ANZEIGE

Hund frisst nichts mehr..

    • Hund frisst nichts mehr..

      ANZEIGE
      Hallo liebe Communitiy,
      Da ich hier ein echter frischling bin hoffe ich dass ich den Text hier an der richtigen Stelle reinstelle :)

      Kurz zu meiner Geschichte:
      Eigentlich bin ich hier weil meine 11 Jährige Shizu Hündin seit Wochen nicht mehr richtig frisst. Wenn sie etwas zu sich nimmt dann sind es lediglich ein paar Fleischstückchen oder wenige Nudeln.

      Begonnen hat es kurz nach dem Tod unserer älteren Hündin. Zu Beginn dachten wir es sein die Trauer um sie doch dann stellte sich heraus das einige zähne operativ entfernt werden müssen. Naja also wurde sie operiert. Aber auch danach wurde die Situation nicht besser sie hat immernoch nicht viel gegessen. Nun ja nach einigen Tierarztbesuchen war auch dieser mut seinem Latein am ende, er meinte sie hätte körperlich und auch organisch nichts auffälliges. So zogen wir eine Heilpraktikerin hinzu (auch wenn einige in der familie nicht überzeugt waren). Diese erzählte uns auch das unser Rudel (4 Hunde) nach den Tod der ältesten keinen Rudelführer mehr zu haben scheint und alle hunde etwas "verloren" wirkten. Auch wir haben das festgestellt.
      Naja jetzt bekommt sie Bachblüten.

      Das ende vom lied ist dass sie immernoch nicht richtig frisst und wenn dann nur sehr sehr wenig. Natürlich baut sie auch ab. Aber sie ist wie zuvor noch sehr verspielt und fit.

      Tut mir leid für diesen langen Text nur sind auch wir am Ende mit ideen.
      Ich hoffe ihr könnt mir helfen. :tropf:
    • ANZEIGE
    • Ist sonst noch etwas auffällig?
      Bewegt sie sich wie früher, geht noch genau so lange Gassi, spielt, lässt sich kraulen, trinkt eine ähnliche Menge Wasser, schläft ohne herumzuwandern...?

      LG, Friederike
      Das Leben ist zu kostbar,
      um es dem Schicksal zu überlassen.
      Käpt'n Blaubär

      Wider den Auflösungszwang bei den Stilblüten

      Unbedingt!




      Modell Rotor mit Zähnen 2.0, super premium
    • Das alles jetzt in einem Zeitrahmen von wenigen Wochen? Es könnte sein, dass sie das Futter mit den Schmerzen vor und kurz nach der OP verbunden hat. Habt ihr da schon rumprobiert, das neu zu verknüpfen?
    • Sie wiegt noch 5 kilo zuvor hatte sie bis zu 6 oder 7 Kilo. Also auch wenns es keine Nudeln sind ist sie kaum also wirklich von allen ein bis zwei happen und das wars für den restlichen tag. Sie kommt dann auch immer wieder an und möchte was fressen, wenn wir ihr es aber hinstellen riecht sie kurz daran und läuft davon.

      Sie war schon immer sehr wählerisch jedoch ist es natürlich jetzt auch gesundheitsgefährden wenn sie nicvts mehr zu sich nimmt.
      Nicht einmal die ärzte wissen weiter :tropf:
    • Also was habt ihr schon alles probiert? Komplett anderes Futter? Andere Futterstelle? Anderer Napf? Alleine im Zimmer? Vielleicht im Garten? Irgendwas um das Muster aufzubrechen? Sie hat ja Hunger, das ist doch schon mal gut.
    • ja ...erst ist unsere hündin verstorben und kurz darauf kam die op. Eine woche später stellen wir einen weiteren zahn fest der razs musste und dann wurde sie eeneut operiert. An diesem punkt dachten wir natürlich das sie nach der op nicht frisst weil da noch ein schmerzender zahn vorhanden ist, aber auch der wurde eben entfernt.

      wir haben so viel unterschiedliches zur fütterung versucht. Heute habe ich es mut ihrem Hobby versucht und habe in einen Futterball kleine happen reingetan. Die hat sie dann aufgegessen, danach wollte sie dann aber nicht mehr.

    ANZEIGE