ANZEIGE

Zeckensaison 2017

    • Neu

      ANZEIGE
      Hatten heute wenige Zecken,es waren nur 3.Die schienen mir aber irgendwie fix und fertig zu sein,eine war auf dem Hund zusammengerollt.Lag entweder an der Hitze oder am Kokosöl,das darf gerne so bleiben
      "Die Raufbolde"

      Luna Labrador 6.5.13
      Calvin Labrador 2.1.14
      Leyla Border/Dobi Mix 5.2.13

      Nehmen Sie ihr Kind bitte an die Leine,mein Hund hat Angst


      Wo Worte fehlen das unbeschreibliche zu beschreiben Juri für immer im Herzen (2003- †2015)




    • Neu

      Etwas OT, da es nicht direkt um Zecken geht, aber trotzdem um Mistviehcher:

      Wir wollen im September eine Woche zum Gardasee, unser Tierarzt meint man müsse da nicht extra vorbeugen bzgl Sandmücken, etc :ka:
      Bin aber irgendwie verunsichert, weil man im Internet doch anderes liest. Sonst geben wir Bravecto gegen die Zeckenplage. Was also für den Urlaub tun? Wirklich nichts oder Scalibor um den Hals? Hat man dann damit eine große Bandbreite abgedeckt? Und wie ist das bei Scalibor und Wasser? Ich kann Paul als passioniertem Schwimmer das Baden nicht vermiesen :dagegen: Könnte man dies einfach vor dem Schwimmen abnehmen?
    • ANZEIGE
    • Neu

      Oder ein SpotOn geben? Dann könntest du die restlichen Ampullen beiseite legen für allenfalls nächstes Jahr. Das Scalibor hält halt viel länger, kA ob man das auch ein Jahr offen aufbewahren kann?

      Ich würde meine zusätzlich schützen, ob es zwingend notwendig wäre weiss ich nicht.
      Liebe Grüsse von Claudia

      mit den Sheltiejungs


      Disney (17.08.2010) & Ayden (08.06.2015)
    • Neu

      Disney92 schrieb:

      Oder ein SpotOn geben? Dann könntest du die restlichen Ampullen beiseite legen für allenfalls nächstes Jahr. Das Scalibor hält halt viel länger, kA ob man das auch ein Jahr offen aufbewahren kann?

      Ich würde meine zusätzlich schützen, ob es zwingend notwendig wäre weiss ich nicht.
      Ja so sehe ich das eigentlich auch, lieber zusätzlich schützen, als irgendein Risiko einzugehen.

      Welche Form ist mir auch relativ egal, wenn dann soll es halt eine große Bandbreite an Parasiten u.Ä. abdecken und kompatibel mit Wasser sein...wäre das als SpotOn Advantix das Mittel der Wahl?
    • Neu

      http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00056909.04?inhalt_c.htm schrieb:

      Advantix:
      Behandelte Tiere sollten in den ersten 48 Stunden nicht mit Seifenlösungen gebadet werden, sonst muss Advantix® erneut appliziert werden. Das Waschen der Tiere mit Wasser führt nur zu einem geringen Wirkungsverlust des Präparates.

      Meine Hunde gehen regelmässig schwimmen, ich hätte nicht beobachtet, dass die Wirkung schneller verfliegt.

      Ich würde das Produkt eine Woche vor Abreise auftragen, da sie nur eine Woche am Gardasee ist würde ich mir anschliessend keine Sorgen mehr machen.
      Liebe Grüsse von Claudia

      mit den Sheltiejungs


      Disney (17.08.2010) & Ayden (08.06.2015)
    • Neu

      Die zweite Bravecto ist seit 3 Tagen im Butzemann. Alles gut bis jetzt. Nach einer angedockten Zecke im Kalender geguckt. Oh schon 3 Monate her. Resultat der letzten Bravecto: 2 angedockte Zecken und vielleicht 10 krabbelnde. Gestern ist sie wohl in ein Nest gefallen: 4 krabbelnde runtergesammelt und erledigt.
      Kein Durchfall, kein erbrechen und sonst genauso lustig oder schlapp von der Hitze wie immer. :smile:
      Wir sind viel im Wald und am Wasser unterwegs. Eine (zweibeinige) Freundin hatte in den letzten 2 Monaten schon 5 angebissene Zecken. Die letzte haben wir gestern Abend rausoperiert. :dead:
    • Neu

      lena.2206 schrieb:

      Etwas OT, da es nicht direkt um Zecken geht, aber trotzdem um Mistviehcher:

      Wir wollen im September eine Woche zum Gardasee, unser Tierarzt meint man müsse da nicht extra vorbeugen bzgl Sandmücken, etc :ka:
      Bin aber irgendwie verunsichert, weil man im Internet doch anderes liest. Sonst geben wir Bravecto gegen die Zeckenplage. Was also für den Urlaub tun? Wirklich nichts oder Scalibor um den Hals? Hat man dann damit eine große Bandbreite abgedeckt? Und wie ist das bei Scalibor und Wasser? Ich kann Paul als passioniertem Schwimmer das Baden nicht vermiesen :dagegen: Könnte man dies einfach vor dem Schwimmen abnehmen?
      Ich war letztes Jahr am Gardasee und heuer auch wieder und hab mich daher sehr mit dem Thema beschäftigt.

      Die erste Frage, wo an den Gardasee fährst du, keine unwesentliche Sache, ist er doch groß!
      Wenn du am südlichen Teil bist, würde ich definitiv auch gegenüber Sandmücken vorbeugen und eigentlich wenn du sowieso einen Zeckenschutz hast, würde ich einfach einen nehmen der auch gegen Sandmücken hilft, dann ist das Thema so oder so gegessen.

      Ich habe eine Labradordame -> Wasserratte.

      Ich hab mich für das Scalibor Halsband entschieden, da Zeckenschutz und eben auch sandmückenschutz vorhanden ist. Weiters empfinde ich ein Halsband als das geringste Übel was die chemische Keule betrifft. Halsband + Schwimmen ist kein Problem wenn du das Halsband vor dem wassergang einfach runtergibst. Der Wirkstoff der bereits in der Haut ist, ist nicht wasserlöslich daher macht das schwimmen auch (kaum) was aus. Wenn er wieder aus dem Wasser ist kannst du das Halsband wieder anlegen.
      Praktisch mach ich es so, das der Hund das scalibor Halsband ca. 2-3 Wochen vorm Urlaub umbekommt und oben bleibt.... im Urlaub habe ich es dan so gehandhabt... das wenn wir zum See gingen oder schwimmen gingen das Halsband in der Wohnung abgemacht habe... und zum see sind.. und wenn wir wieder daheim waren...und der Hund trocken war...hat sie das Halsband wieder umbekommen...
      Hochrisikogebiet ist der Gardasee keines, aber ich würde es irgendwie auch nicht drauf ankommen lassen.

      Aber was noch viel wichtiger ist, ist auf den Herzwurm aufzupassen.
      Der Herzwurm ist eher das Problem, wird aber gerne vergessen und wird durch Stechmücken übertragen. (Scalibor wirkt auch gegen diese)
      Wie lange bist du am Gardasee?
      Wenn du nur 7Tage - 10 Tage am Gardasee bist kannst du folgend sichergehen.
      Gleich nach Ankunft bei euch zuhause eine Milbemax (oder Generika) geben und nach dieser Gabe 3 Wochen später noch eine Milbemax (oder Generika).....

      Ich bin kein Fan vom Entwurmen aber dieses Risiko will ich nicht eingehen.
      Herzwurm ist einfach mega eckelhaft und vorallem nicht behandelbar und dann auch ein Wirt um diesen in unseren Graden zu übertragen!!!
    • Neu

      Simparica Kautabletten (Wirkstoff: Sarolaner), unsere persönlichen Ersterfahrungen

      Weil wegen Lieferengpässen seit mehr als 2 Monaten bei keinem ansässigen Tierarzt ein Spot-On mit Permethrin (Exspot, Fletic) zu bekommen war, habe ich mich im April zu Simparica hinreißen lassen, da mein Willi leider wie ein Zeckenteppich durch die Welt läuft. Nach Aussage der Tierärztin gäbe es ausschließlich positive Rückmeldungen dazu, in der Packungsbeilage sind "keine Nebenwirkungen bekannt".

      Ich habe Willi im April und im Mai jeweils eine Tablette verabreicht, bin dann aber im Juni nach langem Suchen noch bei einem Tierarzt in der Umgebung fündig geworden: seine letzte Packung Exspot, und habe Willi deshalb die 3. Tablette Simparica nicht mehr gegeben.

      Unsere Erfahrungen dazu sind eher negativ:

      1. Simparica ist doppelt so teuer wie Fletic/Exspot = Negativ

      2. Mein Willi hat die Kautablette wie jedes essbare Ding problemlos verschlungen = Positiv

      3. Willi hat sich nach der 1. Tablette an 2 Tagen grundlos erbrochen, das hätte natürlich ein Zufall sein können; leider dasselbe nach der 2. Tablette, also wohl kein Zufall = Negativ

      4. Willi war nach jeder Gabe für etwa 1 Woche deutlich benommen, lief nur mit halber Kraft, war übermüdet, empfand seine Umwelt als lästig. Mit Fletic/Exspot kommt das auch vor, allerdings deutlich milder und für allenfalls 1 Tag nach Applikation des Spot-On = Negativ

      5. Simparica tötet Zecken zuverlässig ab, nachdem sie Blut gesaugt haben = Positiv

      6. Simparica wirkt nicht repellent = Negativ

      Punkt 6 war für mich der entscheidende, das Mittel nicht mehr zu verabreichen. Was im ersten Moment als verschmerzbar erscheint, ist in der täglichen Praxis unbrauchbar für uns gewesen. Mein Willi ist ein Terrier mit extremem Jadgtrieb (an der sehr langen Laufleine), der täglich mehrere Stunden im Wald und auf Wiesen wandert, durchs Unterholz schnüffelt, ausgiebig nach Mäusen buddelt. Unter Exspot/Fletic werden Zecken, Flöhe, Ameisen, Mücken ... durch die repellente Wirkung direkt bei Fellkontakt abgeschreckt, bevor sie, wenn sie sich doch auf den Hund wagen, in kürzester Zeit betäubt und getötet werden. Wir hatten damit eventuell mal 1 Zecke pro Woche, die wirklich erst saugt, sonst gar nichts. Mit Simparica war Willi ein lebendes Zecken-Biotop, kein Absuchen half, täglich bis zu 6 angesaugte Zecken, die zwar sterben, bis dahin aber sämtliche Gifte und Erreger in den Hundekörper entlassen. Zecken direkt über den Augen, an den Weichteilen, überall. Ich habe Willi nach jedem Spaziergang abgesucht, gründlich gekämmt, alles umsonst. Dazu kamen ohne Übertreibung Dutzende Zecken, die nicht angebissen haben, sondern eine Zeitlang von Willi transportiert wurden, anschließend im Auto und in der Wohnung umherliefen. Ich selbst bekam meinen ersten Hund mit 10 Jahren, das ist nun 35 Jahre her, und gehe im Sommer immer mit kurzer Hose wandern, und ich hatte niemals eine Zecke am Körper. In den 2 Monaten, in denen Willi Simparica-behandelt wurde, habe ich 5 an mir angesaugte Zecken entfernt.

      Hinzu kommt, dass Simparica keine Wirkung auf z.B. Ameisen hat. Beim Buddeln auf Wiesen gräbt Willi immer wieder Ameisen an und steckt die Schnauze in die Löcher. Mit Exspot flüchten die Ameisen von Kopf und Gesicht. Simparica ist ihnen völlig egal. Das ist kein Spaß, eine Ameise im Auge verursacht durch die abgesonderte Säure extrem schmerzhafte Verätzungen bis hin zu Bläschen und Entzündungen.

      Fazit: Die Tabletten sind in der Anwendung bequem, aber auch nur das. Aus Hundesicht ist die systemische Wirkweise sehr invasiv. Wenn schon Nervengift, und das sind alle diese Mittel letztlich, dann ist mir ein Spot-On äußerlich lieber.
      Mensch und Hund: Zuerst kommt die Beziehung, dann die Erziehung.

    ANZEIGE