ANZEIGE

Allergie? Wir sind skeptisch...

    • ANZEIGE

      Gwen04 schrieb:

      Die Packungen hab ich jetzt nicht mehr von den Futterproben. Leider. Ich weiß gar nicht mehr was das war.

      Vielleicht findest du die Zusammensetzungen noch im Internet. Falls du die Futterproben und Rintidinger online bestellt hattest, gibt es ja auch noch die Rechnungen, auf denen die Produktbezeichnungen drauf stehen.


      Gwen04 schrieb:

      Okay, also dann soll ich es wirklich noch 6 Wochen mit dem Premiere Futter testen?

      anfängerinAlina schrieb:

      Es kann dir niemand vorhersagen.
      Tut mir leid, aber ist leider so.
      Ich nehme an, über Ausschlussdiät hast du dich schon informiert, oder? Aber auch die hilft nicht immer schneller und besser.
    • Also doch wechseln? Oh mann... Ich hab jetzt irgendwie Angst schon wieder etwas falsch zu machen und dann wird es vielleicht noch schlimmer? Mit den Tabletten wurde das Kratzen wirklich besser. Ist auch gut so. Denn er ist sogar in der Nacht aufgestanden und hat sich gekratzt.
      Kann mir jemand ein Futter empfehlen? Ich kenne mich in diesem Futterjungle schon nicht mehr aus... Nicht noch ein Griff ins Klo :ka: :tropf:


      Nein die Proben habe ich nicht bestellt. Die habe ich geschenkt bekommen und die Packung weggeschmissen weil ich eine Dose für die Leckerli habe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gwen04 ()

    • ANZEIGE
    • Mikkki schrieb:

      Eins kann man aber doch sehen meine ich. Seit er bei Euch ists ists schlimmer geworden, dies spricht für eine Nahrungsmittelallergie durch Umstellung des Futters.
      Das kann man so nicht wirklich sagen.

      Jede Umstellung - hier in einen anderen Haushalt/Hundehalter - kann mehr oder weniger Stress auslösen und darauf reagieren Hunde leider auch mehr oder weniger empfindlich.

      Bevor Du jetzt mit mehreren Futtersorten anfängst zu wechseln und auszuprobieren, würde ich erst einmal das bisherige Futter "testen" und die 6 Wochen durchhalten.
      Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
      Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
      Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
      Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben! ♡
    • Hi,

      @Grinsekatze1: ich mag mich täuschen, aber ich meine ich hätte gelesen, dass sich der Hund eigentlich in seiner neuen Heimat wohlfühlt , dies spricht von der Wahrscheinlichkeit her eher gegen stressbedingte Symptome.

      Und zum anderen: Eigentlich gibt es von der Logik her keinen günstigeren Zeitpunkt zu wechseln. Setzt man die Tabletten ab und die Symptome bleiben weg, hat man sein neues Futter.

      LG

      Mikkki
    • Mikkki schrieb:

      Eigentlich gibt es von der Logik her keinen günstigeren Zeitpunkt zu wechseln. Setzt man die Tabletten ab und die Symptome bleiben weg, hat man sein neues Futter.
      Vielleicht!

      So aber wird man nie erfahren, ob es nur an den Leckerlis lag oder vielleicht doch an diesem Futter. Dann weiß man zumindest auf welche Inhaltsstoffe der Hund eventuell reagieren könnte.
      Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
      Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
      Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
      Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben! ♡
    • Hi,
      es muss doch erstmal darum gehen e i n sicheres Futter zu haben, danach kann man schauen was zusätzlich gehen kann. Sicherlich weiss man dann erst später obs nur an den Leckerlies lag, ich halte das aber erstmal für nebensächlich, denn Leckerlies gibts erstmal ne lange Zeit nicht.

      Das sichere Futter ist in der Situation das wichtigste, sorry Grinsekatze1 , dass ich nun schon das zweite Mal ne andere Meinung hab.

      LG

      Mikkki
    • Hi,

      genau dies ist die entscheidende Frage auf die es ankommt. Und manchmal dauert es länger bis man was weiss. Unser Hund reagiert auch noch verzögert, das heisst wenn er ein Futter bekommt das er nicht verträgt, reagiert er aber erst nach 14 Tagen für die Diagnostik echt übel. Und dann leider auch; das Allergen bleibt manchmal länger im Körper. Du fütterst eigentlich 14 tage lang genau das richtige futter, aber der Hund reagiert noch auf das alte Zeugs.

      Ist aber worst case, manchmal wirds einfacher.

      Also Ruhe und Geduld sind angesagt. Nochmal: ich würd mich wenn es denn rofu sein soll für eins entscheiden ohne viele verschiedenene Lebensmittel, keine Konservierungsstoffe keine Geschmacksverstärker. dann siehst du ob Ruhe reinkommt. Kannst Du nicht rauskriegen was er bekommen hat bevor er bei Euch war?ß

      Lg

      Mikkki

    ANZEIGE