ANZEIGE

Wann habt ihr euch entschiedenen einen Hund zu adoptieren?

    • ANZEIGE

      Fusselnase schrieb:


      Alle wollen immer junge Hunde - lass mich doch ein Gegengewicht dazu setzen. :smile:
      Ich sagte ja bereits, dass diese Überlegungen unserer Situation geschuldet sind - und vielleicht anderswo nicht zutreffen.
      Liebe Grüße von mir und Captain Nemo - Golden Retriever, *20.10.16

      -----------------------------

      Carbonara - e una Coca Cola...
    • Ich habe mir seit ich denken kann einen Hund gewünscht, also wirklich schon mit 4/5 Jahren.

      Als ich 10 Jahre alt war, zog "endlich" ein Familienhund aus dem Tierheim ein. Meine Eltern waren lange dagegen, aber mit 10 und 14 Jahren glaubten sie meiner Schwester und mir dann endlich, dass wir uns um den Hund kümmern würden.
      Der Hund war wirklich ein Familienhund, d.h. jeder aus der Familie kümmerte sich um ihn und die Spaziergänge wurden aufgeteilt.
      Viel Arbeit blieb trotzdem an meiner Mutter hängen, da sie ganztags zuhause war.

      Kurz bevor ich zum studieren von Zuhause ausziehen musste, wuchs der Wunsch in mir einen eigenen Hund zu haben, den ich mitnehmen konnte.
      Während meinem Studium blieb der Wunsch immer aktuell und ich habe viel Zeit damit verbracht, zu überlegen, wie es mit einem Hund klappen könnte. Ich hatte aber immer Bedenken, wie ich einem Hund alleine gerecht werden sollte und was mit dem Hund nach dem Studium passieren sollte.
      Im Nachhinein hätte ich während dem Studium massig Zeit für einen Hund gehabt und während einzelnen Exkursionen oder Praktikas hätte ich bestimmt eine Betreuung gefunden.

      Nach meinem Studium war ich dann erstmal einige Monate auf Jobsuche. Natürlich massig Zeit für einen Hund, aber die Zukunftsangst war so groß wie nie.

      Naja, und dann hatte ich endlich einen Job gefunden und da es von den Arbeitszeiten einigermaßen passen sollte, dass ich mittags heim zum Hund konnte, zog endlich mein erster eigener Hund ein.
      Erwachsen, von einer Pflegestelle und eigentlich das alleinebleiben gewohnt!

      Coco zog dann fest ein, als ich die Erlaubnis hatte, den Hund mit zur Arbeit zu nehmen.

      Einen wirklichen Plan B habe ich nicht. Notfalls kann ich Coco zu meinen Eltern geben.
      Wenn ich allerdings irgendwann den Job wechsle und Coco mich nicht mehr begleiten könnte, müsste ich irgendwie was organisieren

      Ich hab während meinem Studium eine Fernreise gemacht und in nächster Zeit ist nichts weiteres geplant. Zu meinen Reisen nehme ich den Hund natürlich mit.
      liebe Grüße von Sarah
      seit 2015 endlich auch mit eigenem Hund: Coco meine große Griechin *10.2013
      meistens auch dabei: Familienhund Finja rumänische Promenadenmischung *16.02.2012

      Und nie vergessen: Leika (14.02.1998 - 14.09.2012)

      FOTOS: Finja und Coco - Rumänin trifft auf Griechin mit Coco ab Seite 26
    • ANZEIGE

    ANZEIGE