ANZEIGE

Auf der Suche nach der richtigen Diagnose (Epi?) mit meinen <3 Knallkopf <3

    • Neu

      ANZEIGE
      Michi69

      Du hast recht, lass alles abklären damit Du einen klaren Ansatz hast.
      Du weisst genau was Du deiner Maus zumuten kannst und wann es zuviel wird.
      Ich drücke Euch beiden fest die Daumen.
      Selten dumme Menschen sind nicht selten - aber dumm !

      Herr gib mir Geduld, aber ein bisschen PLÖTZLICH
    • Neu

      Ich Depp, hab den Urinwert nachgeschaut vor lauter Aufregung :headbash: :headbash: :headbash: Das Basal Cortisol war im Blut im April bei 25,9 und ist jetzt bei 1,7.
      Ich habe jetzt die Ärztin gebeten, die Werte dem Endrokologen vorzulegen, seine Meinung einzuholen, zwecks Termin zu fragen und mir dann Bescheid zu geben. Hoffen wir mal das die Mission erfolgreich ist. :???:






      .

      LG Michi :-)
    • ANZEIGE
    • Neu

      Joco und Co schrieb:

      Puh Michi, Ihr tut mir richtig leid
      :bussi: Keine Sorge, das schaffen wir schon. Mich ärgert es nur maßlos, das der eine vom anderen nix weiß, ich mich wieder erneut erklären muss und falls ich nicht aufpasse, das ganze total verdreht wird. Die Neurologin müsste normalerweise ja alles was Duke betrifft von der VHTÄ bekommen haben. Aber so wie sie redet, weiß sie doch nicht alles, hat auch die Werte nicht gehabt. :motzen:
      Es hatte alles so gut begonnen, nun wird es irgendwie ein Durcheinander. :wuetend: Ich wollte ja schon von Anfang an einen Endokrologen drauf schaun lassen, alleine schon wegen der SD. Aber die VHTÄ hatte mir immer gesagt, abwarten. Na ja, und jetzt haben wir abgewartet :klugscheisser: Ich kann das mit den Werten ja so nicht stehen lassen, da es offensichtlich ist, das da was nicht stimmt, das sagen sie ja auch selbst.
      Kann gut sein, das das Gehechle mit den Hormonen zu tun hat, das sagt mir auch schon immer mein Gefühl. Und es bestätigt sich ja auch das da was im argen ist.
      Jetzt mal gucken was von der Neurologin kommt. Mitte nächste Woche muss ich sie eh anrufen wegen den anderen Ergebnissen. ;)
      LG Michi :-)
    • Neu

      @'Michi69
      Hauptsache das Du die Übersicht nicht verlierst.
      Wenn ich das richtig verstanden habe hast Du ja alles Chronologisch aufgeschrieben
      damit bist Du auf jeden fall im Vorteil.
      Habe ich bei Yukon auch gemacht. Alle Arztrechnungen , Medikamente schön der Reihe nach abgeheftet.
      Jeder Arzt hat sich drüber gefreut. ( Auch wenn man sah, das ich bei einer Menge verschiedener war) :p

      Euch trotzdem ein ruhiges und schönes Wochenende ( soweit es geht)
      Selten dumme Menschen sind nicht selten - aber dumm !

      Herr gib mir Geduld, aber ein bisschen PLÖTZLICH

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mausi ()

    • Neu

      Mausi schrieb:

      damit bist Du auf jeden fall im Vorteil.
      Habe ich bei Yukon auch gemacht. Alle Arztrechnungen , Medikamente schön der Reihe nach abgeheftet.
      Genau, ich habe alles da :D Von Anfang an alles aufgehoben und notiert. :dafuer: War auch für die Ärzte wichtig, wegen der vielen und schweren Medis die er als Junghund bereits bekam. Die Mail mit den ganzen Auflistungen etc habe ich auch noch. Also an mir solls nicht liegen.

      Mausi schrieb:

      Euch trotzdem ein ruhiges und schönes Wochenende

      Danke, das wünsche ich euch auch. :bussi:
      LG Michi :-)
    • Neu

      Michi69 schrieb:

      Das Basal Cortisol war im Blut im April bei 25,9 und ist jetzt bei 1,7.
      Das hört sich nach einem sekundären (durch Medikamente verursachten) Addison an.

      oldsite.laboklin.de/pages/html…/aktuell/lab_akt_0906.htm

      Nicht schön.

      Drücke weiter die Daumen!
      Johanna mit
      Crazy (*2004) Terrier-Mix aus dem TH Lübbecke
      Betsey (*2002) Kurzhaar-Border-Collie aus der Tieroase Birkenschold (ursprünglich aus Irland)
      und Ingo, Boy, Paula, Willi, Karlheinz und Tapsi (in den ewigen Jagdgründen)
    • Neu

      @frolleinvomamt

      Danke :bussi:

      Du denkst das könnte evtl vom Keppra kommen ? :???:

      Ich meine ja, er hatte damit sicher schon vorher zu tun, nur wurde nie dahingehend untersucht :???: Oder könnten das die Medikamente die er damals bekommen hatte mitverursacht haben ? Er bekam ja gegen die Demodex und die Giardien heftige Medis auf längere Zeit, was ich aber den bisherigen Ärzten mitgeteilt hatte. Denn gerade das Medi gegen Demodex war sehr heftig, weshalb ich das auch erwähnt hatte :???:

      Der Test wäre wohl sehr wichtig denke ich :/
      LG Michi :-)
    • Neu

      Bei Laboklin steht:

      Ursache für einen sekundären Addisonismus ist eine anhaltende Suppression der ACTH-Sekretion in der Hypophyse infolge einer medikamentösen Therapie mit Glucocorticoiden, Progesteron oder Megestrolacetat.
      Ob das bei Euch zutrifft, kann ich nicht beurteilen.
      Johanna mit
      Crazy (*2004) Terrier-Mix aus dem TH Lübbecke
      Betsey (*2002) Kurzhaar-Border-Collie aus der Tieroase Birkenschold (ursprünglich aus Irland)
      und Ingo, Boy, Paula, Willi, Karlheinz und Tapsi (in den ewigen Jagdgründen)
    • Neu

      Guten Abend!

      Zu der Geräuschempfindlichkeit ist mir gleich mal das hier eingefallen, aber das ist wohl nix für einen so sensiblen Hund xD

      Was ich da zuletzt von Dir und deinem Süssen lese, ist ja echt nicht schön. Bewundernswert, dass Du da noch eien Überblick hast und so eine Diagnostik, wo ein Normalzustand nur schwer auszumachen ist, ist bestimmt umso komplizierter.
      Wenn ich richtig informiert bin, wird bei einer Hypophyseninsuffzienz, bzw. einem ATCH Mangel ein Medikament (ob es der gleiche Wirkstoff wie bei Keppra ist, weis ich nicht) gegeben, das manchmal auch bei Epi gegeben wird, wodurch dann die eigene Produktion wegfällt oder gemindert ist und vielleicht könnte es helfen, es in Minischritten auszuschleichen.

      Michi69 schrieb:

      Das hatten wir noch nicht. Einmal hatte er sich nen Reisnagel eingetreten, volle Kanne. Da kam er hüpfend und hilfesuchend zu mir, machte keinen Mucks als ich ihn dem rausgezogen hatte. Beim Blutabnehmen etc- , kein Mucks. Da ist er echt heldenhaft Mein früheres Schäfischaf war da bei weiten wehleidiger
      Insgesamt ist das auch kein Thema bei uns und ich darf mit Ankündigung und Vorsicht so ziemlich alles bei ihm machen und "bittet" auch mal um Hilfe. Er besteht auf behutsame Handgriffe, aber wenn es z. B. bei Pflaster ab machen ziept, wird er leicht misstrauisch, aber das muss nun mal schnell gehen :roll:
      Blutentnahme ist inzwischen schon fast eine Routine :muede:
      War dein Schäfischaf auch ein Belgier?

      Michi69 schrieb:

      Hast du das denn schon mal untersuchen lassen ?
      Sein Herz ist inzwischen in Abklärung und es stimmt da auch was nicht und ich kann mir auch gut vorstellen, dass es durch diesesn Hormon-Herz-Kreislauf-System Schaden genommen hat, aber es kämen auch andere Ursachen in Frage.

      Was hat Duke am Herz und muss er dafür Medikamente nehmen?

      Michi69 schrieb:

      Danke und euch wünsche ich auch weiterhin alles Gute. Werde dann auch bei dir mal mitlesen, wenn du mir den Link geschickt hast
      Hier findest Du unser Thema und ansonsten vielen lieben Dank und ich wünsche euch sehr, damit Du bald den richtigen Weg für euch findest! :streichel:
      Liebe Grüße vom Triofrauchen!

    ANZEIGE