ANZEIGE

Wilderbse & Duna - das Dreamteam

    • Neu

      ANZEIGE

      Rotbunte schrieb:

      "Einfach weil ich gern einen Hund hätte, der sich in vollem Umfang ausdrücken kann. Und lernen wann und wie muss er sowieso."

      Das muss er nicht lernen, das kann er schon. Gib ihm Zeit, und Du wirst sehen... :D

      "Bloß Angstbeißerin darf sie mir keine werden, das wär für mich echt irrsinnig schwierig zu akzeptieren und damit umzugehen bis man das wieder weg hat...!"

      Das liegt allein in Deiner Hand. - Na, dann bete ich, dass ich da alles richtig mache! Aber ich gebe mir ja wirklich Mühe :smile:

      (Ohrenzupfen habe ich auch nie gemacht, hatte allerdings bis auf einen immer Kurzhaarhunde.) Duna ist eine coole Mischung, "lange" Löwenmähne und der Rest ist relativ kurzhaarig.
      L. G.
      Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen unser Leben ganz.
    • ANZEIGE
    • Neu

      Einen Hund der mit Männern so schlechte Erfahrung gemacht hat, verüble ich ein Angstbeissen überhaupt nicht. Und das war eben in der mittleren etwas mutiger werdenden Aufwachphase. Als er letztendlich richtig angekommen war, hatte sich das auch erledigt gehabt.

      "Das ist die Zeitspanne, die erfahrungsgemäß realistisch für solch einen Hund ist. Man merkt dann eine echte Veränderung. Auch die fiesen Träume werden weniger."

      Genau so ist es bei den aller meisten. Bei dem einen geht's schneller und beim anderen dauert es eben länger. Je nach dem.

      Und bellen wird sie sicher auch mal, :gut: obwohl mir persönlich ein sich weniger akustisch mitteilender Hund doch lieber ist :lol:
      LG Michi :-)
    • Neu

      Ja, natürlich, wenn sie dann nicht den ganzen Tag vom Balkongeländer aus den halben Stadtteil verbellt, bin ich auch froh - genauso wie sämtliche Nachbarn. Aber sie scheint mir keine typische "Krawallbaunzen" zu sein, eher gelegentlich ein gepflegtes Wuff.

      Und "der Gerät", mit dem ich die Fotos vom Handy auf den PC bekomme, ist schon unterwegs. Mit WhatsApp an die eigene Email-Adresse senden geht ja nicht, oder?
      Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen unser Leben ganz.
    • Neu

      ich lese ganz gespannt mit, wie es euch so ergeht!
      Und das die schon in die Küche kommt von allein finde ich schon total klasse!
      Unser kleiner Ungar war eher nach dem Motto :" so jetzt bin ich hier, zeigt mir alles und streichelt mich."
      Nichts desto trotz haben wir drauf geachtet das es die ersten vierzehn Tage nicht viel neues sieht draußen und sich erstmal ans Haus gewöhnt.

      Zu den Ohren: Ich würde die Haare vorsichtig auszupfen.
      Unserm Foxel haben die Haare im Ohr eine übelste Entzündung eingebracht.
      Aber nach entfernen der Haare durch den TA und eine Woche Medis war alles wieder gut.

      Du wirst schon das Richtige tun!
      Gute Besserung wünsche ich der kleinen Maus!
    • Neu

      LinouAlexandra schrieb:

      über Picr funktioniert es bei mir übers Pad.... :ops:

      Wir haben in der Familie eine Auslandshündin TS und ein halbes Jahr später läuft sie laut bellend am Gartenzaun wenn wer fährt.
      Vorher ging werder laufen noch Laut geben =)
      Ich habe nur einen "gescheiten" Computer :lol: , und der hat leider kein Bluetooth... Darum hab ich mir ein Spezielles Kabel bestellt.

      Ja, ehrlich gesagt bin ich auch schon gespannt, was die kleine Duna noch alles auspacken kann. Auf jeden Fall kann sie den Jagdhund nicht verleugnen, und sie scheint an Aliens zu glauben ;)

      Luki Luke schrieb:

      ich lese ganz gespannt mit, wie es euch so ergeht!
      Und das die schon in die Küche kommt von allein finde ich schon total klasse!
      Unser kleiner Ungar war eher nach dem Motto :" so jetzt bin ich hier, zeigt mir alles und streichelt mich."
      Nichts desto trotz haben wir drauf geachtet das es die ersten vierzehn Tage nicht viel neues sieht draußen und sich erstmal ans Haus gewöhnt.

      Zu den Ohren: Ich würde die Haare vorsichtig auszupfen.
      Unserm Foxel haben die Haare im Ohr eine übelste Entzündung eingebracht.
      Aber nach entfernen der Haare durch den TA und eine Woche Medis war alles wieder gut.

      Du wirst schon das Richtige tun!
      Gute Besserung wünsche ich der kleinen Maus!
      Ja, unsere Obfrau von der Tierschutz-Orga hat auch gesagt, dass es viele Hunde gibt, die sich sofort wie zuhause fühlen und sich ganz schnell an den neuen Besitzer binden, oft sogar "zu fest". Ich habe aber beim allerersten Blick auf das Foto gewusst, dass Duna wirklich Angst haben wird, zuerst habe ich ja sogar einen Thread für einen Beißkorb geöffnet (Angstbeißerin). Gott sei Dank war ihr aggressivster Akt ein genervter Blick :pfeif:

      Das Problem mit den Ohren besteht leider immer noch, trotz gewissenhafter Pflege. Auch wenn sie "nur noch" rosa sind, aber ich bin da zu ungeduldig, als dass das noch ewig lange dauern sollte. Außerdem tut so eine Ohrenentzündung weh und da finde ich das nicht lustig....
      Aber morgen bin ich wieder Kontrolle und werde mal ein bisschen strenger nachfragen. Das Problem ist, dass Duna ihre Haare ja schon immer drinnen hat, ich versteh nicht, wieso die jetzt auf einmal Probleme machen sollen. Oder hat sie schon immer an Ohrenentzündungen gelitten? Manchmal wünschte ich, sie könnte reden. Auf jeden Fall muss dann die TA die Haare ausreißen, ich bring das nicht übers Herz :(
      Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen unser Leben ganz.

    ANZEIGE