ANZEIGE

Blutspenden mit dem Hund.

    • Bei Bedarf gehe ich mit Bones gerne zum Spenden. Einfach nur so werde ich das nicht regelmäßig machen lassen. Das Blut ist nur drei Wochen haltbar und dafür, dass es am Ende dann möglicherweise weggekippt wird, lasse ich meinem Hund keinen halben Liter Blut zapfen.

      Ich selbst wollte auch mal zum Blutspenden gehen, da man aber nicht flexibel genug war, mir eine Nadel zu geben, durch die man nicht durchschauen konnte (Zitat: "Das dauert zu lang."), bin ich wieder gegangen.

      Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
      ~°~°~

      Liebe Grüße von Shalea,
      Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
      Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
      Bones (European Hound, *06.05.2014) &
      Chanda (Rotti) im Herzen
    • ANZEIGE
    • Wie ichs verstanden habe, kann man sich in die Datenbank eintragen lassen, und wird dann informiert, wenn direkt vorort Blut gebraucht wird, also kein Spenden im Voraus?

      Mir war das bisher nie bewußt, daß auch Hunde sows brauchen können, obwohls ja eigentlich logisch ist.

      Hardy ist kräftig genug und bisher gesund (toitoioi), hat gute Blutwerte, allerdings kommt er ja nicht aus Deutschland, aber das werden die sicher wissen, ob das ein Hinternis wäre.

      Sobald wir wieder im Lande sind werd ich das mal angehn.
    • Shalea schrieb:

      Bei Bedarf gehe ich mit Bones gerne zum Spenden. Einfach nur so werde ich das nicht regelmäßig machen lassen. Das Blut ist nur drei Wochen haltbar und dafür, dass es am Ende dann möglicherweise weggekippt wird, lasse ich meinem Hund keinen halben Liter Blut zapfen.
      Das ist natürlich doof, wenn das Blut nur so kurz haltbar ist. Dann bringt das wirklich nicht so viel.

      Dann ist so eine Spenderbank vielleicht doch sinnvoller. Wäre interessant zu wissen ob die auch häufiger mal von den Kliniken genutzt wird oder ob die nur so existiert, aber nie jemand wirklich angefragt wird.
      * Ari - Wolfsspitz - 26. März 2016 *

      Der Froschkönig

      *

      Für die Welt bist du irgend jemand.
      Für irgend jemanden bist du die Welt.
      Erich Fried
    • Sheea schrieb:

      Wie ichs verstanden habe, kann man sich in die Datenbank eintragen lassen, und wird dann informiert, wenn direkt vorort Blut gebraucht wird, also kein Spenden im Voraus?
      Ja, es gibt diese Datenbank, wobei ich auch schon gehört habe, dass dort gelistete Spender oftmals gar nicht informiert werden, wenn ein Hund akut eine Spende benötigt (keine Ahnung, ob da was dran ist). Persönlich hätte ich aber auch nicht die Zeit für eine schnelle Abrufbarkeit. Das ist in seltenen Fällen eine andere Geschichte. Wenn ich weiß, dass es sein kann, dass eine Spende benötigt wird, kann ich auch mal auf Abruf stehen. Generell habe ich aber einen Job, bei dem ich im Normalfall tagsüber gar nicht auf's Handy schaue.

      Hunde, die im Ausland waren, werden nicht als Spender genommen. Über den Sinn oder Unsinn könnte man jetzt streiten, denn auch in Deutschland lebende Hunde können sich mit Parasitosen (u.a. Anaplasmose, Babesiose, Borreliose) infizieren.

      Gesunde, ruhige Hunde zwischen einem und neun Jahren sind als Blutspender geeignet. Sie sollten mindestens 20kg schwer sein, regelmäßig geimpft und entwurmt sein und keine Medikamente erhalten. Hunde, die im südlichen Ausland waren, sind wegen möglicher Übertragung von Infektionserkrankungen leider nicht als Blutspender geeignet.
      Blutspendedienst für Hunde • Klinik für Kleine Haustiere • Fachbereich Veterinärmedizin

      Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
      ~°~°~

      Liebe Grüße von Shalea,
      Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
      Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
      Bones (European Hound, *06.05.2014) &
      Chanda (Rotti) im Herzen
    • Hunde, die im Ausland waren, werden nicht als Spender genommen

      Schade. Dann gehts bei Hardy wohl nicht. Ich dachte, daß der Ausschluß vlt nur betimmte Länder betrifft.

      Persönlich hätte ich aber auch nicht die Zeit für eine schnelle Abrufbarkeit.

      Keine Ahnung wie das läuft, ich schätze es wird halt so lange die Liste abtelefoniert, bis man jemand findet :ka: Klar kann ich auch nicht immer und stehe 0815 zur Verfügung, das wird wohl keiner können. Mir gefällt die Idee dahinter, wenn sie nicht gut umgesetzt wird ist es natürlich blöd
    • Naja, kommt vermutlich schon auf das Land an. Bones war letzte Saison für Schlittenhunderennen in Norwegen. Ich glaube kaum, dass das ein Ausschluss gewesen wäre, aber Norwegen ist halt auch ein Land, in dem keine parasitären Infektionskrankheiten verbreitet sind, die es hier nicht gibt.

      Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
      ~°~°~

      Liebe Grüße von Shalea,
      Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
      Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
      Bones (European Hound, *06.05.2014) &
      Chanda (Rotti) im Herzen
    • Wo kommt sie denn her? Wenn's jetzt nicht gerade ne Leishmaniosehochburg ist, würde ich anfragen.

      Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
      ~°~°~

      Liebe Grüße von Shalea,
      Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
      Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
      Bones (European Hound, *06.05.2014) &
      Chanda (Rotti) im Herzen

    ANZEIGE