ANZEIGE

Fichtlmeier Seminar

    • Fichtlmeier Seminar

      ANZEIGE
      Kein Problem @skadi ;-)

      Ja, leider hat wohl unter dem guten Draht, den er zu Hunden hat, der menschliche Draht leiden müssen.

      Dennoch muss ich betonen, dass es genügend Leute gibt, die seit Jahren dort sind und mit ihm inzwischen auch gut klar kommen!

      Das Resultat für diese Gemeinsamkeit ist eben das perfekte Team zwischen Hund und Mensch.

      Was die Erfahrung von GoldenGirl betrifft, kann ich wenig darüber sagen. Unsere Gina und ich haben in der kurzen Zeit viel mit auf den Weg bekommen und trainieren alleine, bzw. treffen uns ja auch immer wieder mit anderen Hunden. Sie hört so gut wie aufs Wort und Probleme haben wir somit keine. Zwar gibt es immer wieder welche, die diesen Zustand (nicht mehr in eine HuSchu zu gehen) als negativ werten, aber wir kommen wirklich bestens klar; inzwischen mit "F's" DVDs und Büchern ;-).

      Allerdings würde ich mich nicht scheuen, im Bedarfsfall wieder gezielt in eine HuSchu zu gehen; jedoch mit weniger cholerischen Hundetrainern ;-).

      Grüße aus Starnberg
    • ANZEIGE
    • Fichtlmeier Seminar

      Hallo,
      auch ich war schon ein Mal auf einem F.-Seminar und war schockiert.
      Von einem Hundeflüsterer kann wirklich nicht die Rede sein. In meinen
      Augen hätte er besser Volksschauspieler bleiben sollen, denn dass, was
      er auf dem Seminar gezeigt hat, glich eher einer Theateraufführung, als
      dem eines sachlichen Vortrags. Und Respekt gegenüber seinen Mitmen-
      schen scheint für ihn definitiv ein Fremdwort zu sein. Einige Teilnehmer
      durften sich um ihren Hals ein Hundehalsband anlegen lassen und wurden
      dann per Leine durch den Saal geschleift, und dass nicht nur fünf Minuten.
      Auch ließ er nie jemanden ausreden, da er sich selbst anscheinend am liebsten reden hört. :runterdrueck:
      Ich denke, dass das was in den Büchern geschrieben und in den DVD's gezeigt
      wird sicherlich sehr gute Ansätze hat, aber mit dem "wirklichen" F. nicht viel zu tun hat. Davon abegesehen
      habe ich schon Leute getroffen, deren Hunde nach dem F.-Kurs ge-
      schädigter waren, als vorher. Also, ich persönlich würde keinen meiner
      Hunde auch nur eine Sekunde in seinen Händen lassen. Aber das ist
      meine persönliche Meinung.

      Viele liebe Grüße aus München :blume:

      Brigitte
    • Fichtlmeier Seminar

      Was die Seminare betrifft, kann ich nicht mitreden, da ich keines seiner Seminare besucht habe.

      Allerdings habe ich tatsächlich schon öfter gehört, dass es da eher zugeht, wie beim Komödienstadel, als auf einem Seminar, bei dem man was lernen soll.
      Das mit dem Halsband am Hundehalter passierte auch auf dem Hundeplatz. Da ist man schon erstaunt, wieviel schlechte Behandlung sich der Mensch gefallen lässt.

      Schade finde ich, dass Herr F. mit solchen Aktionen allerhand gewillte Hundebesitzer vertreibt.
      Denn eines ist Tatsache: Wäre man so perfekt, wie er es gerne sehen würde, bräuchte man ihn nicht und würde ihn entsprechend nicht b(es)uchen.
    • Fichtlmeier Seminar

      Hallo,

      ich habe "nur" das Buch gelesen und habe zwei/drei der Sendungen (ich glaube es war auch Sat1) gesehen. Das Buch fand ich noch okay. Es klingt ja alles so nett und einfach und ein bißchen esotherisch-Hundeflüsterich. Aber wenn man genauer liest, stellt man fest, dass er viel über Vermeiden arbeitet - z.B.: bei "Sitz" wird an der Leine nach oben gezogen, und erst nachgelassen, wenn Hund sitzt. Also lernt Hund, dass er sich auf "Sitz" besser schnell setzt, weil er sonst mehr oder weniger energische in die Leine gehängt wird.....
      Die Sendungen im Fernsehn habe dan mein ungutes Gefühl leider bestätig... Für ein Seminar bei Herrn F. werde ich jedenfalls kein Geld ausgeben!
      LG
      Martina mit Crispel & Gandhi

      "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten." Dr. Ute Blaschke-Berthold
    • Fichtlmeier Seminar

      Sagt, kann es sein, dass er in der aktuellen Hunde-welt (ich hoff ich darf den Namen nennen, sry mod. wenn nicht), einen Artikel veröffentlicht hat?
      Hab das nämlich ausprobiert, und muss sagen, dass das super funktioniert hat, eigentlich war ich begeistert, aber nachdem ich das alles gelesen habe, bin ich jetzt doch ziemlich skeptisch.
    • Fichtlmeier Seminar

      Auch ich war am Überlegen, ob wir zum F gehen....

      Allerdings ist wirklich mein Nervenkostüm nicht für diese scheinbar cholerischen Ausbrüche ausgelegt ;o))).

      Wir haben aber auch die Bücher und DVDs und die scheinen wirklich super zu sein und seine Tipps sind echt klasse!!!!

      Skeptisch musst Du also wohl nicht sein Carry...

      Schade find ich es, weil seine Hundeschule nicht mal so weit von uns weg wäre.

      Hab bei meinem TA einige getroffen, die dort waren (bis auf eine, die tapfer durchhält). Alle erzählten das, was ich hier auch gelesen habe. Aber alle schwören auf seine Tipps und wenden das nunmehr ohne ihn an.
    • Fichtlmeier Seminar

      @shoppy:
      wenn du das buch wirklich gelesen hast, dann wirst du wohl wissen, daß die sache mit dem "sitz" nicht so sein sollte wie du sie beschrieben hast. es gibt nämlich einen entscheidenen unterschied zwischen "sitz" an der leine und "sitz" ohne leine!! von "energisch an die leine hängen" ist bei ihm nicht die rede. an der leine verwendet er das hörzeichen gar nicht, ohne leine kann man das hörzeichen mit sagen, oder es auch bleiben lassen, denn auch wieder hier wird viel mehr mit der körpersprachen gearbeitet. also ist so eine fehl- verknüpfung wie du sie hier beschreibst nicht der fall. abgesehen davon hat meine hündin gleich beim 2.mal kapiert was der sanfte zug mit der leine bewirken soll, und heute ist es für sie ganz selbstverständlich, daß sie in situationen in denen ich mit ihr unterwegs bin, (wofür ich ihr das beigebracht habe, wie z.B. an der ampel, in einer warteschlange etc. ), beim kleinsten anheben der leine und meinem eindeutigen stehenbleiben sie sich hinsetzen soll. durch diese methode ist im übrigen bei uns der blick-kontakt enorm verstärkt worden, d.h. die kommunikation findet erfolgreich statt ohne viel sagen zu müssen.
      ich für meine teil habe aus seinem buch und der dvd sehr viel mitnehmen können und wende viele dinge immer noch erfolgreich an. meiner hündin hat das nicht geschadet.
      hat jemand die neue dvd über jagdhunde und hat erfahrungen damit gemacht?
      gruß
      jassy
    • Fichtlmeier Seminar

      Hallo Jassy,

      ich habe mal eine Hündin erlebt, die die erste Berührung mit dieser Art von Sitz hatte. Es war ein Bild des Jammers. Frauchen zog und zog an der Leine nach oben, das Ganze begleitet von sonderbaren Kniebeugen und der Hund hatte Null Ahnung, was man von ihm will. Er hat sich auch nach Minuten nicht hingesetzt, nur das Röcheln wurde mehr. Wieviel einfacher geht da doch ein Leckerchen über die Nase halten und schon sitzt der Hund.
      Grüße Christine
    • Fichtlmeier Seminar

      hallo christine,
      das hört sich, keine frage, übel an. ich habe solche erfahrung nie mit meinem hund gemacht. das wäre ja furchtbar gewesen! gäbe es solche schwierigkeiten, hätte ich wohl auch eine andere methode ausprobiert, aber da das bei uns einwandfrei lief...
      vielleicht kommt es auch immer auf den hund an, z.B. wenn der halsband-technisch traumatisiert ist, superängstlich etc., und wie talentiert sich auch herrchen/frauchen anstellt... gibt es doch eine menge hundehalter, die nicht die geringste beziehung zu ihrem hund aufbauen können, was man schon von weitem erkennen kann. der besagte trainer geht immer vom best-sozialisierten hund aus, der vom züchter kommt, wie mauni auch schon geschrieben hat. wieviel man für seinen eigenen hund aus seinem lehrmaterial ziehen kann, entscheidet der verantwortungsbewußte hundehalter selbst. ich habe eine spanische mischlingshündin, und wir haben es trotzdem prima geschafft:-) nach "schema f" kann man eh nie vorgehen. da muß jeder hund individuell rangeführt werden finde ich. wie gesagt, uns haben die tips sehr geholfen.
      gruß,
      jassy

    ANZEIGE