ANZEIGE

Besitzerdaten im Impfausweis

    • Neu

      ANZEIGE
      @Rufina Ich habe mich vor kurzem mit allen Möglichkeiten beschäftigt, einen Hund aus dem Ausland hier herzuholen.
      Für den Flug hätte ich die Möglichkeit gehabt, den Hund als mit einem Transportunternehmen als Fracht einzufliegen. Ohne menschlichen Begleiter.
    • Neu

      @Selkie
      stimmt, als Transportunternehmen geht das. Leider nicht als Verein oder Privatperson. Die Kosten sind dann natürlich noch etwas höher.

      Aber auch mit Pate: teurer ist der Flug und alles andere schon geworden. Sei es Mittelmeertest, Impfungen, und alles andere. Alleine die Fahrten in DE zum Flughafen sind dank Fahrtkosten, Parkgebühren usw. gewaltig gestiegen, und muss ein Tier hier nochmals zum Tierarzt, kostet es auch mehr wie vor einigen Jahren.

      LG Gila
    • ANZEIGE
    • Neu

      Grinsekatze1 schrieb:

      Esiul schrieb:

      Hätte da die Züchterin als Erstbesitzerin von der TÄ eingetragen werden müssen?
      Ja, hätte sie müssen, denn lt. Tierärztekammer darf der EU-Heimtierausweis nicht blanko abgegeben werden.
      Das weiß ich ziemlich sicher, weil mein Tierarzt aktives Mitglied in der Tierärztekammer ist.
      Interessant :???:

      Vor allem weil neben der TÄ der Züchterin, die die Züchterin nicht eingetragen hat, auch meine TÄ (ich hatte schlicht und einfach nicht mehr daran gedacht, mich einzutragen, bevor ich Garfield meiner TÄ vorgestellt habe), nur gemeint hat, dass ich das halt noch ausfüllen sollte - also mit keinem Wort erwähnt, dass die erste TÄ einen "Fehler" begangen hätte o.ä. Und normalerweise spricht die schon an, wenn irgendwo Mist gebaut wurde.
    • Neu

      Dackelbenny schrieb:

      Ich habe bereits mit einem "fremden" Hund einen Grenzeintritt gemacht, niemanden hat es interessiert, dass nicht ICH im Ausweis stand, sondern der Besitzer des Hundes. Es war nur wichtig, dass der Hund zum Ausweis mit den gültigen Impfungen/Untersuchungen gehört.
      Das kann ich nicht beurteilen, denn es kann ein EU-Land sein,
      mit Auto per Land angefahren wo ohnehin keiner an der
      Grenze steht. Ich brachte das Beispiel mit Japan und da
      musste alles stimmen.
      Außerdem ist es so, dass die Tiere ohnehin nochmal zur
      Nachimpfung kommen und da der TA den neuen Besitzer
      eintragen muss, als Erstbesitzer stehe ich drin.

      Die Auskunft der TÄK kann ich nicht verstehen, da keiner
      außer dem TA da reinzuschreiben hat.
      Wozu werden TÄ ermächtigt, wenn es 1000 Leute gibt,
      die glauben das zu dürfen ?

      Unter: Verfahren der Ausstellungen und weitere Eintragungen steht,

      Kopie:
      Den EU-Heimtierausweis können alle behördlich ermächtigten Tierärzte

      im Bereich der EU ausstellen und fortführen,


      die zur Identifikation des Tieres vorgeschriebenen Angaben in den Heimtierausweis einzutragen. Das sind unter Punkt 2 u.a.:

      • Name und Kontaktinformationen des Tierhalters;
      und wenn oben 'Erweiterungen' steht, verstehe ich auch einen
      evtl. neuen Besitzer darunter.
      Nirgends ist festgehalten, dass jeder im EUImpfpass schreiben
      darf, nur eben der TA.
      Alles andere macht auch keinen Sinn wenn man weiter denkt
      und das Tier einfach weg ist. Bei Tasso u.U. dann gemeldet
      und suchen mit falschen Besitzer/anderer Name ?
      Chip und Tier stimmt, aber der Besitzer
      nicht ?
      Das ist nicht Sinn und Zweck von Tasso.
      Es geht ja eben darum, wenn ich einen Nachweis brauche,
      dass das Tier mein Eigentum ist, dass Name und Tier stimmt,
      ansonsten könnte ja jeder kommen.
      Deshalb sollte der EU-Impfpass immer aktuell sein.

      Quelle: wikipedia


      Wenn's im Himmel keine Hunde gibt, geh' ich da nicht hin !

      G r ü ß' c h e n !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sarah1 ()

    • Neu

      Sarah1 schrieb:

      Es geht ja eben darum, wenn ich einen Nachweis brauche, dass das Tier mein
      Eigentum ist, dass Name und Tier stimmt, ansonsten könnte ja
      jeder kommen. Deshalb sollte der EU-Impfpass immer aktuell sein.
      Dazu gibt es einen Kaufvertrag oder Übernahmevertrag, und ich habe noch keinen Hund gesehen der den Impfpass um den Hals getragen hat.

      Übrigends, bei Tasso trägt weder der TA noch der Züchter ein, das macht der Käufer. Und sollte es der Züchter bereits gemacht haben, nutzt es nichts wenn dann im Impfpass ein neuer Besitzer drinsteht.
      Kerstin mit Jölli, Vina, Mady und Solly
    • Neu

      Sarah1 schrieb:

      Das ist nicht Sinn und Zweck von Tasso.
      Was hat denn jetzt Tasso mit dem EU-Ausweis zu tun? Rein gar nichts. Es bleibt jedem selbst überlassen ob er seinen Hund bei Tasso registriert oder nicht, das ist keine Pflicht und von daher ist es vollkommen egal ob da irgendetwas übereinstimmt. Das kontrolliert ja kein Mensch.
      Wenn ich meinen Hund bei Tasso registriere, dann gebe ich natürlich meine aktuelle Adresse an, egal was im EU-Pass steht, denn das ist ja Sinn und Zweck von Tasso, dass der Hund MIR zugeordnet werden kann und nicht irgendjemandem. Tasso hat mit dem EU-Pass überhaupt nichts zu tun.

      Man kann einen Hund auch bei Tasso registrieren ganz ohne EU-Ausweis oder Impfpass.
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Hier geht`s zu unserem Thread:
      Mein Schicksalshund Sina

      Im Herzen:
      Rauhaardackel Tamy, Langhaardackel Benny, DSH Una, DSH Falko, DSH Eyka, DSH Dorli
    • Neu

      Ich muss in einem Punkt Sarah recht geben: laut Vorschrift hat der TA den Impfausweiß auszufüllen. Es wird da ja nicht nach Thema oder Seite unterschieden.
      Und es ist nicht die Frage, wie man das interpretiert oder versteht, sondern wie es in der Vorschrift steht.
      Ob nun aber das irgendwelche Probleme mit sich bringt ist die andere Sache. Und das wage ich zu bezweifeln. Bisher hat noch niemand Bennis Impfausweiß sehen wollen, außer der TA. Die Adresse habe ich auch selber geändert und mich als Besitzer eingetragen.
      Wir sind auch dabei:

      Neues vom Stinketier ;)
    • Neu

      Der Impfausweis ist, wenn es zu Streitigkeiten kommt, vielleicht ein Indiz für Eigentum. Aber nur eines von mehreren. Bei der Steuer ist die Chipnummer abgelegt, zumindest in unserer Gemeinde. Auch die Versicherung hat die Chipnummer abgefragt. Wirklich sicher ist als Nachweis der Kauf- oder Übergabevertrag.
      Gut, in Japan war ich mit meinen Hunden noch nicht, auch nicht ohne Hunde. Da kann ich nicht mitreden.
      Ich hab schon richtig viele Impfpässe in der Hand gehabt. Ehrlich, ich hab noch bei keiner Adresse Namenszeichen und/oder Stempel einer Tierarztpraxis gesehen. Das sah ich bisher nur bei den Eintragungen der Impfungen.

      LG Gila
    • Neu

      Hab mir den Pass nochmal angesehen. Also wenn ich mir das Schriftbild so ansehe, dann ist Punkt I. von mir ausgefüllt, Punkt II. von der Züchterin, Punkt III. und IV. von der TÄ, Punkt V. (Tollwutimpfung) von meiner Zweit-TÄ, Punkt IX (sonstige Impfungen) von der TÄ meiner Züchterin und meiner Haus-TÄ.
      Da haben schon einige Leute reingekritzelt, wies scheint.
    • Neu

      Na ja, wenn von vielen Leuten da reingeschrieben wurde,
      ist es der alte EU-Impfpass, der neue wird seit 2015
      nach neuen Richtlinien behandelt.
      Das ist ein Unterschied. Sehen beide fast gleich aus.
      In dem alten war es egal, wer reinschrieb, da durfte
      ich auch noch. Heute ist das ausgeschlossen.
      Wenn's im Himmel keine Hunde gibt, geh' ich da nicht hin !

      G r ü ß' c h e n !

    ANZEIGE