon dabei bin alles für ihr Ende vorzubereiten. Ich habe manchmal Angst das ich nicht das richtige mache. Das musste ich jetzt einfach mal sagen.
Benutzeravatar
LadymyLove
(Themenstarter)
 
neues Mitglied
 

Beitragvon geena » 10.07.2008 07:13

Hallo Hanna,

fühl Dich mal ganz fest umärmelt!

Ich kann Deine Angst sehr gut verstehen, aber sieh es einfach als das was es ist, es ist der letzte und größte Liebesdienst für Deine Lady.

Sie in Würde gehen zu lassen ist sicher sehr schwer und erfordert große Kraft und Stärke aber es ist sicher die richtige Entscheidung.

Denk Dir ein Bild, weites Meer.
Ein Segelschiff setzt seine weißen Segel
und gleitet hinaus in die offene See.
Du siehst, wie es kleiner und kleiner wird.
Wo Wasser und Himmel sich treffen, verschwindet es.
Da sagt jemand: Nun ist es gegangen.
Ein anderer sagt: Es kommt.
Der Tod ist ein Horizont,
und ein Horizont ist nichts anderes,
als die Grenze unseres Sehens.

Liebe und traurige Grüße
Anita&Geena
---------------
Die Welt ist außerhalb der Irrenhäuser nicht minder drollig als drinnen (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
geena
 
Mitglied
 

Beitragvon lumbagotee » 10.07.2008 19:59

Hallo Hanna,

ich kann verstehen, dass Du Dir darüber Sorgen machst.
Als der Dielemann vor einem Jahr von uns ging haben wir auch den Hobbit Abschied nehmen lassen. Er hat es wunderbar verkraftet.
Und lass Dich nicht runterziehen mit den Sprüchen der "Ahnungslosen"
Du gibst Deiner Lady den letzten und größten Liebesbeweis. Ich wünsche Dir viel Kraft.

Dann kommen die Tage der Leere - da kann man sich nicht so gut drauf vorbereiten :(
Mir hat meine Philosophie geholfen:
Füttere Deine Trauer bis sie satt ist, damit sie den weg frei gibt - für die schönen Erinnerungen und die unendliche Liebe.

Bin ich dereinst gebrechlich und schwach
und quälende Pein hält ständig mich wach -
was Du dann tun mußt - tu es allein.
Die letzte Schlacht wird verloren sein.

Daß du sehr traurig, verstehe ich wohl.
Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
An diesem Tag - mehr als jemals geschehen -
muß Deine Freundschaft das Schwerste bestehen.

Wir lebten zusammen in Jahren voll Glück.
Furcht vor dem Muß? Es gibt kein Zurück.
Du möchtest doch nicht, daß ich leide dabei.
Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei.

Begleite mich dahin, wohin ich gehen muß.
Nur - bitte bleibe bei mir bis zum Schluß.
Und halte mich fest und red mir gut zu,
bis meine Augen kommen zur Ruh.

Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst Du es wissen,
es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.
Vertrauendes Wedeln ein letztes Mal -
Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.

Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist,
der Herr dieser schweren Entscheidung ist.
Wir waren beide so innig vereint.
Es darf nicht sein, daß Dein Herz um mich weint.

Unbekannter Verfasser


Und ich habe noch etwas, was die Trauer gefördert und mir trotzdem Trost gespendet hat
http://www.indigo.org/rainbow/rainbow-de.html

Traurige und mitfühlende Grüße :streichel:

Lady, Dir wünsche ich eine gute Reise über die Regenbogenbrücke :kerze:
und knuddel unseren Dielemann von uns.
Liebe Grüße
Uschi, Detlev, Hobbit und der Dielemann für immer in unseren Herzen.

Das Vergangene ist geblieben
Und der Weg behält die Schritte
Das Zerrissene bleibt geschrieben
Komm und tritt in unsere Mitte.


Aus "Das fliegende Klassenzimmer" Erich Kästner
Benutzeravatar
lumbagotee
 
Mitglied
 

Beitragvon tagakm » 10.07.2008 20:04

Als ich meinen alten Pitbull 2006 einschlaefern lassen musste liess ich auch unsere TA ins Haus kommen.....weil ich ihn am naechsten Tag persoenlich zur Einaescherung fahren wollte blieb er ueber Nacht in seinem Koerbchen liegen und unser Bullterrier konnte ihn beschnuppern.
Schlimm fand' ich's als er versuchte seinen Kumpel aufzuwecken und ihn immer wieder mit der Pfote und der Nase anstuppste........aber ich fand's wichtig das er den toten Hund nochmal zu sehen bekam.
Ganz wichtig war mir auch das die Euthanasie bei uns zu Hause stattfand, in der gewohnten Umgebung des Hundes.
“O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
etwas sagen zu muessen.

Erloese mich von dem großen Leiden
die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.

Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”
Benutzeravatar
tagakm
 
Mitglied
 

Beitragvon trixmix » 17.07.2008 10:30

Hallo,

ich stehe auch schon kurz vor der Entscheidung meine Hündin frei zu geben!
Und ich mache mir ähnliche Gedanken wie du dir.

Der TA wird zu uns nach Hause kommen und dann wird Trixi zur Einäscherung abgeholt!
Ich denke das unser großer nicht dabei sein wird, er soll sich hinterher nur verabschieden...

Ich wünsche dir alles Gute und bleib´ stark für deine Lady!


Lady,
dir wünsche ich eine gute Reise über die Regenbogenbrücke!
Vll. triffst du meine Trixi dort drübern...


VG
Trixmix
trixmix
 
Mitglied
 

Beitragvon LadymyLove » 21.07.2008 08:55

Ich danke euch allen für euere Unterstützung. Sie ist am Samstag um 14.30 Uhr friedlich in meinen Armen eingeschlafen. Wir haben sie auf dem Grundstück meiner Schwiefereltern beigesetzt. Dir Trixmix wünsche ich auch viel Kraft bei deiner schweren Zeit.
Benutzeravatar
LadymyLove
(Themenstarter)
 
neues Mitglied
 

Sämtliche Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors wieder.
Für den Inhalt dieser Beiträge sind ausschließlich die Autoren verantwortlich.



Zurück zu Senioren



 


  • Ähnliche Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder