DogForum.de das große Hundeforum

Hallo Hundefreund,

Ob Rassehund oder Mischling, groß oder klein, wir heißen Euch alle herzlich willkommen. Die Benutzung vom Hundeforum ist absolut kostenlos. Als Mitglied könnt Ihr aktiv am Forum teilnehmen, hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

Mitglieder Login

  Passwort vergessen?
ANZEIGE

Victoria Stilwell - Der Hund oder ich! (It's me or the dog)

Ihr habt Interessante TV-Tipps zum Thema Hunde/Tiere ?

Moderator: DF-Mods

Re: Victoria Stilwell - Der Hund oder ich! (It's me or the d

Beitragvon *kittycat* » 03.01.2013 10:12

*auchmalsenfdazugeb* Ich finde auch, dass Frau Stillwell in einer ganz anderen Liga spielt als CM, der ist einfach nur indiskutabel. Also vieeeeel besser und schon mal ein echter fortschritt für sixx ;)

Dennoch bin ich jetzt nicht sonderlich begeistert. Der Pöbel-Boxer - das war ja pure Ablenkung und schönfüttern, so werden sie das problem mmn nach bis zu einem gewissen grad aber sicherlich nicht ganz in den Griff kriegen. Dann ist er für meinen Geschmack auch in den kontrollierten Trainingssituationen zu oft getickt und ins alte Verhalten zurückgefallen. Und bei dem Haltieinsatz hatte ich wirklich bedenken, dass der Hund sich übel verreißt und evtl. auch rausschlüpft aus dem teil :pfeif:

Naja zudem fand ich es auch komisch, dass beim Mastiff nicht an der trennungsangst gearbeitet wurde. Sondern statt dessen das futter angewärmt wurde :???: Und wie die Frau den in den käfig geschleift hat, das hätte ich auch unterbunden, die armen gelenke :fear: Genauso hätte ich die bleib-übung, die der Hund ja noch nicht beherrscht hat erst mal ohne Ablenkung aufgebaut und nicht gleich in der türsitutaion mit besuch...

Naja muss sagen im reallive habe ich da schon sehr viel kompetentere HH und HT gesehen, im Fernsehen allerdings noch nicht :D
LG Caro & der kleine Schwarze
Benutzeravatar
*kittycat*
 
Mitglied
 

ANZEIGEN

Re: Victoria Stilwell - Der Hund oder ich! (It's me or the d

Beitragvon muffin1 » 03.01.2013 10:16

Zossel hat geschrieben:
Lionn hat geschrieben::???: Weiß ich nicht - er predigt ja auch immer, dass ein Hund Bewegung braucht und das war hier ja auch der größte Punkt

Nur predigt sie Spaziergaenge, er stellt ein Laufband hin. :hust:
Ich finde dass es einen grossen Unterschied zwischen der Qualitaet und der Kompetenz von VS und CM gibt.
Er ist einfach ein brutaler Haudrauf mit Machoallueren, sie macht es mit Hirn, Stil und Feingefuehl. :D



Allerdings gibt der brutale Haudrauf einen Hund nicht einfach so auf. VS rät ja mal schnell (am Telefon!) mit Hirn, Stil und Feingefühl zum Einschläfern eines Hundes, was dann ja auch sofort von den Besitzern in die Tat umgesetzt wurde. Und das nach gerade mal 6 Wochen Training. Ich bin mir nicht sicher ob ihre Methode nun im Sinne des Hundes ist oder eher für die Zuschauer gemacht wird, die mit der sanften Art eher konform gehen. Eine goldene Mitte der Beiden wäre für viele Hunde sinnvoll. Wobei ich ja ihre Fälle großteils als "Luxusprobleme" sehe. Da ist ja nun nicht wirklich alles am Abgrund.

LG
Andrea
muffin1
 

Re: Victoria Stilwell - Der Hund oder ich! (It's me or the d

Beitragvon Fusselflitz » 03.01.2013 11:25

muffin1 hat geschrieben:
Zossel hat geschrieben:
Lionn hat geschrieben::???: Weiß ich nicht - er predigt ja auch immer, dass ein Hund Bewegung braucht und das war hier ja auch der größte Punkt

Nur predigt sie Spaziergaenge, er stellt ein Laufband hin. :hust:
Ich finde dass es einen grossen Unterschied zwischen der Qualitaet und der Kompetenz von VS und CM gibt.
Er ist einfach ein brutaler Haudrauf mit Machoallueren, sie macht es mit Hirn, Stil und Feingefuehl. :D



Allerdings gibt der brutale Haudrauf einen Hund nicht einfach so auf. VS rät ja mal schnell (am Telefon!) mit Hirn, Stil und Feingefühl zum Einschläfern eines Hundes, was dann ja auch sofort von den Besitzern in die Tat umgesetzt wurde. Und das nach gerade mal 6 Wochen Training. Ich bin mir nicht sicher ob ihre Methode nun im Sinne des Hundes ist oder eher für die Zuschauer gemacht wird, die mit der sanften Art eher konform gehen. Eine goldene Mitte der Beiden wäre für viele Hunde sinnvoll. Wobei ich ja ihre Fälle großteils als "Luxusprobleme" sehe. Da ist ja nun nicht wirklich alles am Abgrund.

LG
Andrea


Sag mal kannst du dazu mal mehr erzählen, bitte?

Ich hab das von dir jetzt schon mehrfach gehört und im Netz recherchiert aber nichts gefunden, lediglich ihr (vergebenes) Engagement bei Lennox.
Benutzeravatar
Fusselflitz
 
Mitglied
 

Re: Victoria Stilwell - Der Hund oder ich! (It's me or the d

Beitragvon Fusselflitz » 03.01.2013 11:32

Ah, okay, jetzt hab ich was gefunden.

Sie hat also einer Familie nach 2 vorangehenden Beißattacken und nach dem Training mit ihr aufgrund einer dritten Beißattacke gegenüber einem der Kinder der Familie, bei der der Hund nachgesetzt hat, zur Euthanasie geraten und stimmte damit mit der Empfehlung des Tierarztes überein.

Nur damit mal alle auf demselben Stand sind.
Benutzeravatar
Fusselflitz
 
Mitglied
 

Re: Victoria Stilwell - Der Hund oder ich! (It's me or the d

Beitragvon Hunde1lesen » 03.01.2013 12:12

Fusselflitz hat geschrieben:Sag mal kannst du dazu mal mehr erzählen, bitte?

Ich hab das von dir jetzt schon mehrfach gehört und im Netz recherchiert aber nichts gefunden, lediglich ihr (vergebenes) Engagement bei Lennox.


guck ma im eingangsposting da is die ganze folge dabei, mein ich, aus ders bei yt n ausschnitt gibt wo vs dann als hundemörder dargestellt wird. :headbash:

abgesehn davon dass CMs sdg was die aggressiv aussehenden fälle angeht gestellt is, also da auf derbe action gesetzt wird (übrigens iwie auf kosten der hunde, die ausrasten sollen vor der kamera und deshalb vor der sdg einem mann oder einem hund ausgesetzt werden, die sie ordentlich losgehn lassn solln) gibts bei CM so einige fälle von eingeschläferten hunden, die gern untern teppich gekehrt werden.

wie gesagt, fair is fair. VS hat tatsächlich schon zu einschläferung geraten (ich kenn aber nur den 1 fall). ja und für lennox hatse sich ewig und stark eingesetzt, hätt ihn aufgenommn und sie hat richtig radau gemacht. das hat dann viel später - nämlich kurz vor knapp - auch CM für sich genutzt und sich als letzter eingereiht, aber auch das half nich. aber seinem ruf hats ma wieder was gebracht. gut wenns um lennox geht, wärs mir egal gewesn, wer ihn rettet, hauptsache er kommt da wieder raus und muss nich sterben. trotzdem n bissel typisch CM.

gibt auch ne stellungnahme von shaddows besitzer oder besitzerin (der malamute mix der ziemlich arg gewürgt wurd). der hund soll unauffällig und verträglich gewesen sein, bevor er vermittelt wurde und bei CM den traurigen auftritt hatte. sie oder er hat den hund dann zurück geholt und mühevoll wieder "resozialisiert".

wenn man CM die amerkanischen verhältnisse als pluspunkt zuordnet, weil ja dadurch einiges von ihm dann doch gerechtfertigt sein soll, dann gilt das ja wohl auch für VS. ;) das mit den einschläferungen wegen lappalien is kein witz, da müsst ihr nich ma lang suchen, um genügend seriöse quellen zu finden. leider!
ich mag rücksicht und frieden, hab also nur ganz wenig vom andren hundehalter
:o)
Benutzeravatar
Hunde1lesen
(Themenstarter)
 
Mitglied
 

Re: Victoria Stilwell - Der Hund oder ich! (It's me or the d

Beitragvon Hunde1lesen » 03.01.2013 12:12

Fusselflitz hat geschrieben:Ah, okay, jetzt hab ich was gefunden.

Sie hat also einer Familie nach 2 vorangehenden Beißattacken und nach dem Training mit ihr aufgrund einer dritten Beißattacke gegenüber einem der Kinder der Familie, bei der der Hund nachgesetzt hat, zur Euthanasie geraten und stimmte damit mit der Empfehlung des Tierarztes überein.

Nur damit mal alle auf demselben Stand sind.


ja das is der fall, den ich auch kenn und der im ep verlinkt is, wenn ich mich nich irre.
ich mag rücksicht und frieden, hab also nur ganz wenig vom andren hundehalter
:o)
Benutzeravatar
Hunde1lesen
(Themenstarter)
 
Mitglied
 

Re: Victoria Stilwell - Der Hund oder ich! (It's me or the d

Beitragvon muffin1 » 03.01.2013 15:22

Das ist ja das was mich so an den ganzen Quotenäffchen stört: da wird nur gezeigt, was die Mehrheit der Zuschauer sehen will. Das hat mit der Realität doch nichts mehr zu tun. Und wirkliche Hilfe für Hunde sehe ich da auch nicht.
Da gibt es im wirklichen Leben mehr Menschen die wissen was sie tun.

Ich finde es erschreckend wie viele Menschen diese Sendungen so ernst nehmen, das sie diese Methoden dann mal schnell selber ausprobieren. Egal ob nun Milan, Rütter, oder Stilwell. Und das das alles wirklich ernst genommen wird sieht man doch am besten hier im Forum. Da wird ellenlang über Milan hergezogen, weil er einen härteren Weg hat und Stilwell wird in den Himmel gehoben, weil sie so positiv und nett ist. Und weil der Rütter die Wasserflasche benutzt, wird das bei jedem Problem am Hund getestet. Ich sehe da keine wirkliche Trainerarbeit, nur Geldverdienerei. Und das geht in jedem Fall zu Lasten der Hunde.

Der Hund der dank VS eingeschläfert wurde hätte vielleicht in anderen Händen ( und einem anderen Halter) eine Chance gehabt. Hätte ich auf jeden Trainer gehört, der mir bei meinem ersten Problemhund helfen wollte, wäre er keine zwei Jahre alt geworden.

Und das sie sich so für Lennox eingesetzt hat war doch auch sehr Werbewirksam, oder?

Ich halte von dieser Art Fernsehunterhaltung rein gar nichts.
muffin1
 

Re: Victoria Stilwell - Der Hund oder ich! (It's me or the d

Beitragvon Katrina » 03.01.2013 19:29

http://www.veoh.com/watch/v910222y8KF4xpT

Das ist besagte Episode bei der einer der Hunde eingeschläfert wurde... kann sein, dass man sich registrieren muss um sie ganz zu sehen.

Ich bin eine derjenigen, die Stilwells Methode benutzt... nicht unbedingt das was in ihrer Sendung zu sehen ist, sondern viel mehr ihre sehr hilfreichen Trainingsvideos und ihr Buch (u.a. natürlich).
Letzenendes denke ich, dass ich mit so einer positiven Methode anfangs weniger falsch machen kann als bei Methoden die teilweise von anderen Trainern genutzt werden. Im schlimmsten Fall habe ich einen unerzogenen Hund, aber keinen der traumatisiert ist oder Angst vor mir hat.
Benutzeravatar
Katrina
 
Mitglied
 

Re: AW: Victoria Stilwell - Der Hund oder ich! (It's me or t

Beitragvon pekin » 03.01.2013 19:40

Die Möpse waren doch ein Witz oder? Der Mann hätte von mir längst ein .... bekommen.

Von Gassi war auch nicht die Rede oder müssen kleine Hunde nur in den Garten? Die Fähnchen Aktion finde ich nur zum lachen. Der eine Hund wird von ihm nie gefüttert. Ich will ja keine rescue dogs mehr. Hallo?

Sorry diese Folge war ja nur eine Lachnummer!


PS: früher waren es Bücher, DVDs und schlechte Hunde Plätze wo viele Leute falsche Sachen nachgemacht haben. Das ist nicht erst mit dem TV entstanden. Übrigens schaffen das auch viele Leute selbst auf komische Ideen mit Bund zu kommen.


!!!Handy getipselt!!!
Liebe Grüße

Michaela

Großspitze Merlin und Finja
Benutzeravatar
pekin
 
Mitglied
 

Re: Victoria Stilwell - Der Hund oder ich! (It's me or the d

Beitragvon Lionn » 03.01.2013 22:10

Ich habe nach der Hälfte aufgegeben und bin lieber mit den Hunden Gassi |) Das war mir einfach nix heute - das einzig Positive fand ich die (vermutlich zum x-ten Male) Erwähnung der Puppy Mills und ihrer Folgen
LG
Tamara und die Spitze
Lionn
 
Mitglied
 

Sämtliche Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors wieder.
Für den Inhalt dieser Beiträge sind ausschließlich die Autoren verantwortlich.
VorherigeNächste



Zurück zu TV-Tipps zum Thema Hunde/Tiere



 


  • Ähnliche Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder