ANZEIGE

Allergie? Wir sind skeptisch...

    • Allergie? Wir sind skeptisch...

      ANZEIGE
      Hallo!
      Ich komme mir echt schon blöd vor, weil ich hier ständig wegen dem Futter schreiben muss und ich hoffe ich nerve nicht schon damit....

      Vincent ist ja jetzt seit einem Monat bei uns und wir haben von Anfang an Probleme mit dem Futter gehabt. Vor einer Woche war es dann der Höhepunkt. Vincent hat angefangen sich extrem in den Ohren zu kratzen und die Nase am Teppich zu reiben. Mir ist das dann echt schon komisch vorgekommen und ich bin zum Tierarzt. Sie meinte es sind typische Allergieanzeichen die er zeigt und ich solle mal alle Leckerli weglassen und ihm nur sein Futter geben. Dann auch alle Schlafplätze einfrieren und waschen. (falls es keine Futterallergie sondern eine Milbenallergie ist)
      Das haben wir alles gemacht. Wir haben auch easOtic für die Ohren bekommen, EFA ZOON zum Futter dazu und Prednisolon Tabletten.
      Ich solle aber das Hauptfutter nicht wechseln. Das fand ich aber komisch, weil es könnte ja sein, dass er was im Hauptfutter nicht verträgt. Jetzt sollen wir aber mal 6 Wochen auf alle Leckerli verzichten und dann wieder sehen, weil der Körper, so sagt sie, 6 Wochen braucht um alle Rückstände auszuscheiden.

      So. Ich möchte euch bitten, mir einen Rat zu geben, denn ich will endlich, dass das Futter passt und es Vincent gut geht.
      Er bekommt Momentan Premiere Best Meat Hühnchen. Das ist alles drin:

      Analytische Bestandteile
      Protein 25%, Fettgehalt 12% Rohasche 7%, Rohfaser 4.5%, Calcium 1,6%, Phosphor 0.9%, Omega-3-Fettsäuren 0,5%, Omega-6-Fettsäuren 1.5%
      Zusammensetzung
      getrocknetes Huhn 26%, Reiskleie 25%, Kartoffelpülpe, frisches Huhn 14%, Geflügelfett, tierisches Eiweißhydrolysat, Leinsamen 1,4%, Bierhefe, Chicoreepulver (Inulin) 0,1%, Fischöl 0,2%, Sonnenblumenöl 0,1%, Yucca schidigera-Extrakt 0,1%, Traubenkernextrakt (Polyphenol), getrockneter Oregano 0,008%, getrockneter Petersilie 0,008%, getrockneter Marjoran 0,008%, getrockneter Salbei 0,008%, getrockneter Thymian 0,008%.
      Zusatzstoffe pro kg
      Vitamin A 12000 IE, Vitamin D3 1200 IE, Vitamin C (Ascorbylmonophosphat, Calcium-Natrium-Salz) 250mg; Kupfer (Kupfer-(II)-sulfat, Pentahydrat) 10mg, Eisen (Eisencarbonat)155mg, Jod (Calciumjodat, wasserfrei) 1.6mg, Mangan (Mangan-(II)-oxid) 14mg, Selen (Selenmethionin aus Saccharomyces cerevisiae*) 0,15mg, Zink (Zinkoxid) 67mg; Taurin 510mg

      Was rät ihr mir? Soll ich das Hauptfutter auch wechseln oder nicht?
      Ich weiß dass dieses Futter nicht das beste ist, aber dass er gleich so reagiert konnte ich ja auch nicht ahnen. Er bekommt es seit er bei uns ist, also einen Monat bald.

      Danke für eure Tipps. :tropf:
    • ANZEIGE
    • Ja ich dachte das nervt vielleicht wenn ich ständig mit dem gleichen Thema daher komme.. :verzweifelt: Und ich war nicht darauf gefasst dass uns so eine Allergie treffen könnte :ka:

      Also ich hatte Futterproben von Platinum, Belcando und Bosch. Davon bekam er ab und zu mal eines oder zwei. Achja, ein paar Rinti Happen hatten wir auch. Und wenn er mal alleine bleiben musste, dann haben wir ihm so einen Kauknochen mit Hühnerfleisch gegeben.
    • Ach, frag hier ruhig Löcher in Bäuche, wer es nicht lesen will, muss das ja nicht tun ;)
      Ich kann zwar zur Futterproblematik konkret gerade nichts sagen, wollte aber anmerken, dass ich es grundsätzlich durchaus verständlich finde, dass die Tierärztin meint, ihr sollt gerade beim gewohnten Futter bleiben. Wenn ihr jetzt alles umstellt und er hat dann keinen Juckreiz mehr, habt ihr weniger Anhaltspunkte, woran es liegen könnte, als wenn ihr jeweils nur eine Komponente ändert, jetzt z.B. die Leckerlies. Klar, wenn die in der Zusammensetzung dem normalen Futter stark ähneln, macht es vielleicht nicht so viel Sinn, nur eins von beidem wegzulassen. Daher ruhig mal auch für die Leckerlies nach der Zusammensetzung gucken. Kann man nicht auch über Bluttests eine Allergengruppe ausmachen? Also z.B. ob es eher am Futter oder eher an Milben liegt? Kenne mich da mit den Möglichkeiten bei Hunden nicht so aus.

      Edit: Wenn ich gerade lese, was er an Leckerlies bekommen hat, und das ja scheinbar auch nicht in riesigen Mengen, wäre ich in der Tat auch skeptischer. Ob gleich so deutliche Symptome von so ein bisschen "Extra" kommen? Wenn du die Packungen noch hast, kannst du ja die Zusammensetzung der anderen Futtersorten mal mit eurem Futter vergleichen.
      "Training positively is more than just 'using a cookie most of the time'. Training positively is getting into your dog's head and knowing what he needs to be joyfully connected to you so that you can bring out the best he has to give." (Susan Garrett)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jadra ()

    • Gwen04 schrieb:

      Sie meinte es sind typische Allergieanzeichen die er zeigt und ich solle mal alle Leckerli weglassen und ihm nur sein Futter geben
      Das kann so sein, muss aber nicht. Leckerli können in der Tat Auslöser von Allergien sein, wenn zu viel davon verabreicht wird.

      Gwen04 schrieb:

      Ich solle aber das Hauptfutter nicht wechseln. Das fand ich aber komisch, weil es könnte ja sein, dass er was im Hauptfutter nicht verträgt. Jetzt sollen wir aber mal 6 Wochen auf alle Leckerli verzichten und dann wieder sehen, weil der Körper, so sagt sie, 6 Wochen braucht um alle Rückstände auszuscheiden.
      Die Tierärztin hat da nicht ganz so unrecht. Sie schiebt das ganze erst einmal auf die Leckerligabe und sieht das Problem nicht unbedingt am Trockenfutter.

      Gwen04 schrieb:

      Das haben wir alles gemacht. Wir haben auch easOtic für die Ohren bekommen, EFA ZOON zum Futter dazu und Prednisolon Tabletten.
      Das verstehe ich gerade nicht mehr.

      Wie will die Tierärztin - wenn Medikamente verabreicht werden - feststellen, ob es nur an den Leckerlis lag. Meiner Meinung nach verfälschen die Medikamente jetzt überhaupt den Ausschluß der Leckerlis und der ausschließliche Verzehr über das bisherige Trockenfutter. Eigentlich weiß man dann nicht mehr wirklich was jetzt der Auslöser war.
      Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
      Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
      Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
      Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben! ♡
    • Wenn eine Allergie vermutet wird, ist wichtig, aus welchen Zutaten Futter, Leckerlis und Kaukram gemacht sind. Die Markennamen sind da zweitzehntrangig. Du kannst ja mal für dich selbst auf die Packungen gucken, vermutlich hast du jetzt ungefähr alle Tiere und alle KH-Quellen mal querbeet durchgefüttert, oder? Es wäre in dem Fall bestimmt ein richtiger Schritt, nur noch das eine Fertigfutter zu geben. Aber ob es ausreicht, wird man nur durch Austesten sehen leider. Das hab ich ja auch in den anderen Threads immer geschrieben. Es kann dir niemand vorhersagen.
    • Jadra schrieb:

      Ob gleich so deutliche Symptome von so ein bisschen "Extra" kommen?
      Bei einem kleinen Hund hat man z.B. ganz schnell einen Proteinüberschuss durch eine mickrige Kaustange täglich. Auch davon können juckende, rote Ohren kommen (ist ja auch eine Art Unverträglichkeit.)

      Grinsekatze1 schrieb:

      Wie will die Tierärztin - wenn Medikamente verabreicht werden - feststellen, ob es nur an den Leckerlis lag. Meiner Meinung nach verfälschen die Medikamente jetzt überhaupt den Ausschluß der Leckerlis und der ausschließliche Verzehr über das bisherige Trockenfutter. Eigentlich weiß man dann nicht mehr wirklich was jetzt der Auslöser war.
      Ich hätte jetzt gedacht, dass die Medikamente ja sicher nicht 6 Wochen lang gegeben werden, oder?
    • Ja okay. Die Packungen hab ich jetzt nicht mehr von den Futterproben. Leider. Ich weiß gar nicht mehr was das war. Beim den Kauknochen müsste ich die Packungen vielleicht noch haben.
      Nein er bekommt das easOtic nur mehr bis heute (insgesamt 1 Woche war das) die Tabletten noch bis nächste Woche Freitag und das EFA ZOON ist so ein Öl. Das soll einfach für die Haut gut sein. Weil er hatte schon Schorf. Das muss ich aber nicht geben meinte sie.
      Okay, also dann soll ich es wirklich noch 6 Wochen mit dem Premiere Futter testen?
    • Hi,

      in der Tat gehts hier etwas durcheinander. Richtig aber ists in jedem Fall dem kleinen Kerl erst mal die Auswirkungen der Allergie ( und eine solche ists zu 99 %) erträglich zu machen, und ihm die Tabletten zu geben, damit der Juckreiz aufhört. Während der Tablettengabe kann man natürlich nicht feststellen wogegen er allergisch ist.
      Und ich würd entgegen dem Ratschlag des Arztes das Futter wechseln, es sind viel zu viele verschiedene Nahrungsmittel drin. Unser Hund z.B. reagiert extrem auf Fischöl z.B Lachs.
      Das ist in Deinem Futter drin.
      Ich würd mit einem Futter anfangen dass nur eine Eiweissquelle und ein Kohlenhydratrquelle hat.

      Eins kann man aber doch sehen meine ich. Seit er bei Euch ists ists schlimmer geworden, dies spricht für eine Nahrungsmittelallergie durch Umstellung des Futters.

      LG

      Mikkki
      Am Rande des Chaos wird das Leben intensiv.
    • Gwen04 schrieb:

      Nein er bekommt das easOtic nur mehr bis heute (insgesamt 1 Woche war das) die Tabletten noch bis nächste Woche Freitag und das EFA ZOON ist so ein Öl. Das soll einfach für die Haut gut sein. Weil er hatte schon Schorf. Das muss ich aber nicht geben meinte sie.
      Ich würde jetzt ausschließlich das Hauptfutter geben und nichts, absolut nichts nebenher. Auch keine Trockenkauartikel! Einfach nicht!

      Nach 6 Wochen solltest Du dann sehen, ob es tatsächlich an den Leckerlis lag, oder ob grundsätzlich anders gefüttert werden muss.
      Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
      Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
      Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
      Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben! ♡

    ANZEIGE