ANZEIGE

Auf der Suche nach der richtigen Diagnose (Epi?) mit meinen <3 Knallkopf <3

    • Neu

      Michi69 schrieb:

      klappt es jetzt ?
      Ja! ;)

      Anfänglich sehe ich Duke stark hecheln und die Atmung dadurch ebenso stark. Als er schläft, ist die Atmung schon heftig und unregelmäßig. Ich weiß jetzt nicht ob er nur döst oder tief schläft, bei Letzterem wäre es schon auffällig. :???:

      LG Sabine
      Nicht jede Hand, die ich hielt, hatte es verdient .... aber jede Pfote!

      Rowdy (Chihuahua - Jack Russel Mix) *03. 2002
      Buffy (Collie - Schaferhund Mix) *04. 2002
      Fussel (Pinscher - Terrier Mix) *11. 2008

      Rumpelstilzchen im Tal der Weisen
    • ANZEIGE
    • Neu

      Hallo Michi,

      ich möchte dich nicht beunruhigen, aber so ähnlich sah das vor 1, 2 Wochen auch bei meinem durch die Lungenstauung auch aus. Da hat manchmal der ganze Hund geatmet und diese starke Bauatmung war auch sehr deutlich zu sehen, allerdings hat er nicht so schnell gehechelt. Das könnte als tatsächlich vom Herz und vielleicht der Lunge kommen, da sich das ja insbesondere dann entwickelt, wenn der Hund eine Zeit lang besonders viel ruht.

      Genauso kann es aber auch Stress oder innere Unruhe sein, wenn er fühlt, dass sich z. B. ein Anfall ankündigt. Da fehlt mir aber jegliche Erfahrung um das abschätzen zu können.

      Probiere doch in solchen Situationen mal aus, ob sich die Atemfrequenz verringert, wenn Du seinen Kopf auf ein Kissen legst, um zu sehen, ob er leichter atmen kann. Überhaupt ist es vielleicht auch sinnvoll seine Herz- und Atemfrequenz und auch den Puls mal zu zählen, um das dann den Ärzten mitzuteilen.

      Ansonsten denke ich, dass euch die Endokrinologin wahrscheinlich besser weiter helfen kann, als die Verhaltenstierärztin, da sie sich sicher weniger mit dem Hormonkreislauf auskennt und im Zweifel dann auch nicht weis, welche Untersuchungen weiterhin Sinn machen.
      Wenn es so sein sollte, dass sie selbst keine weitern Ansätze hat und euch nicht ernsthaft weiterhelfen kann, wäre es ja wünschenswert, wenn sie das auch äußert, was ja kein Beinbruch aber im Sinne von Duke ist.
      Liebe Grüße vom Triofrauchen!
    • Neu

      Terrorfussel schrieb:

      Anfänglich sehe ich Duke stark hecheln und die Atmung dadurch ebenso stark.
      Ja genau, und das ist genau nach dem aufwachen gewesen. Er schläft tief und fest, wacht dann auf und hechelt wie bekloppt, gestern Abend auch wieder. Das dauert dann unterschiedlich lange, von 15 Min bis hin zu 30 Min. Als er da liegt, war er am einschlafen, aber er hat das auch oft mal im Tiefschlaf wieder. Zudem er heute auch wieder gezuckelt hat :( :

      Tatzentrio schrieb:

      Genauso kann es aber auch Stress oder innere Unruhe sein, wenn er fühlt, dass sich z. B. ein Anfall ankündigt
      Das ganze was mir nen Kopf bereitet, weil das aus dem absoluten Ruhezustand passiert. Das wenn er Stress hat etc stark hechelt, ist bei ihm auch klar, zudem kann ich aber mit ihm eben nicht so lange spazieren gehen, weil er dann voll durch ist. Das längste ist mittlerweile ne Std. aber eben je nachdem.

      Tatzentrio schrieb:

      den Puls mal zu zählen,
      Das werde ich mal wieder machen, der ist eben auch oft sehr unregelmäßig.

      Tatzentrio schrieb:

      und euch nicht ernsthaft weiterhelfen kann, wäre es ja wünschenswert, wenn sie das auch äußert, was ja kein Beinbruch aber im Sinne von Duke ist.
      :dafuer: :bussi:

      Ach ja, ich habe heute mit unseren TA telefoniert, er hatte in der TK im Labor angerufen gehabt und meinte ich müsse mir jetzt erst keine ernsthaften Sorgen machen, und könne den 06.09 abwarten, außer es verschlechtert sich was :???: :/
      LG Michi :-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michi69 ()

    • Neu

      Musst Du denn unbedingt auf den Termin beim Endokrinologen warten?
      Hier in der TK ging das ganz schnell: Verdacht am Donnerstag, kurz gecheckt, ob das Dexa vorrätig ist, ACTH am Freitag.
      Johanna mit
      Crazy (*2004) Terrier-Mix aus dem TH Lübbecke
      Betsey (*2002) Kurzhaar-Border-Collie aus der Tieroase Birkenschold (ursprünglich aus Irland)
      und Ingo, Boy, Paula, Willi, Karlheinz und Tapsi (in den ewigen Jagdgründen)
    • Neu

      frolleinvomamt schrieb:

      Musst Du denn unbedingt auf den Termin beim Endokrinologen warten?
      Hier in der TK ging das ganz schnell: Verdacht am Donnerstag, kurz gecheckt, ob das Dexa vorrätig ist, ACTH am Freitag.
      Ich werde am Montag in der TK anrufen und nach einen Arzt fragen, was der dazu meint. Zudem werde ich die Werte gleich mal durchgeben, damit sich dieser auch gleich ein Bild machen kann.
      LG Michi :-)
    • Neu

      Michi69 schrieb:

      Nun sind die Urinwerte da .......der Cortisol und Creatininwert, das Cortisol etc nochmals erschreckend viel höher als es im April eh schon war
      Michi, es tut mir so leid, gerade dich auch in dieser Unwissenheit zu belassen! :streichel:

      Michi69 schrieb:

      Ich werde am Montag in der TK anrufen und nach einen Arzt fragen, was der dazu meint. Zudem werde ich die Werte gleich mal durchgeben, damit sich dieser auch gleich ein Bild machen kann.
      Das ist eine gute Idee und ich hoffe, dir hört ein fähiger TA zu!

      Alles Mist, ich drücke dich ganz doll!! :streichel: :bussi:

      LG Sabine
      Nicht jede Hand, die ich hielt, hatte es verdient .... aber jede Pfote!

      Rowdy (Chihuahua - Jack Russel Mix) *03. 2002
      Buffy (Collie - Schaferhund Mix) *04. 2002
      Fussel (Pinscher - Terrier Mix) *11. 2008

      Rumpelstilzchen im Tal der Weisen

    ANZEIGE