ANZEIGE

Wieder mal HD

    • Wieder mal HD

      ANZEIGE
      Hi!
      Wir haben letzte Woche unsere Berner Sennenhündin Belana röntgen lassen ( 16 Mon), Dabei hat die Tierärztin Hd festgestellt. Die Bilder sind zum SSV geschickt worden und auch von denen wurde sie als mittlere HD eingestuft. Wir waren ziemlich geschockt, damit hatten wir gar nicht gerechnet. Wir haben auch immer auf die Ernährung geachtet und darauf, daß sie keine Treppen steigt , nicht zu viel springt usw. Sie hat auch augenscheinlich überhaupt keine Probleme. Sie humpelt nicht und ist auch sonst nicht irgendwie bewegungsunfreudig, im Gegenteil. Die Tierärztin hat uns Muschelkalk gegeben und wir sollen in ca 3 Mon. nochmal wiederkommen, dann will sie Belana nochmal untersuchen.
      Ich habe jetzt schon die schlimmsten Horrorgeschichten über Hd kranke Hunde gelesen. Was kann ich denn jetzt tun um ihr zu helfe. Es ist ja im Moment wirklich nicht so, daß sie irgenwelche Krankheitsanzeichen hat, aber ich denke mal, daß kann ja noch kommen. Kann man den jetzt schon irgendwie vorbeugend was tun ? Ich hoffe irgendjemand von Euch kann mir da helfen, ich bin wirklich ziemlich verzweifelt!
      Vera :help:
    • ANZEIGE
    • Wieder mal HD

      Ja, man kann sehr viel Vorbeugend tun. Besonders in der Fütterung und Bewegung. Nur Futterkalk halte ich für nicht unbedingt hilfreich.

      Leider bin ich darin auch nicht so bewandert. Dieser Kelch ist zum Glück an uns vorbei gegangen und Paul ist HD frei.

      Du solltest Dich hier an die Barfer etc. wenden, denn was ich gehört habe, kann man sehr viel mit spezieller Fütterung tun. Außerdem würde ich mich an eine Physiotherapeutin wenden. Hier bekommst Du spezielle Tipps bezüglich der Bewegung.

      Sehr wichtig ist der richtige Muskelaufbau, deshalb auch sehr viel Schwimmen, dabei werden die Gelenke geschont aber die Muskeln aufgebaut.

      Es gibt auch Goldimplantate und vieles mehr. Also nicht verzagen. Du kannst mit Sicherheit ganz viel Vorbeugend tun, so dass die eigentlichen Beschwerden ganz lange hinausgezögert werden können.

      Ich wünsche Dir viel Glück und dass Du noch ganz viele hilfreiche Tipps bekommst.

      LG
      agil
    • Wieder mal HD

      Hallo !
      Mach dich nicht zu verrückt mit der HD kann euer Hund uralt werden.
      Gezielter gelenkschonender Muskelaufbau bzw. erhalt , kein Übergewicht und vor allem Sprünge ,Hüpfer ,Treppenlaufen möglichst vermeiden.
      Achte bei Muschelextrakten auf die Verarbeitung des Produktes ,
      frage nach ob die ganze Muschel oder nur der relevante Teil verarbeitet
      wird .Kaufe nicht die Produkte wo einfach nur die ganze Muschel verarbeitet wurde , diese sind minderwertig.Falls es irgendwann einmal zu
      Veränderungen kommt ist z.B. Goldakupunktur empfehlenswert.
      Es gibt z.B. Produkte wie Yucca ,Vitamin C oder MSM (Methylsulfonylmethan) die eine hilfreiche Unterstützung darstellen.
      Gruss
    • Wieder mal HD

      Wie agil schon sagte würde ich mal eine Physiotherapeutin oder Therapeut) fragen.Die sind echt gut und da könnt ihr gezielten Muskelaufbau machne (wir müssen auch gleich wieder hin).

      Und noch gute besserung!!
    • Wieder mal HD

      Hallo!!
      Ist ja wieder Ein Thema für mich..
      Denn meine Hunde haben auch HD und zwar sind sie erst 14 monate und 10 monate-ich war auch zuerst am Boden zerstört,Aber meinem Rüden geht es mitlerqweile sehr gut-er hat Goldimplantate bekommen und er ist wie neugeboren-wir haben aber auch Physiotherapie hinter uns...
      Die Hündin hat auch GI`s bekommen ,doch bei Ihe wissen wir noch nicht was weiter geschehen wird, denn sie hat auch probleme mit ihren Wirbeln (springen ständig raus),sie hat auch eine deutliche fehlstellung der HH.
      Mal sehen machen mit ihr zur Zeit noch physio-therapie. aber wenn alle stricke reissen und es im nächsten halben jahr nicht besser wird...weisst schon.
      Aber ich seh der ganzen Sache mal positiv entgegen-denn sie ist ja noch voll im Wachstum...
      LG,bettina
    • Wieder mal HD

      :winken: ,

      mh das ist immer eine echt besch.... Situation eine solche Diagnose zu bekommen und dann auch noch bei einem so jungen Hund. Ich hab selbst eine Bernerbärin die gerade 11 Monate alt ist und bisher ist sie (auf Holz klopf) noch nicht auffällig was das betrifft. Allerdings ist diese Rasse für HD ED und Athrose sehr anfällig.

      Man kann es jetzt nur von der Positiven Seite sehen, du weißt bescheid... noch bevor dein Bär sichtbare Probleme hat. Es ist praktisch früh genug erkannt worden und jetzt hast du alle Möglichkeiten deinem Bernerbären das Leben mit HD so zu gestalten, dass er keine oder nur wenig Probleme damit bekommt. Klar ist das erst mal wie ein Schlag vor den Kopf, aber hier sind jetzt schon so einige Vorschläge gefallen, die dir sicherlich helfen können. Ich kann dir nur Raten nimms von der positiven Seite, du weißt jetzt was Sache ist und kannst dich darauf einstellen und entgegenwirken.

      Ich drück dir die Daumen, dass dein Bernerbär ohne Schmerzen uralt damit wird. :wink:

      Liebe Grüsse
      Pandora & die Weiberbande
    ANZEIGE