ANZEIGE

Züchter meldet sich nicht

    • ANZEIGE

      charly2802 schrieb:

      Im übrigen sind die ersten zwei drei Wochen die kritischsten bei Welpen - nicht alle überleben immer. Von daher halten sich Züchter in dieser Zeit recht bedeckt.
      Das hab ich bisher bei KEINEM Züchter erlebt. Warum sollten sie sich da auch bedeckt halten?
      Wer bremst verliert - Hier entlang
      - Landseer, Aussie und Border -
    • Brizo schrieb:

      Das hab ich bisher bei KEINEM Züchter erlebt. Warum sollten sie sich da auch bedeckt halten?
      Na, wenn ein persönliches Gespräch stattgefunden hat, was offenbar positiv war und nach erfolgreicher Geburt abgemacht wurde, dass ein erster Besuch der Welpen ab der vierten Woche möglich ist und ich unter den ersten Interessenten war - ein Welpe für mich also reserviert ist -, was gibts dann in dieser Zeit zu kommunizieren? Sollten alle Rüden versterben und ich einen Rüden wollte, wird er mir natürlich Bescheid geben.
      Charly, Labradorbub, geboren im Frühjahr 2013 ...
      unser Herzblatt ... manchmal auch die größte Herausforderung der Welt.
      NEU seit Mitte 2016 dabei ... Winston, Labradorbubchen ... der mit dem Hammerblick
      und einem unübertroffenen sonnigen Gemüt.

    • ANZEIGE
    • charly2802 schrieb:

      Brizo schrieb:

      Das hab ich bisher bei KEINEM Züchter erlebt. Warum sollten sie sich da auch bedeckt halten?
      Na, wenn ein persönliches Gespräch stattgefunden hat, was offenbar positiv war und nach erfolgreicher Geburt abgemacht wurde, dass ein erster Besuch der Welpen ab der vierten Woche möglich ist und ich unter den ersten Interessenten war - ein Welpe für mich also reserviert ist -, was gibts dann in dieser Zeit zu kommunizieren? Sollten alle Rüden versterben und ich einen Rüden wollte, wird er mir natürlich Bescheid geben.

      Ich kann bis jetzt nur von den Züchtern meiner Katzen reden (die Hunde erst später übernommen). Da wurde ich mind. 2-3x wöchentlich über den Stand der Kitten informiert, wie es Ihnen geht, Zunahme, Fotos etc. ohne das klar war welches für mich reserviert ist. Das war auch erst später klar. Würde ich mir auch bei einem Welpen wünschen.
      Liebe Grüsse von Claudia

      mit den Sheltiejungs


      Disney (17.08.2010) & Ayden (08.06.2015)
    • Ich muss auch ehrlich gestehen das ich mir sehr blöd vorkommen würde, wenn ich dem Züchter so hinterherlaufen muss.
      Ich würde mich nach einem Züchter umsehen der sich ein bisschen mehr aus seinen Interessenten macht..
      Liebe Grüße von Laura &
      Rotti Mädchen Anju *14.02.2014


      Mein Valentinstags Rotti

      Gehe in den Garten und höre auf die Stille zwischen den Geräuschen - Dies ist die wahre Musik der Natur.
    • Disney92 schrieb:

      Ich kann bis jetzt nur von den Züchtern meiner Katzen reden (die Hunde erst später übernommen). Da wurde ich mind. 2-3x wöchentlich über den Stand der Kitten informiert, wie es Ihnen geht, Zunahme, Fotos etc. ohne das klar war welches für mich reserviert ist. Das war auch erst später klar. Würde ich mir auch bei einem Welpen wünschen.
      So erlebten wir es auch - allerdings war die Entwicklung der Welpen auf der Homepages des Züchters verfolgbar. In Betracht kommende Interessenten bekommen ein Passwort für den Zugang des passwortgeschützten Bereichs und sind jederzeit auf dem neuesten Stand.

      Allerdings ist nicht jeder Züchter technisch so versiert. Wie gesagt: ich würde nachfragen, ob meine Reservierung verbindlich ist. Uns wurde auch schon gesagt: sie sind auf Platz 28 ... aber wenn 24 Interessenten abspringen, bekommen sie einen Hund, wenn alles passt. Na ja, dann sucht man halt weiter ...
      Charly, Labradorbub, geboren im Frühjahr 2013 ...
      unser Herzblatt ... manchmal auch die größte Herausforderung der Welt.
      NEU seit Mitte 2016 dabei ... Winston, Labradorbubchen ... der mit dem Hammerblick
      und einem unübertroffenen sonnigen Gemüt.

    • Danke für eure Antworten.
      Eben weil das Gespräch ja so nett war und die Dame mich dann gefragt hat ob sie mich anrufen dürfen wenn die Welpen dann da sind bin ich jetzt ein wenig enttäuscht.
      Bei meinem letzten Anruf meinte sie ja auch, dass sie genug Welpen haben würden. Ich hab das so verstanden, als obs passen würde und für uns einer dabei wäre.

      Ich lass ihr noch übers Wochenende Zeit. Sollte ich dann immer noch nichts von ihr gehört haben, ruf ich sie am Dienstag nochmal an und frag nach.
    • Kommt halt drauf an wie wichtig dir das nun ist. Die Züchterin macht das sicher nicht absichtlich sondern ist einfach schwer beschäftigt, allerdings würde mich das hinterherlaufen auch echt nerven.

      Kenne übrigens mehr Züchter die Mailkontakt als Erstkontakt bevorzugen, man kann dann ja trotzdem nochmal anrufen oder einen Kennenlerntermin ausmachen. Da kann man Infos einfach nochmal genau nachlesen bei Bedarf und man checkt die Mails wenn man grade Zeit hat und es klingelt nicht den ganzen Tag das Telefon. Bei den vielen Interessenten vertüddelt man da auch schon mal das ein oder andere wenn man es nicht gleich aufschreibt. Aber das handhabt jeder anders.
      Liebe Grüße von Denise

      KHC Casanova *04.02.14
      KHC Livi *29.11.13

      Casanova und Livi- die Collies ohne Plüsch :) ab S.53 zu zweit

      >>Rosen sind rot,
      gelb ist die Biene,
      ich kann nicht dichten,
      Waschmaschine. <<
    • Sorry, aber bei 6 Welpen ist man als Züchterin jetzt nicht so derart beschäftigt, dass man so gar keine Zeit für mögliche Interessenten findet.

      Mir persönlich würde das auf den Keks gehen und ich würde mich schonmal nach einem anderen Züchter umsehen.

      Unsere Züchterin steht uns derzeit jederzeit zur Verfügung. Wenn es gerade ungünstig ist, dann erfolgt der Rückruf innerhalb von max. 12 Stunden. Außerdem freut sie sich immer, wenn man seinen Welpen dann besuchen möchte.
      Auch schon während der Trächtigkeit wurden wir ständig informiert und nach der Geburt gab es ohne Aufforderung die ersten Infos und Bilder.
      Sowas gehört für mich persönlich zu einem guten Züchter dazu. Aber letztlich muss das jeder für sich entscheiden.
      LG Alexandra mit SAM - Cockerpoo -


      Immer im Herzen:
      Puck - Cocker Spaniel aus Menorca - Danke, dass du bei uns warst!
      Mücke von der Hasenheide - Zwergdackeline - einfach eine Traumhündin!



      *** Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht... ***
    • Hundekauf ist einfach auch Vertrauenssache. Sicherlich ist jeder Mensch unterschiedlich und der eine postet und berichtet den ganzen Tag live aus der Wurfkiste und der andere vielleicht nur einmal die Woche.

      Aber bei den Züchtern, die ich kenne, gibt es immer Infos über den aktuellen Wurf öffentlich auf der homepage und mindestens einmal die Woche eine Bilderserie, um die Entwicklung zu sehen plus wichtige Daten wie Gewicht usw..

      Und die Interessenten bekommen daürber hinaus meistens noch weitere und individuelle Infos. Zum Austausch könnte man ja auch für die Interessenten eine FB- oder WhatsApp-Gruppe gründen, so was geht heute ja auch und da kann man dann ja sehr schnell und einfach mal ein paar Infos und Bilder hoch laden. Als Züchter ist man halt auch Verkäufer/Geschäftsmann. Ein bisschen Marketing und Erreichbarkeit usw. gehört für mich auf jeden Fall dazu. Zumal die meisten Züchter ja auch nur ein bis zwei Mal im Jahr einen Wurf haben und diese Arbeit dann einfach auch mit dazu gehört. Und da muss man dann halt einfach auch Zeit für einplanen.

      Mir wäre es schon wichtig, ein bisschen "bei der Aufzucht dabei sein zu können" und zu wissen, dass der Züchter auch an seine zukünftigen Käufer denkt und ich kenne es eigentlich auch nur so, dass man da mit einbezogen wird.

      Man fährt da ja nicht nur hin, sucht sich einen Welpen aus und holt ihn vier Wochen später ab. Da gehört doch viel mehr dazu.

      Ich würde echt woanders schauen. Havaneser sind jetzt ja auch nicht sooooooo selten und wenn due mal woanders schaust, wirst du den Unterschied ja sicher schnell merken.
    • Wie du siehst, hier scheint es zwei Meinungen zu geben. Ich würde aber auch anrufen, denn auch wenn es NUR 6 Welpen sind, kann es doch sehr gut sein, dass privat sehr viel bei ihr los ist.
      Ich kenne auch einige Züchter, die davon ausgehen, dass sich die Interessenten selbst melden. Gut, in deinem Fall sagte sie, dass sie sich melden würde. Interessenten, die aber wirklich auch von alleine Interesse zeigen, kommen doch aber sicherlich gut an. So könnt ihr dann bestimmt schon mal einen Besuchstermin abmachen.
      Gerade ältere und sehr erfahrene Züchter machen nun mal keine Whatsapp-Grüppchen für jeden Wurf usw., was hier zum Teil geschrieben wurde.
      Mein Beagleduo:


      Mia (29.07.2009)
      Molly (13.03.2014)


      Die M&M's - Living with Beagles

    ANZEIGE