ANZEIGE

Fragen, die man sich sonst nicht zu stellen traut - Teil X

    • ANZEIGE
    • Normalerweise müssen Weiße Schäferhunde (fast) nie gewaschen werden, aber nun, nach dem Urlaub an der Ostsee, in der Lexa auch gebadet hat, frage ich mich, ob doch eine Dusche sinnvoll wäre? Oder ist es gleichgültig, ob das Fell mit Süßwasser oder Salzwasser in Kontakt gekommen ist?
      Kein Psychiater der Welt kann es mit einem kleinen Hund aufnehmen, der einem das
      Gesicht leckt. (unbekannt)

      Eika-Lexa (*14.04.2016 / Weißer Schweizer Schäferhund)
      Blanca (2001 - 15.02.2016 / Kangal-Mix)
      In Memoriam: Sammy (Collie) und Tanja (Cocker Spaniel)
    • Wir wohnen an de Ostsee und duschen unsere Hunde (oder uns) nie nach dem Baden in der Ostsee ab-warum auch?
      Wir nutzen das Salz im Wasser sogar bei kleinen Hautläsionen-Abspülen wäre kontraproduktiv.
      Eine(r) für alle und alle für eine(n)

      Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist.
      Schlimm ist es aber für die anderen.
      Genau so ist es übrigens, wenn man doof ist...
    • Neu

      Wir haben einen 1,85 hohen Doppelstabmattenzaun gebaut, damit Emma(47 cm, 23 kg, Pitti) sicher im Garten bleibt. Nach unten sollen noch Steine gelegt werden, gegen Durchbuddeln.

      Nun meinte mein Freund heut, dass sie schon über die Hälfte des Zauns durch springen erreicht hat - wie machen wir den Zaun nun auch nach oben ausbruchsicher? Ich dachte, dass 1,85 reichen...
      Be a warrior - not a worrier


      Emma - two face


      ..in ständiger Erinnerung
      Jule 07/1994 - 08/2007
      Lara ca. 1998 - 12/2014
    • Neu

      Caro1982 schrieb:

      wie machen wir den Zaun nun auch nach oben ausbruchsicher?
      Durch Erziehung.
      Hund nicht unbeaufsichtigt im Garten lassen und Springen am Zaun konsequent unterbinden.
      Johanna mit
      Crazy (*2004) Terrier-Mix aus dem TH Lübbecke
      Betsey (*2002) Kurzhaar-Border-Collie aus der Tieroase Birkenschold (ursprünglich aus Irland)
      und Ingo, Boy, Paula, Willi, Karlheinz und Tapsi (in den ewigen Jagdgründen)
    • Neu

      Caro1982 schrieb:

      Wir haben einen 1,85 hohen Doppelstabmattenzaun gebaut, damit Emma(47 cm, 23 kg, Pitti) sicher im Garten bleibt. Nach unten sollen noch Steine gelegt werden, gegen Durchbuddeln.

      Nun meinte mein Freund heut, dass sie schon über die Hälfte des Zauns durch springen erreicht hat - wie machen wir den Zaun nun auch nach oben ausbruchsicher? Ich dachte, dass 1,85 reichen...
      Stacheldraht? xD

      Es gibt ja so Zäune, die man manchmal auch bei Kasernen oder Gefängnissen sieht, die oben nicht gerade sind, sondern schräg nach innen gehen.

      Ich würde es aber auch eher erzieherisch versuchen. Hier gibt es für am Zaun rum springen einen ordentlichen Anschiss.
      Im Zweifelsfall würde ich ihr gar nicht erlauben so nah an den Zaun zu gehen.
      Atréju, Golden Retriever geb. 2005
      Orion, Jack Russell Terrier geb. 2009
      Ikarus, Labrador Retriever geb. 2014
      Zizou, Kleinpudel geb. 2017

    ANZEIGE