DogForum.de das große Hundeforum

Hallo Hundefreund,

Ob Rassehund oder Mischling, groß oder klein, wir heißen Euch alle herzlich willkommen. Die Benutzung vom Hundeforum ist absolut kostenlos. Als Mitglied könnt Ihr aktiv am Forum teilnehmen, hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

Mitglieder Login

  Passwort vergessen?
ANZEIGE

Nach Kastration Odin pinkelt in der Wohnung! Normal?

Alles rund um die Gesundheit Eurer Hunde.

Diese Rubrik ersetzt nicht den Tierarzt oder einen Besuch bei dem Selbigen.

Moderator: DF-Mods

Nach Kastration Odin pinkelt in der Wohnung! Normal?

Beitragvon Homer450 » 25.09.2010 09:31

Vor 2 Tagen ist nun unser Odin unter das Messer gekommen und wurde kastriert.
Es scheint nicht alles so gut verlaufen zu sein, wie es sein sollte. Der Hoden oder was da von übrig war, ist stark angeschwollen, so das dort ein richtiger Bommel ist. Die Tierärztin hat gesagt, das kommt bei einen Hund von hundert vor. Odin hat dagegen Spritzen bekommen zum abschwellen und Antibiotika. Das scheint auch anzuschlagen. Er frisst und säuft wieder, ab und zu fiept er. Er geht auch nach draußen zum Gassi, macht auch dort. Heute Morgen wo wir aufgestanden sind, mussten wir das erstmals feststellen, das Odin nach fast 2 Jahren in Wohnzimmer gemacht hat. Also gepullert. Meine Frage hat noch jemand diese Erfahrung gemacht? Ist das normal? Wie sollen wir uns verhalten?
Benutzeravatar
Homer450
(Themenstarter)
 
Mitglied
 

ANZEIGEN

Beitragvon brush » 25.09.2010 09:34

Inwiefern das von der Kastration kommen kann, weiß ich leider nicht.
Aber dass Hund rein pinkeln wenn sie ein Antibiotikum bekommen, ist nicht so unüblich, also würde ich mal vermuten das kommt daher :)
Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
(Theodor Storm)

Buben
Benutzeravatar
brush
 
Mitglied
 

Beitragvon sinaline » 25.09.2010 09:45

Hm, habe nach der Kastration meiner Hündin festgestellt, das sie viel mehr pnkeln mußte...mein TA meinte aber das das normal wäre und es sich nach ein paar Wochen wieder normalisiert...das war auch zum Glück so :smile:
Sie trank nach der OP ja auch sehr viel.
Allerdings weiß ich nicht ob bei Rüden, bedingt durch eine OP, auch zu vermehrten Harndrang kommt:???:
Benutzeravatar
sinaline
 
Mitglied
 

Beitragvon Steffi E. » 26.09.2010 16:56

Hallo,

denke auch dass es mit dem Antibiotikum zusammen hängt.
Frag doch einfach nochmal beim Tierarzt nach.

Liebe Grüße

Steffi
Benutzeravatar
Steffi E.
 
Mitglied
 

Beitragvon dieschweizer » 26.09.2010 18:02

Warum sollten Antibiotika harntreibend sein?
Habe ich noch nie gehört.

Gruß
Leo
dieschweizer
 

Beitragvon schwarzfuß » 26.09.2010 18:09

Sam hatte das selbe Problem nach der Kastra auch.
Hat sich aber in ein paar Wochen gelegt.
Ich habe auch noch nie gehört das sowas von Antibiotika kommen soll :???:
"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand:Jedermann ist überzeugt,dass er genug davon habe."
_____________________________________
Rene Descartes,Mathematiker u. Philosoph (1596-1650)
Benutzeravatar
schwarzfuß
 
Mitglied
 

Beitragvon brush » 26.09.2010 18:11

Keine Ahnung, ich bin kein Biologe. Ich kenne nur viele Hunde die vermehrt gepinkelt haben, wenn sie ein Antibiotikum bekommen haben.

Wir haben das auch mal vom TA gesagt bekommen, wobei ich glaube dass es da um Entzündungshemmer ging (wobei die halt bei uns gleichtzeitig verabreicht wurden).
Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
(Theodor Storm)

Buben
Benutzeravatar
brush
 
Mitglied
 

Sämtliche Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors wieder.
Für den Inhalt dieser Beiträge sind ausschließlich die Autoren verantwortlich.



Zurück zu Gesundheit



 


  • Ähnliche Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder