ANZEIGE

Fragen, die man sich sonst nicht zu stellen traut - Teil X

    • 37mara73 schrieb:

      Wir wollten Lexa mal etwas Besonderes gönnen und sie auch etwas mästen, da sie ruhig ein wenig mehr wiegen könnte und haben dafür viele, viele Dosen eines empfohlenen Naßfutters gekauft. Dieses ersetzt eine der bisher immer noch drei Mahlzeiten (Trofu). Nun ist zu bemerken, dass ihr Output breiartig ist - was unterwegs recht schwierig in die Tüte zu bekommen ist und was anzeigen könnte, dass sie dies nicht verträgt. Aber wieso denn nicht?
      Übrigens ist dieses noch leckerer zu fressen bzw. wieder fressen, nachdem es sie einmal verlassen hatte - wenn das Monster schneller sein sollte als wir...
      Also: Kann es sein, dass ihr Magen-Darm-System Naßfutter schlechter verträgt als Trofu? :ka:
      Das kommt mit Sicherheit davon weil du gleich so viel altes Futter durch neues Futter ersetzt hast. ;)

      Ich stelle Futter ganz langsam um, vor allem, wenn es von Trofu zu Nafu ist.
      Ich ersetze da nicht eine Mahlzeit durch neues Futter, sondern gebe zu JEDER Mahlzeit ein bisschen was vom neuen Futter hinzu.
      Ich mache das so:

      1.+2. Tag: je Mahlzeit 1/4 neues Futter + 3/4 altes Futter
      3.+4. Tag: Je Mahlzeit 1/2 neues Futter + 1/2 altes Futter
      5.+6. Tag: je Mahlzeit 3/4 neues Futter + 1/4 altes Futter
      ab 7. Tag: komplett neues Futter

      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine "krassere" Umstellung, vor allem bei Trofu zu Nafu, bei meinen Hunden nicht klappt und dies mit breiigem, schleimigen Kot endet.
      Von Trofu zu anderem Trofu wurde es unterschiedlich gut vertragen.

      Ob man einen Hund mit Nafu mästen kann, kann ich mir nicht vorstellen, denn Trofu ist auf die Menge bezogen wesentlich energiereicher als Nafu. Ich würde da eher die Trofumenge etwas erhöhen - mache ich auch gerade weil bei Sina die Rippen schon herausschauen.
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Hier geht`s zu unserem Thread:
      Mein Schicksalshund Sina

      Im Herzen:
      Rauhaardackel Tamy, Langhaardackel Benny, DSH Una, DSH Falko, DSH Eyka, DSH Dorli
    • ANZEIGE
    • Ocarina schrieb:

      Benni fiddelt also ständig.
      ...
      Ich finde das süß und kann ihm dann immer nicht böse sein. xD
      Gibt auch Leute, die "flirt" statt "fiddle" sagen. Wahrscheinlich genau deswegen ;-)

      Der Begriff gehört ja zu einer Theorie mit einer Serie von alternativen Verhaltensmöglichkeiten, die alle mit F anfangen: Freeze, flight, fight und fiddle about/flirt.
      "Es gibt immer Querulanten, die mit Statistiken irgendwas beweisen wollen. 14 Prozent aller Leute wissen das."
    • :D ich anfangs auch

      Hecci zeigt neuerdings fiddle about und ich bin ganz happy drum.
      Beispiel: er schnüffelt Hundekumpel Lio zu lange am Hintern rum - Lio sagt "Alter, lass das sonst knallts". Hecci macht Spielaufforderung und hüpft rum.
      (und ich freue mich so drum, denn vor paar Monaten war die Reaktion - "Alter, hast du mich gerade provoziert? Ich drück dich zu Boden!").

      oder Hecci kassiert Anschiss von mir, bringt mir ein Spielzeug.

      ich würde schon sagen dass das situativ zu entscheiden ist. wenn vorher ein Konflikt war und Hund dann rumkaspert handelt es sich wohl um fiddlen :)
      Liebe Grüße von Bianca

      mit Prinzessin Ziva und Breitmaulfrosch Hector

      Unser Leben in Bildern
    • @37mara73
      Ich hätte ehrlich gesagt einfach mal darauf getippt, dass der Rohfasergehalt im Nassfutter um einiges geringer ist als im Trockenfutter. Gerade wenn es ein sehr hochwertiges ist, ist der Fleischanteil normal sehr hoch und es sind nur ein paar % Gemüse/KH enthalten.
      Trockenfutter enthält zusätzlich zu dem höheren KH Gehalt oft noch kotfestigende Inhaltsstoffe, die den Unterschied noch größer machen.
      Bei meiner Hündin hilft es da zB geraspelte Karotten, Kleie oder Kohlenhydrate ins Nassfutter zu mischen.

      bad_angel schrieb:

      Dürfen Begleithunde von Blinden auch mal so richtig Hund sein?!

      Hab ich mich heute gefragt als ne Patientin von uns mit ihrem Blindenbegleithund da war.

      Ein total süßer Flat Coated namens Arthus :herzen1: Ich muss mich immer zusammen reißen ihn nicht anzufassen.
      Bei uns am Fluss geht öfter mal ein blinder Mann mit seinem Labbi spazieren. Der darf dort nach Herzenslust durchs Wasser toben, lässt sein Herrchen trotzdem aber niemals aus den Augen.
      Ich schau den beiden gern zu. Man sieht denen ihre enge Bindung richtig an =)

      Gersi schrieb:

      Mmh.

      Aber wenn's auf den Kontext ankommt - dann ist es also reine Interpretationssache?
      Bei Frodo ist fiddeln einfach übertrieben gezeigte Freude. Also für einen Nichtwissenden sieht es einfach aus, als würde er vor Freude total ausflippen. Er springt rum, tänzelt, springt Menschen/Hunde an, hüpft herum, macht Spielaufforderungen, bellt, etc.
      Das ist für einen Pudel eine ganz typische Problemlösungsstrategie.
      Er zeigt das meist in für ihn positiven Stresssituationen, also wenn er sich zB über einen Menschen oder Hund freut. Da kippt er ohne Hilfe recht schnell in so ein Verhalten, weil er gerne begrüßen will, ihm das ganze dann aber doch irgendwie zu viel wird.
      In negativen Stresssituationen zeigt er Fluchtverhalten. Freeze und Fight kennt er glaub ich gar nicht^^
      Your Love is like a Soldier, loyal till You die.
      ~James Blunt~


      * Finya - serbische Terpitzprinzessin *
      * Frodo - der Überflieger-Kleinpudel *


    • Danke! Ich habe jetzt auch den alten Thread gefunden. (Nicht unter "fiddeln" sondern unter "fiddle".) Ich danke euch für die Geduld - irgendwann freunde ich mich hier mit der Suche an.


      Ich kenn das Verhalten doch. Habe es aber auch immer tatsächlich als "Übersprungshandlung" weggepackt und nie explizit als eine eigene Verhaltensweise gesehen.

      Ich bin wahrscheinlich eine der "blinden" Hundehalterinnenn - denn einige der auf den Videos gezeigten Situationen würde ich tatsächlich als "alters-" bzw. "rassetypische" Verhaltensweisen ansehen. Und eben weit entfernt von "fight" oder "flight".
    • Wieso? Fiddle IST eine alters- oder rassetypische Verhaltensweise. Für bestimmte Rassen und bestimmte Altersgruppen eine bevorzugte Art, sich bei Konflikten zu verhalten.
    • Gibt es eigentlich irgendwas, was einem ungefähre Prognosen für Geldwechselkurse ausspuckt?
      Ich müsste mal endlich eine größere Summe wechseln (Forint in Euro) und beobachte die Kurse schon ne Weile, habe aber echt keine Ahnung ob es sich lohnt zu warten oder ich besser so bald wie möglich wechseln sollte bevor sich der Kurs noch mehr zu meinem Nachteil verändert.

    ANZEIGE